Die Kälte ist da und damit auch endlich die Schneesicherheit im Sauerland. Am Freitag den 3. Februar ist dort sogar für einige Stunden kostenloses Skifahren möglich. Der Radiosender 1Live hat sich das Skigebiet Neuastenberg ausgesucht, um dort mit dem Skigebiet Neuastenberg auf den Postwiesen von sechs bis neun Uhr kostenloses Skifahren mit Flutlicht anzubieten. Die beiden Radiomoderatoren Tobi Schäfer und Andreas Bursche moderieren aus der Skihütte "Chill Out" unter dem Motto "Sibirien im Sektor - wir machen das Beste daraus".

Pisten sind in top Zustand

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen auf der Piste "Postwiese" für drei Stunden kostenlos den Schnee zu nutzen. Für heiße Getränke wird ebenfalls gesorgt sein. Die Gastronomie an der Piste ist ab sechs Uhr geöffnet. Bergchef Matthias Leber vom Skigebiet Neuastenberg freut sich auf alle Skifahrer, die noch vor dem Weg ins Büro an die Piste kommen. "Die Pisten sind im top Zustand und mit der Flutlichtanlage wird es taghell sein", so Leber im Interview auf 1Live. Das Event war bereits im vergangenen Jahr sehr erfolgreich und so werden zahlreiche Frühaufsteher erwartet, die sich trotz zweistelligen Minusgraden am Lift anstellen.

Gute Bedingungen in Neuastenberg

Das Postwiesen Skigebiet Neuastenberg liegt in der Region Winterberg an der Südseite des Kahlen Asten. Derzeit wird eine Schneehöhe von 45 cm angegeben. Auf einer Höhe von 610 bis 730 Metern kann das Skigebiet in den nächsten Tagen noch einmal mit einigen Zentimetern Neuschnee rechnen. 14 Abfahrten sind geöffnet, es laufen acht Lifte. Für alle Nicht-Skifahrer gibt es eine 400 Meter lange Natur-Rodelbahn. Viele kleinere Skigebiete im Sauerland und im Harz, die seit Weihnachten auf den richtigen Wintereinbruch warteten sind jetzt froh, den Skiurlaubern weiße Pisten anbieten zu können. Die Lifte laufen und die Schneekanonen sorgen regelmäßig für Nachschub von oben.

Hier gibt es weitere Infos zum Postwiesen Skigebiet Neuastenberg