Der Stubaier Gletscher in Tirol kommt vielen oft als erster in den Sinn, wenn von Gletscherskigebieten die Rede ist. Kein Wunder, stehen doch uns Schneefans ganz hinten im Stubaital ganze 110 Pistenkilometer zu Verfügung. Der Stubaier Gletscher ist damit das größte Gletscherskigebiet in Österreich. Mit seiner Nähe zu Innsbruck ist er auch gleichzeitig bestens erreichbar und damit einer der Top Skigebiete während der ganzen Skisaison.

Über Gamsgarten zum Eisjoch

Von der Autobahnabfahrt Schönberg-Stubaital sind es nur 20 Minuten, bis die Talstation Mutterbergalm erreicht ist. Von hier aus führen zwei Umlaufgondelbahnen Richtung Stubaier Gletscher. Wir wählen die Gamsgartenbahn, weil wir so an der Bergstation die Möglichkeit haben, uns zwischen der Eisjochsesselbahn und der Rotadlbahn zu entscheiden. Anschließend wird die Bahn gewählt, bei der weniger Betrieb ist. Meistens fällt die Entscheidung zu Gunsten der Eisjoch Sechsersesselbahn, die uns bis auf das 3150m hohe Eisjoch bringt.

3 Gletscher - die Qual der Wahl

Einmal oben angekommen, haben wir nun die Qual der Wahl: Rechterhand liegt der kurze, aber knackige Windachferner, links geht es zum Gaiskarferner - auf dem sich auch der sehr beliebte Funpark Stubai Zoo befindet - oder zurück zur Talstation der Eisjochbahn? Wir entscheiden uns für den Gaiskarferner und machen anschließend eine unverwechselbare Gletscherrunde.

Vom Daunferner zum Fernau

Am Stubaier Gletscher gibt es die einzigartige Möglichkeit, eine richtige Gletscherrunde zu machen. Rund um die alles überragende Schaufelspitze (3333m) sind alle Gletscher mit Liften erschlossen. Vom Gaiskarferner führt eine kurze Doppelsesselbahn auf den langen Daunferner. Nach einem kurzem Abstecher zur Daunscharte geht es über den Gamsgarten zur Mittelstation Fernau. Hier führen uns ein Schlepplift und eine Sechsersesselbahn über den Fernaugletscher. Von dessen Bergstation geht es über den Gaiskarferner zurück zum Ausgangspunkt am Eisjoch. Eine traumhafte Runde - die natürlich auch in die andere Richtung zu befahren ist.


Top of Tyrol - Stubaier Gletscher

Einmal am Tag solltet ihr unbedingt bei der Aussichtsterrasse „Top of Tyrol“ bei der Bergstation der Schaufeljoch Gondelbahn vorbeischauen! Direkt unter der Schaufelspitze habt ihr hier ein tolles Panorama auf das gesamte Gletscherskigebiet im Stubaital und könnt sogar noch weiter ins benachbarte Ötztal nach Sölden blicken.

Talabfahrt Wilde Grubn

Noch ein paar Worte zur Talabfahrt „Wilde Grubn“: Sie ist als Skiroute im Pistenplan ausgewiesen, wird aber zur Hauptsaison im Winter präpariert und ist vor allem am Vormittag einen Besuch wert, führt sie doch durch ein unberührtes Seitental zurück zur Talstation Mutterberg. Am späten Nachmittag ist jedoch davon abzuraten, da sich viele Skifahrer hier überschätzen und trotz müder Beine die Talabfahrt wagen. Nehmt lieber gemütlich die Abfahrt zur Mittelstation Fernau und schaukelt die letzten Meter mit der Gondel ins Tal. Dann schmeckt das Bier bei der Apres Ski Bar im Tal bestimmt doppelt so gut.

5 Dinge, die du am Stubaier Gletscher erlebt haben musst:

1. Eine Carving Abfahrt vom Eisjoch zum Gamsgarten.
2. Die perfekte Gletscherrunde rund um die Schaufelspitze
3. Einmal die Talabfahrt „Wilde Grubn“ am Vormittag
4. Das tolle Panorama von der Aussichtsplattform „Top of Tyrol“ genießen.
5. Mittagessen in der modernen Jochdohle auf 3150m Höhe

Autor: Markus Hahn