Die guten Wetter- und idealen Schneebedingungen machten das letzte deutsche der Saison Camp am Arber wieder einmal zu einem unvergesslichen Wochenende. „Bei Sonnenschein durch den tollen Park zu flitzen ist schon was besonderes“ sagt Völkl Marker Coach Thomas Hlawitschka.

Ein Funpark zum Auspowern
Der Funpark des Arbers zeigte sich am Wochenende vor dem Damen FIS Weltcup in einer super Verfassung. Die Schneestern - Obstacles und Kicker sorgten für viel Abwechslung bei den Kids, die auch zum vierten Young Blood Camp des Winters zahlreich erschienen waren. Die Nachwuchs-Freeskier uns Freeskierinnen waren nicht nur von der vielseitigen Variation der Boxen, Hügeln und Kickern begeistert sondern konnten zudem in den beiden Tagen ihr Können enorm verbessern. Die Kids gaben wirklich alles, von Backflips über Misty Flips und Switch Up´s, so lange bis sie am Ende des Tages erschöpft ihre Hotelbetten fielen.

Ein vielseitiges Angebot für Jedermann
Neben Thomas waren auch die anderen beiden Coaches Nico Zacek und Korbi Resenberger vom Trip zum Arber begeistert. Nicht nur das Wetter spielte mit, auch die Unterkunft und Verpflegung bot ein Vielseitiges Angebot für jedermann. „Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr“ sagte Thomas zufrieden, „ Der alljährliche Trip zum am hohen Arber im Bayrischen Wald direkt an der tschechischen Grenze, ist einfach ein absolutes Highlight ,sowohl für die Young Blood´ler als auch für uns Coaches.“

Weiter geht´s nun mit den Camps unserer Österreichischen Freunde. Wir wünschen Flo Wieser und seinen Mannen eine tolle Young Blood CampSaison!

Mehr Infos auf www.youngbloodcamps.com