Das sagt der Hersteller:

Zuverlässigkeit und einfachste Bedienung haben das ARVA EVO bekannt gemacht. Wir haben es nochmals verbessert und bieten ihnen das einfachste und schnellste volldigitale LVS-Gerät am Markt: 3 Antennen, 40m Suchstreifenbreite, Ausblend-/ Markierungsfunktion und differenzierte Anzeige für bis zu drei Verschütteten. Zwangseinschaltung.

So ist das ARVA EVO3+ das ideale LVS Gerät für alle Freizeitsportler und den Verleih.

Das sagt die DAV-Sicherheitsforschung:

Ein solides Gerät im alten Kleid.

Signalsuche:
Arvas ältestes Gerät kann hier mit seinen jüngeren Geschwistern mithalten, aber auch hier führt die geringe Reichweite in z-Richtung nur zur Bewertung „akzeptabel“.

Grobsuche:
Sicherlich ist die Anzeige des evo3+ nicht ganz so klar wie bei den neueren Geräten, doch dies ist nicht der Grund warum die Phase kurz nach Erstempfang so konfus wirkt: Häufiger Signalverlust und Richtungswechsel werden erst mit abnehmender Distanz zum Sender besser. Die restliche Annäherung funktioniert dann sehr gut.

Feinsuche:
Der verwirrende Richtungspfeil verschwindet leider sehr spät, dafür ist die akustische Unterstützung und die Entfernungsangabe tadellos.

Mehr-Personen-Verschüttung:
Der evo3+ meldet die Mehr-Personen-Verschüttung im Display und bietet eine stabile Markierfunktion bei zwei Sendern. Die bekommt aber Probleme, wenn die Verschütteten zu eng beieinander liegen oder wenn ein dritter Sender ins Spiel
kommt. Hierbei wurden markierte Sender erneut angezeigt, mitunter wurde der dritte Sender nicht wahrgenommen.

Arva Evo3+ kaufen? Hier sind die Angebote in unserem Shop-Bereich.

[Technik:digital][Antennen:3][Preis (UVP): 250€]

Hier geht es zum LVS-Test 2012 vom Deutschen Alpenverein.