Die PipeAid Initiative für eine Superpipe für Deutschland meldet Vollzug: Red Bull lässt gemeinsam mit der Nebelhornbahn-AG, aus dem Verbund das Höchste, Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal, eine deutsche Superpipe entstehen.

Verbesserte Trainingsmöglichkeiten für Freestyle-Snowboarder
Christophe Schmidt, Mitinitiator von PipeAid: „Wer hätte gedacht, dass unsere Initiative so schnell Erfolg hat. Mit der Halfpipe am Nebelhorn verbessern sich die Trainingsmöglichkeiten für deutsche Freestylesnowboarder dramatisch. Schon jetzt Danke an alle, die das möglich gemacht haben - von den Nebelhornbahnen und Red Bull bis zu den derzeit 3.023 PipeAid-Supportern auf Facebook.“

Offizielle Deutsche Halfpipe-Meisterschaft im März
Direkt unterhalb der Bergstation Höfatsblick der Nebelhornbahn in Oberstdorf hat die Schneeproduktion für das 100 Meter lange, 17 Meter breite und 5 Meter hohe Prachtstück aus Eis und Schnee begonnen. Mitte Februar soll die Einweihung erfolgen und am 26. März 2011 findet in der Pipe bereits die offizielle Deutsche Halfpipe-Meisterschaft statt. Bis Ende April wird die Halfpipe gehegt, gepflegt
und geshaped.

Sachkundige Anleitung beim Bau der Pipe
Der Bau der Halfpipe erfolgt unter sachkundiger Anleitung von Erich Bertschi, der auch für die Superpipe in Laax mitverantwortlich ist, die als eine der besten der Welt gilt. Er und die Raupenfahrer der Nebelhornbahn werden unterstützt von der Shape Crew der Snowboardschule Out of Bounds, Oberstdorf.

Mehr Informationen: www.facebook.com/pipeaid