Salewa Veda 3-Lagen-Powertex Jacket


Herstellerbeschreibung

Wir kombinieren angenehmes Merino mit der Hochleistungsmembran Toray Dermizax EV. Extremes Wetter außen - perfektes Klima innen. Die Membran ist wasserdicht (26.000 mm H2O), atmungsaktiv und erlaubt unglaubliche Bewegungsfreiheit (200%iges Stretchvermögen).

Die Jacke "La Grave" hat alle Features einer absoluten Highend-Bergjacke inbegriffen und bringt trotzdem nur 450 g auf die Waage. Für optimales Körperklima sorgen die dezenten Merino-Einsätze und die großzügige, leicht zu bedienende Unterarmbelüftung. In der Front setzen wir einen 2-Wege-Reißverschluss ein, der sich gerade beim Tragen von Hüftgurten als äußerst nützlich erweist. Die beiden Fronttaschen sind so geschnitten, dass sie nicht von Brust- oder Hüftgurt eines Rucksackes verdeckt werden können. Die Arme sind vorgeformt um eine bestmöglich Passform zu erzielen. Klettbündchen sorgen für einen optimalen Abschluss am Handgelenk. Eine Skipasstasche am linken Ärmel macht sich an jedem Pistentag bewährt. Die Sturmkapuze ist mit einer Hand zu bedienen und ist voll Helmkompatibel. Ein integrierter, verformbarer Drahtbügel gibt zusätzlichen Wetterschutz und bildet einen kleinen Schirm.

Außenmaterial: 100% Nylon
Meshfutter innen: 52% Wolle, 48% Polyester

Testermeinung

Als Tester hat man es manchmal nicht leicht. Wir fragten die 13 Hersteller, die sich an unserem Test beteiligen, nach "typischen Hardshell-Jacken für den Pisten- und Offpiste-Einsatz, wetterbeständig und wärmend" - und bekamen von daunengefütterten 1,2 Kilo-Jacken bis zu 500 Gramm schweren, sehr dünnen Jacken ohne Fütterung alles mögliche angeliefert. Man vergleicht also die sprichwörtlichen Äpfel mit Birnen - was es natürlich nicht leichter macht.
Und so fällt es extrem schwer, die Ortovox La Grave in unsere Testreihe einzugliedern. Denn mit knapp über 500 Gramm ist sie die leichteste und dünnste Jacke - und kann natürlich in puncto Kälteschutz mit gefütterten oder mehrlagigen Jacken nicht im Ansatz mithalten. Ortovox hat sich bei der La Grave auf anderes konzentriert: Schlichtheit, geringes Packmaß, dünnes und stretchiges Material, Atmungsaktivität. Dafür steht die La Grave und ist daher vor allem auch für Skitourengeher oder sehr sportliche Fahrer, die Wert auf Beweglichkeit und guten Flüssigkeitsabtransport legen, eine gute Wahl. Für den klassischen Pistenfahrer dürfte der mangelhafte Kälteschutz und der fehlende Schneefang definitiv Argument genug sein, sich für ein anderes Modell zu entscheiden.
Positiv für unsere Tester: Gute Passform der verstellbaren Kapuze, große Unterarmbelüftung, Skipasstasche am Arm, große Taschen an der Frontseite (die auch beim Tragen eines Rucksacks mit Hüftgurt noch gut erreichbar sind), Innentasche für die Brille. Auch der Tragekomfort und Nässeschutz (26.000er-Wassersäule) wurden von den Testern mit guten Noten bewertet, Style und Schnitt konnten gefallen.

Fazit: Leicht, dünn, flexibel, gutes Design - eine tolle Jacke, doch für unsere Testanforderung definitiv nicht die perfekte Wahl. Dafür fehlt es einfach an der Wärmespeicherung, ohne mehrere warmhaltende Zusatzschichten kann man bei tiefen Temperaturen der Kälte nichts entgegensetzen. Für Bergsportler, die viel Wert auf Atmungsaktivität und sportliche Einsetzbarkeit legen der richtige Overlayer!

Produkte von Ortovox kaufen? Hier die Angebote in unserem Shop-Bereich.

[Gewicht (Gr. L): 579 Gramm][Highlight:Gewicht, Stretch][Lowlight:Kälteschutz][Preis (UVP): 399,95€ ]

{Wetterschutz:1,9,2,3,4,5,6,7,8}{Kälte- und Windschutz:1,6,2,3,4,5}{Verarbeitung:1,9,2,3,4,5,6,7,8}{Tragekomfort:1,8,2,3,4,5,6,7}{Features:1,8,2,3,4,5,6,7}{Preis-Leistung:1,8,2,3,4,5,6,7}{Gesamteindruck:1,7,2,3,4,5,6}