Die ersten Tage dieser ersten Ausgabe der Suzuki Nine Queens sind vorüber - und sie waren wahrhaftig großartig. Viele der besten weiblichen Freeskier des Planeten sind diese Woche im wunderbaren österreichischen Skigebiet Serfaus, Fiss, Ladis zusammengekommen um Teil dieses noch nie da gewesenen Events zu sein, einem rein weiblichen Freeski Invitational mit einem absolut einzigartigen Obstacle. Die Schneestern Crew baute das Schloss, nicht nur eine Schneeskulptur ohnegleichen, sondern auch ein perfekter Kicker, auf dem die Ladies die Grenzen neu ausloten können. Und genau dies taten sie in zwei erstaunlichen Sessions!

Die Heli-Session
Das erste Highlight der Woche war die Heli-Session am Dienstag Nachmittag. Die Action startete gegen 14 Uhr und schnell war klar, dass dieser Tag etwas Besonderes werden würde. Das Fahrerlevel aller Mädchen war extrem hoch - saubere Grabs, großartiger Style und stetig noch schwerere Tricks. Als um 16 Uhr schließlich der Helikopter auftauchte um die Mädchen im stimmungsvollen Licht der Nachmittagssonne zu filmen, ging es richtig los! Keri Hernan zeigte bildschöne switch 720°s, Maude Raymond stylte ihren switch 540° high mute bis ins Letzte und Kim Lamarre stellte stylische Zero Spins in die Landung hinter dem massiven Table. Der wohl beste Trick des Tages kam von Sarah Burke, der Grand Dame des modernen Freeskiing. Die Kanadierin hatte makellose cork 900°s auf Lager! Am Ende des Tages war die Stimmung beim Suzuki Nine Queens einfach nur noch fantastisch!


Viel Energie und ein eindrucksvolles Fahrerlevel
Für Sarah Burke war die energiegeladene Session und das eindrucksvolle Fahrerlevel keine Überraschung: „Die weiblichen Freeskier warten schon seit langem auf eine solche Gelegenheit. Mir war klar, dass wir zugreifen würden, jetzt da wir endlich diese Chance bekommen haben. Es war einfach unglaublich! Ich bin aber tatsächlich ein wenig überrascht, wie sehr es dann wirklich abging. Die Mädchen waren eindeutig bereit hierfür!“ Aber nicht nur die arrivierten Fahrerinnen wie Sarah Burke, Gastgeberin Virginie Faivre oder auch Kaya Turski wussten zu beeindrucken, die Newcomerinnen um Maude Raymond und Emilia Wint waren dieser Aufgabe nicht weniger gewachsen. Emma Dahlstrom, Youngster aus Schweden, seit diesem Jahr neu im Marker Völkl Team strahlte: „Es ist toll mit Mädls wie Sarah Burke oder Kaya Turski auf so einem Event fahren zu können. Sie waren wegweisend und inspirierten viele junge Mädchen wie mich. Ich bin mir sicher, wir werden in der Zukunft noch viele großartige Skifahrerinnen sehen.“

Von Müdigkeit keine Spur
Wer auch immer dachte, dass die Ladies von der langen Heli-Session müde wären, wurde schnell eines besseren belehrt. Am nächsten Morgen standen alle um 6 Uhr früh zur Sonnenaufgangs-Session auf dem Berg. Sie waren heiß darauf, den Kicker nochmals zu springen und - unnötig dies zu erwähnen - es entwickelte sich eine weitere großartige Session. Am heutigen Donnerstag gehen die Suzuki Nine Queens mit einem Lifestyle-Shooting auf einer Burg in der Nähe weiter und finden ihren Höhepunkt morgen beim öffentlichen Big Air Contest. Kommt am Freitag nach Serfaus, Fiss, Ladis und seht die Action live! Ihr werdet es nicht bereuen! Solltet ihr Freitag nicht die Chance haben vorbeizukommen, checkt Freitag Abend die Website mit allen Ergebnissen und noch mehr atemberaubenden Fotos!

Alle Infos auf www.ninequeens.de