Das mittlerweile schon legendäre Nightrace in St. Johann in Tirol/Oberndorf erlebt am 7. Januar 2011 seine 3. Auflage. Spannende Vierkämpfe bei Flutlicht lassen wieder Gänsehautstimmung erwarten. Zuletzt feierten mehr als 5.000 Besucher das Spektakel und erlebten ein spannendes Skicross Event, das als neue Olympiadisziplin einen wahren Boom erlebte.

Mehr Überholmöglichkeiten
Für 2011 verspricht OK-Chef Martin Weigl nochmals eine Steigerung und auch ÖSV-Skicross-Chefin Sabine Wittner ist begeistert von den Vorbereitungsarbeiten: "Der Weltcup in St. Johann in Tirol/Oberndorf hat sich mittlerweile einen Ruf in der gesamten Szene erarbeitet und gilt inzwischen als Aushängeschild im Skicross-Weltcup." Der Wettbewerb 2011 soll eine perfekte Mischung aus den beiden vorangegangenen Events werden. Der Start wird ein wenig nach unten verlegt, um den Zusehern den Blick auf den gesamten Streckenverlauf zu ermöglichen. Um die Streckenlänge zu erhalten wird der Kurs die gesamte Pistenbreite nutzen und so auch mehr Überholmöglichkeiten bieten.

Matt will Heimweltcup dieses Mal für sich entscheiden
Wenn am 7. Januar gegen 17.30 Uhr der Startschuss für den Kampf Mann gegen Mann fällt, befindet sich auch Weltmeister und Olympiamedailliengewinner Andy Matt unter den Startern und für ihn gibt es natürlich ein großes Ziel: Er will den Heimweltcup endlich gewinnen. In den Vorjahren war der Silbermedailliengewinner von Vancouver jeweils knapp am Sieg vorbeigefahren - im dritten Anlauf soll es nun klappen.

Live-Übertragung und Kartenvorverkauf
Die Fans können hautnah dabei sein, denn so nahe an den Athleten ist man sonst in keiner anderen Alpindisziplin. Tribüne und Video-Wall sorgen für den absoluten Durchblick, sollte man tatsächlich eine Szene verpasst haben und ORF1 überträgt das Rennen live. Der Kartenvorverkauf beginnt in der ersten Dezemberwoche. Die Streckenkarte kostet 10 Euro, die Tribünenkarte wird 18 Euro kosten und Jugendliche (15 - 18 Jahre) zahlen jeweils die Hälfte, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.