© Pitztaler Gletscher
In den letzten Tagen gab es teilweise heftigen Schneefall in den Alpen. Einige Gletscher bekamen bis zu 70cm Neuschnee und so verwundert es nicht, dass die ersten Skigebiete vielleicht schon bald öffnen für den Winter 2010/11.

Wer eröffnet zuerst? - Sölden oder Pitztaler Gletscher?
Ein heißer Kandidat ist Sölden, die eventuell am 10. September die Wintersaison 2010/11 eröffnen werden. Eventuell geht es sogar schon eine Woche vorher, am 04. September, los. Nach dem letzten Schneefall hat Sölden eine Schneehöhe von 61cm vorzuweisen. Der Pitztaler Gletscher, der eigentlich am 15. September als erster Gletscher für 2010/11 öffnen sollte, hat noch keine neuen Pläne veröffentlicht. Auch hier liegt schon gut Schnee, nämlich 50cm. Der Kitzsteinhorn Gletscher in Kaprun, der überraschend im August wegen des Schmelzens des Schnees geschlossen wurde, hat noch nicht wieder geöffnet, obwohl es auch hier einiges an Neuschnee gab und nun 55-65cm Schnee liegen. Die gleiche Situation herrscht derzeit am Dachstein Gletscher, obwohl hier auch 30cm Schnee liegt.


130cm auf dem Mölltaler Gletscher
Der Mölltaler Gletscher hat 50cm Neuschnee bekommen und die Schneehöhe beträgt dort jetzt 130cm. Auf dem Hintertuxer Gletscher ist nicht so viel Schnee gefallen, aber hier sind derzeit 20km Pisten offen bei einer Schneehöhe von 95cm.

Zugspitze mit ordentlich Neuschnee
In Deutschland gab es auf der Zugspitze 70cm Neuschnee, aber das Skigebiet ist noch nicht geöffnet. 30cm Neuschnee meldet Val Senales bei einer Schneehöhe von nunmehr einem Meter, während in der Schweiz Zermatt und Saas Fee die Schneehöhe bei 120cm liegt.