Das Zillertal in Tirol zählt zu den beliebtesten Skiregionen Österreichs - aber warum eigentlich? Ist ein Skiurlaub in Mayrhofen-Hippach wirklich etwas Besonderes? Wir haben uns die 159 Pistenkilometer, von denen 100 Prozent bei Bedarf künstlich beschneit werden können, mal etwas genauer angeschaut.

Modernste und schnelle Lifte

Die Mayrhofener Bergbahnen bringen die Wintersportler von Mayrhofen oder Schwendau/Hippach in das moderne Skigebiet mit seinen insgesamt 53 Liftanlagen. In Mayrhofen steigt man in die Penkenbahn, die 15 Personen pro Gondel aufnehmen kann und den Gast schnell von 650 auf 1795 m.ü.M. bringt. In Schwendau sorgt die Horbergbahn für einen schnellen Transport der gerade in der Hauptsaison zahlreichen Schneefanatiker. Auch aus den südlicher gelegenen Orten Tux und Finkenberg findet ihr den Weg in die Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000.


Qual der Wahl

Startet ihr in Schwendau in einer der 8er-Gondeln der Horbergbahn in den Tag, hat man am Ziel der Gondelbahn gleich die Qual der Wahl. Rechter Hand geht es mit dem Schneekar-6er-Sessellift auf den Horbergkarspitz, links führt der 4er-Lärchwald-Lift hinauf in das Penken-Gebiet, gerade hinauf bringt euch der Tappenalm-Lift, ebenfalls ein sehr moderner und überdachter Sessellift, der acht Personen pro Sessel aufnehmen kann.

Vans Penken Park oder Carving am Rastkogel?

Egal welchen Weg man nimmt, Skispaß ist überall und für Groß und Klein garantiert. So kommen die Freestyler im spektakulären Vans Penken Park mit riesigen Jumps, vielen Obstacles und einer Halfpipe voll auf ihre Kosten. Tiefschnee-Experten finden neben den Pisten viel Potential für spannende Lines (Lawinenhinweise und Gefahren beachten!), Genießer und kulinarische Feinschmecker sind in den insgesamt 35 Hütten bestens aufgehoben, sportliche Carver können sich nach einer Fahrt in der 150er-Tux-Gondelbahn am Rastkogel austoben. Besonders steil geht es auf der "Harakiri"-Piste zu: 78% steil ist diese zum Teil und wird von den Betreibern der Liftanlagen als steilste Piste Österreichs deklariert.


White Lounge

Wer vom Skifahren irgendwann genug hat, der sollte sich einen Besuch in der White Lounge auf dem Ahornberg nicht entgehen lassen. Fahrt nach Mayrhofen ab, fahrt mit dem Skibus zur Talstation der Ahornbahn und von dort mit der größten Pendelbahn Österreichs auf den sogenannten "Genießerberg". Hier könnt ihr entweder die Ski noch mal anschnallen und die breiten und leichten Pisten hinab gleiten oder es euch an der Iglubar der White Lounge bequem machen. In entspannter Atmosphäre nehmt ihr hier eure Drinks zu euch oder könnt zur späterer Stunde sogar hier nächtigen - geboten wird im spektakulären Iglu-Hotel eine Menge: Iglu-Sauna mit Panoramablick, ein Abendessen im Dining Iglu und eine Nacht, die ihr so schnell nicht vergessen werdet.

Tipps für einen Skitag in Mayrhofen

1. Beim Start mit der Horbergbahn in Schwendau möglichst vor 9 Uhr oder erst ab 10:30 Uhr an der Bahn sein - kommt man zwischen 9 und 10 Uhr, kann es voll werden!
2. Wählt als erste Abfahrt des Tages eine Fahrt vom Horbergkarspitz (2267m) über die 7a/7 - eine schöne und lange Abfahrt zum Warmwerden.
3. Genießt Mittags einen Flammkuchen oder eine andere Spezialität aus der Küche der fantastisch gelegenen Schneekarhütte - preislich eher höheres Niveau, Geschmack und Service sind dafür 1a und drinnen wie draußen auf der üppigen Terrasse wird Gemütlichkeit groß geschrieben.
4. Lasst euch eine Abfahrt über Österreichs steilste Piste „Harakiri“ mit einem Gefälle von 78% nicht entgehen - eine Herausforderung auch für geübte Fahrer. Beim Bezwingen dieser Abfahrt kann man sich jeden Freitag von 13 - 15 Uhr beim Fotoshooting ablichten lassen.
5. Als Tagesabschluss lohnt sich für sichere Skifahrer die Skiroute 1 bis zur Talstation der Horbergbahn - vor allem bei guten Schneebedingungen! Eine Fahrt durch den malerischen und stillen Wald wird der krönende Abschluss eures Tages werden - genug Kraft für knapp 1500 Höhenmeter der Abfahrt vom Penken bis ins Tal solltet ihr aber noch haben.

Alle Infos zum Skifahren in Mayrhofen und Hippach findet ihr unter http://winter.mayrhofner-bergbahnen.com.