© Francis BOMPARD/AGENCE ZOOM
In St. Moritz (SUI) und Garmisch-Partenkirchen (GER) standen die Trainings für die Abfahrten am Wochenende an. Dabei zeigte Lindsey Vonn ihre Stärke. Hannes Reichelt war bei den Herren der Schnellste.

Vonn klar vorne

In St. Moritz ging es für die Damen bereits um den Feinschliff, da das zweite Training zugleich das Abschlusstraining war. Hier war Lindsey Vonn am Donnerstag nicht zu schlagen und fuhr in 1:44.43 Minuten die Bestzeit vor Fränzi Aufdenblatten (+ 0,57 Sekunden) und Elena Fanchini (+ 1,12 Sekunden). Maria Höfl-Riesch kam mit 1,26 Sekunden auf den siebten Platz, während Veronique Hronek (+4,15 Sekunden) auf Rang 51 landete.

Sander auf Rang acht

Die Herren fuhren auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen das erste Training aus. Dabei erzielte Hannes Reichelt in 1:57,62 Minuten die Bestzeit vor Peter Fill und Klaus Kröll. Bester Deutscher war Andreas Sander auf einem beachtlichen achten Platz mit einem Rückstand von 1,42 Sekunden. Auch Stephan Keppler auf dem 13. Rang war noch gut unterwegs.

In St. Moritz starten die Damen am Freitag mit der ersten von zwei Super-Kombinationen in das Rennwochenende. Die Herren fahren am Samstag die Abfahrt.