Der Sieger des Nike 6.0 Air & Style Munich 2011 ist Peetu Piiroinen aus Finnland. Mit einem Cab 1260 Mute Grab und einem Frontblunt 270 (93,07 Punkte) im Superfinale der besten Vier sicherte er sich vor 16.500 begeisterten Zuschauern im Olympiastadion München den begehrten Ring of Glory. Zweiter bei diesem Swatch TTR World Tour 6-Star Event wurde Seppe Smits (BEL/91,6) vor Halldor Helgason (ISL/77,6) und Nils Arvidsson (SWE/37). Freuen darf sich Piiroinen auch über den Löwenanteil an den insgesamt 75.000 Euro Preisgeld und 1.000 Punkte für die Swatch TTR World Tour Rangliste, die er nun vor Seppe Smits anführt.

Wieder glücklich in München vereint
Andrew Hourmont, Air & Style-Gründer: „Der Air & Style und das Snowboarden sind glücklich wieder in München gelandet. Und ich glaube, auch München ist glücklich, dass wir wieder da sind. Das neue Setup hat sich bewährt. Die Fahrer haben echten Weltklassesport gezeigt und die Fans gingen von der ersten Runde an voll mit.“

Der deutsche Ethan Morgan landete auf Platz sechs
Der nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Elias Elhardt einzige deutsche Starter Ethan Morgan aus Mittenwald stach in der ersten Runde mit einer großartigen Leistung Mitfavorit Iouri Podladtchikov (SUI) aus und belegt einen hervorrageden sechsten Platz. Sebastien Toutant (CAN), Air & Style Peking 2010- und X-Games-Sieger wurde Fünfter. Werner Stock (AUT), vor Wochenfrist Dritter in Innsbruck, schlug in Runde 1 seinen Zillertaler Freund Peter König (AUT) und wurde Siebter.

Sieg beim Nike 6.0 Stairset Batte Finale
Der Sieg beim Nike 6.0 Stairset Battle Finale ging an Mike Casanova (USA/89,33 Punkte). Zweiter wurde der Brite Jamie Nicholls (84,33), den dritten Platz sicherte sich Forest Bailey (USA/82,67).

Die Ergebnisse und weitere Informationen findet ihr unter www.air-style.com