© Head
Zum dritten Mal in Folge beendet Bode Miller die Weltcup-Saison vorzeitig. Als Grund gab der Amerikaner an, mehr Zeit mit seiner Tochter verbringen zu wollen. Bereits in den beiden letzten Jahren hatte der 33-Jährige die Saison nach dem Großereignis beendet. Miller hatte in diesem Jahr sogar noch Chancen, den Super-G Weltcup zu gewinnen.

Kommt er wieder zurück?
Bode Miller bleibt das Enfant Terrible des Weltcups. Die neuerliche Absage der restlichen Saison muss für Sponsoren und seine Ausrüster ein Schlag ins Gesicht sein - nichts desto Trotz hatte man es erwarten können. Ob Miller nach einer wenig erfolgreichen WM-Saison seine illustre Karriere fortsetzen wird, dürfte eines der Sommergeheimnnisse 2011 werden. 2010 hatte Miller wenigstens noch gesundheitliche Gründe gehabt - und zudem Olympiagold in der Tasche. In diesem Jahr verzichtet er auf den möglichen Gewinn der Kristallkugel im Super-G. Dort lag er zwei Rennen vor Schluss keine 70 Punkte zurück.