© Patrick Thorne
Die Skisaison der südlichen Hemisphäre ist bereits gestartet. Neuer Schnee erreicht Australien und einige Zentimeter wurden auch in Südamerika und Neuseeland gemessen. In Europa öffnen neue Skigebiete in Italien und der Schweiz, mehrere Bergbahnen melden jedoch sinkende Schneehöhen von 20-30cm in der Woche. Während auf der anderen Seite des Atlantiks in den USA, nach einem Höchststand an offenen Skipisten - während der Feiertage um den 4. Juli in Kanada und den USA in der letzten Woche - nur drei Skigebiete geöffnet haben. Im Folgenden erfahrt ihr, welche Skigebiete im Juli 2011 offen sind ...

Frankreich - Aus zwei mach drei
Frankreich hat immer noch drei Regionen geöffnet. Allerdings wird Val d´Isere übernächstes Wochenende schließen. http://www.skiinfo.de/skigebiet/les-2alpes-EFR2ALPES-103-de.jhtml" target="_blank">Les 2Alpes und http://www.skiinfo.de/skigebiet/tignes-EFRTIGNES-103-de.jhtml" target="_blank">Tignes werden beide noch voraussichtlich bis Ende August oder Anfang September geöffnet haben. Die Schneehöhen liegen hier bei 50-120cm.

Österreich - Schneehöhen gehen stark zurück
In Österreich sind drei Skigebiete geöffnet: Kaprun, Hintertux und der Dachsteiner Gletscher. Die letzten Berichte vermelden jedoch einen Rückgang der Schneehöhen auf jetzt 50cm, das ist weniger als die Hälfte der 110cm der vergangenen Woche.

Italien - Höchste Schneehöhe der Alpen
Italiens Gelegenheit Ski zu fahren ist zum einen das Gebiet http://www.skiinfo.de/skiregion/cervinia-valtournenche-EITCERVVALTOUR-10932-de.jhtml" target="_blank">Cervinia, das dieses Wochenende wieder eröffnet hat. Zum anderen sind es das Schnalstal und der Passo Stelvio, das mit vier Metern die höchste Schneehöhe der Alpen erreicht. Die anderen beiden Gebiete liegen bei guten 1,2m - 1,5m.

Schweiz - Ganzjährig Skifahren
In der Schweiz ist Skifahren immer noch gut möglich. Das ganzjährige Skigebiet Zermatt bekommt Gesellschaft von seinem Nachbarn Saas Fee, das am kommenden Samstag den 9.Juli wieder eröffnen wird und dann bis Mai 2012 täglich geöffnet hat.

Norwegen - weltweit höchste Schneehöhe
Norwegens drei Skigebiete haben weiterhin die weltweit höchsten Schneehöhen zu bieten. In http://www.skiinfo.de/skigebiet/folgefonna-ENOFOLGE-103-de.jhtml" target="_blank">Folgefonna werden 7,1m gemessen, das ist mehr als irgendwo sonst. Es wird bestes Wetter für die Region gemeldet. Außerdem wird es für Filmaufnahmen verwendet und ist somit in gutem Zustand.

Nordamerika - Ferienhoch wieder vorbei
Die Zahl der offenen Skigebiete in Nordamerika hat sich dramatisch reduziert. Nach einem Rekord von 13 geöffneten Gebieten während der bundesweiten Feiertage in beiden Staaten stehen nun die meisten Lifte wieder still.

Australien - Powder Down Under
In Australien herrschen großartige Wintersportbedingungen, einige Resorts melden für diese Woche täglichen Powder! Es seien die besten Schneebedingungen seit 21 Jahren, wird es aus dem Skigebiet Perisher gemeldet. In diesen Tagen werden täglich 20cm Neuschnee in den Gebieten Mt Buller und Perisher erwartet. Schneehöhen liegen an manchen Stellen bei bis zu 3m.

Neuseeland - Mehr Schnee sorgt für Winterstimmung
Auch in Neuseeland geht es winterlich voran. Neuer Schnee wird aus mehreren Skigebieten gemeldet. Und mit zuletzt 10-40cm Schneefall sind die Pisten mehr und mehr wie im winterlich weiß. Dennoch ist die Schneebasis eher dünn mit 40cm in Mt. Hutt und Whakapapa.