© Tiroler Zugspitz Arena
Nach einer sommerlichen Woche ohne Schnee, meldet sich der Winter noch einmal zurück. 50cm Neuschnee sind auf der Zugspitze gefallen. Hier erfahrt ihr, in welchen Skigebieten noch Powderalarm herrscht und wie wo Skifahren im April noch gut möglich ist.

Die letzten offenen Skigebiete
Noch vier Skigebiete haben in Deutschland geöffnet. Wer also noch die letzten offenen Lifte nutzen möchte, hat hier die Chance dazu. Während das Skigebiet Garmisch-Classic schon eine Woche vor dem eigentlichen Saisonfinale geschlossen hat, werden Skifahrer auf dem Gletschergebiet der Zugspitze noch weiße Pisten finden. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fielen noch einmal 50cm Neuschnee! Bis zum 1. Mai bleiben die Lifte voraussichtlich offen. Auch in Oberstdorf soll der Skibetrieb bis Ende April aufrecht erhalten werden. auf der Zugspitze wird zurzeit eine Schneehöhe von 220cm gemessen. In Dammkar-Krawendel sind es 110cm.
Diese deutschen Skigebiete haben noch geöffnet:
Oberstdorf Nebelhorn
Oberstdorf Fellhorn
Zugspitze

Schneefälle nach einer tropischen Woche
Die zweite Aprilwoche bringt wieder neuen Schnee in österreichische Skigebiete. In den letzten 24 Stunden hat der Schneefall eingesetzt. 25cm Neuschnee werden aus Hochzillertal-Hochfügen gemeldet und 22cm sind in Sölden hinzu gekommen. Die erneut kühleren Temperaturen sorgen für ein aufatmen in den Skigebieten nach ungewöhnlich warmen Tagen mit Temperaturen über 20 Grad. In der vergangenen Woche fiel entsprechend wenig Schnee und einige Lifte stellten vorzeitig den Betrieb ein. Nur 5cm Neuschnee wurden in Pitztal gemessen. Sicheren Schnee gibt es weiterhin auf den Gletschern. Viele tiefer gelegene Skigebiete haben jedoch auch noch geöffnet und geben eine Schneehöhe von 50cm bis 80cm an. Bei unsicheren Schneelagen sollte ein Blick in die Webcam helfen, die Bedingungen einzuschätzen. Weiterer Neuschnee ist in Österreich in den nächsten zwei Tagen möglich. Hier findet ihr eine Übersicht über alle offenen Skigebiete in Österreich.

Neuschnee im Alpenland
In fünf Skigebieten der Schweiz sind in den letzten 24 Stunden mehr als 20cm Neuschnee gefallen. In Lötschental, Gstaad und Melchsee-Frutt waren es sogar 30cm. Nach einer ganzen Woche ohne Schneefall tut das dem Saisonfinale gut. Skifahrer und Boarder können nach langer Zeit wieder eine Powderabfahrt genießen. Wer diese Woche einen Skiurlaub gebucht hat, hat alles richtig gemacht. In der Schweiz haben acht Skigebiete noch eine Schneehöhe über 180cm. Diese Gletscher garantieren Skifahren bis Ende April. Engelberg liegt deutlich an erster Position mit immer noch 350cm Schnee. Die Schneefallgrenze sinkt in den nächsten zwei Tagen noch einmal auf 1300m, an der Alpennordseite und im Wallis kann es schneien. Hier findet ihr einen Überblick über alle offenen Skigebiete der Schweiz.