© Deprez Photos
Frankreich hat einen weiteren Hoffnungsträger: Alexis Pinturault steht mit seiner exzellenten Skitechnik vor einer großen Karriere, vor allem im Riesenslalom ist er stark.

Zweimal Junioren-Weltmeister

Seine ersten FIS Rennen bestritt Pinturault im August 2006 in Argentinien. In der darauf folgenden Saison nahm er ausschließlich an Rennen in Frankreich teil, wo er allerdings keine besonderen Erfolge verbuchen konnte. Sein erstes Großereignis waren die Juniorenweltmeisterschaften 2008 in Formigal/Spanien. Dort trat er in jedem Rennen an, kam aber über Platz 13 nicht hinaus. Ein Jahr später glänzte bei der JWM in Garmisch-Partenkirchen eine goldene Medaille um seinen Hals - im Riesenslalom gewann er als 17-Jähriger Gold. Zwei Jahre später wiederholte Pinturault den Coup in Crans Montana.

Hallo Europa

2009 sammelte der Franzose Erfahrung im Europacup. Den ersten Podestplatz gab's dort im März 2010 in Kranjska Gora, wo er zweiter im Riesenslalom wurde. Viermal gab es Weltcupluft zu schnuppern - alle vier Einsätzen endeten mit einem Ausfall.

Europacup-Gesamtsieg 2011

Im Slalom und Riesenslalom feierte Pinturault dann im Europacup seine ersten Siege. Fünf Erfolge und insgesamt neun Podestplätze brachten ihm am Ende den Gesamtsieg und damit einen fixen Weltcup-Startplatz ein. Im Weltcup setzte es aber zunächst weiter Ausfälle. Im Februar 2011 in Hinterstoder konnte er sich dann völlig überraschend einen sechsten Platz im Super G sichern. Es folgten die ersten Punkte in der eigentlichen Lieblingsdisziplin. Der Durchbruch erfolgte auch dort erst zum Saisonende in Kranjska Gora: Platz zwei!

In Sölden 2011 knapp am Sieg vorbei

Es mussten jedoch weitere Ergebnisse folgen, um Pinturault in die absolute Weltspitze zu bringen. Und das geschah auch: Im Oktober 2011 erreichte er in Sölden den zweiten Platz hinter dem Amerikaner Ted Ligety. Der erste Sieg stand aber weiterhin aus. Trotz einiger guter Resultate sollte der im Riesenslalom auch vorerst nicht gelingen - beim City Event in Moskau siegte der Franzose dafür im Parallel-Slalom.

Steckbrief:

Geboren: 20. März 1991
Nation: Frankreich
Heimatverein: Douanes-CS Courchevel