Das sagt der Hersteller:

Das Einsteiger-Gerät in die digitale Technik. Schnell - sicher - einfach!

Das sagt die DAV-Sicherheitsforschung:

Der „Patroller digital“ ist die Zusammenführung des „d3“ mit dem alten „Patroller“ (ehemals „x1“).

Signalsuche:
Die Reichweite des Gerätes liegt bei ungünstiger Koppellage nur bei knapp über 10 m.

Grobsuche:
Das Annähern an einen liegenden Sender funktioniert akzeptabel. Bei einem aufrechten Sender kommt es leicht zum Verlust des Signals, so dass man Schwierigkeiten beim Annähern hat.

Feinsuche:
Hier funktioniert das Gerät befriedigend. Die z-Antenne hat eine geringe Reichweite, so dass bei einer größeren Verschüttungstiefe bei einem aufrechten Sender falsche
Maxima auftauchen. Das Gerät reagiert auf ein Verdrehen in der Feinsuche mit Distanzsprüngen.

Mehr-Personen-Verschüttung:
Das Gerät kann eine Mehr-Personen-Verschüttung erkennen,
bietet aber keine technische Lösung für eine Direktverfolgung an. Es muss mit Dreikreismethode oder einer ähnlichen Strategie gearbeitet werden. Dabei kann weder Anzahl noch Entfernung weiterer Sender ermittelt werden.

Ortovox Patroller digital kaufen? Hier sind die Angebote in unserem Shop-Bereich.

[Technik:digital][Antennen:3][Preis (UVP): 200€]

Hier geht es zum LVS-Test 2012 vom Deutschen Alpenverein.