Die große Kälte ist vorbei und erste Frühlingstemperaturen erreichen die Alpenländer. In den hoch gelegenen Skigebieten gab es in den letzten Tagen dennoch neuen Schnee und diese Woche besonders viel Sonne. Das bedeutet beste Skibedingungen für Skiurlauber und Snowboarder ...

Deutschland: Bestes Skiwetter im Allgäu

Es wird wärmer in Deutschland, das macht sich auch auf den Skipisten bemerkbar. In den Mittelgebirgen kam in den letzten Tagen viel Regen herunter. In höheren Lagen gab es jedoch noch richtig gute Schneefälle. Am meisten Schnee fiel wieder einmal auf der Zugspitze. Hier wurden in den letzten sieben Tagen unglaubliche 73 cm Neuschnee gemessen. An zweiter Stelle folgt das Skigebiet Alpsee Bergwelt mit 35 cm, Jenner und Kolben mit 20 cm. In Reit im Winkl waren es immerhin noch 15 cm, in Grasgehren ebenso wie in Oberstdorf - Nebelhorn 10 cm. Aus dem Allgäu wird zur Wochenmitte bestes Wetter gemeldet. In Balderschwang liegen derzeit 300 cm Schnee, in Oberstdorf und Grasgehren sind es 350 cm und auf der Zugspitze derzeit unschlagbare 465 cm.

Schweiz: Sonnenschein auf den Pisten

Die Schneefälle waren in der Schweiz in der vergangenen Woche weniger intensiv. Der meiste Schnee fiel im Resort Ebenalp/Appenzellerland mit 40 cm. In Disentis 3000, Elm und Arosa waren es immerhin noch 10 cm innerhalb der letzten sieben Tage. Skiurlauber können derzeit traumhaftes Wetter in den Schweizer Alpen genießen. Der Blick vom Gornergrat in Zermatt zeigte am Mittwochvormittag einen wolkenlosen Himmel und eine wunderbare Piste. Die Schneehöhen sind trotz der immer frühlingshafteren Temperaturen beachtlich. Voran geht Engelberg mit 541 cm, Laax mit 385 cm, Champex-Lac mit 380 cm und Crans Montana mit 365 cm.



Österreich: Freeriden im Pitztal am Wochenende

Die Österreichischen Skigebiete erhielten in der vergangenen Woche noch einmal recht beachtliche Schneefälle. In dieser Woche dürfen Skifahrer die neuen Schneefälle unter blauem Himmel austesten. Ein Blick in die Webcam bestätigt die wirklich traumhaften Bedingungen beispielsweise an der Kanzelwand im Kleinwalsertal, wo derzeit 290 cm Schnee liegen und die Skifahrer herrliche Pistenverhältnisse vorfinden. Die meisten Skigebiete geben Schneefälle zwischen 10 und 30 cm an. Darunter sind die Skigebiete Hochkar mit 30 cm Neuschnee, ebenso wie Wildschönau, Hohentauern und der Zillertal Arena, die jeweils 30 cm Neuschnee melden. Am meisten Schnee fiel in der Freesports Arena Krippenstein mit 60 cm. In den nächsten Tagen wird nicht mit viel Schneefall gerechnet. Es kann stellenweise sehr sonnig werden, so wie am Mittwoch im Zillertal und im Montafon, aber auch mal regnen wie zur Wochenmitte in Raumsau am Dachstein.

Im Pitztal steht am Wochenende zum dritten Mal das Wild Face Freeride-Rennen auf dem Programm. Am Samstag stürzen sich beim Highlight der Veranstaltung 60 ausgewählte Fahrerinnen und Fahrer vom Gipfel des Mittagskogels in 3173 Metern Höhe eine 4,6 km lange unpräparierte Piste hinunter. Die Top-Schneehöhen werden weiterhin angeführt von Zugspitzplatt Ehrwald mit 495 cm, gefolgt von St. Anton am Arlberg 445 cm und dem Kleinwalsertal mit 440 cm.

Frankreich: Frühling startet in Frankreich

Das warme Wetter hat auch die Französischen Alpen erreicht und trifft nun auf die angehäuften Schneemassen der vergangenen drei Monate. "In den letzten Tagen sind die Temperaturen ungewöhnlich mild. Bei 10/12°C am Nachmittag fühlt es sich schon an wie April," sagt Stéphane Giraud von Skiinfo Frankreich. Die Schneehöhen, die von den Skigebieten gemeldet werden, bleiben weiter hoch und liegen in Chamonix bei 415 cm, in Alpe d’Huez bei 350 cm und in Flaine bei 345 cm. "Auf jeden Fall haben sich die Bedingungen deutlich verändert: nach den kalten Wochen mit viel Schnee, müssen sich die Skiurlauber auf harten Schnee einstellen," fügt Stephane hinzu, "Das wesentliche Accessoire dieser Woche sollte die Sonnencreme sein". Das frühlingshafte Wetter wird voraussichtlich noch bis zum Ende der Woche anhalten, dann gibt es vermehrt Wolken und eventuell über 1800 Metern auch Schnee.

Italien: Wenig Neuschnee aber gute Schneehöhen

In der vergangenen Woche gab es einige Zentimeter Schnee in Italienischen Skigebieten. So auch im Skigebiet Campo Imperatore in der Nähe von Rom, das derzeit eine Schneehöhe von 300 cm erreicht. Die meisten großen Skigebiete weisen weiterhin eine gute Schneehöhe zwischen 90-200cm auf.


Hier findet ihr alle aktuellen Schneehöhen
Hier geht´s zu den Powderalarms