© Atomic
Same procedure as last year: Carlo Janka macht erneut eine rätselhafte Viruserkrankung zu schaffen. Was es genau ist, weshalb sich der Schweizer wieder bei der Vorbereitung auf die neue Saison einschränken muss, konnte der leitende Arzt nicht sagen. Fakt ist aber, dass Janka, wie schon im letzten Sommer, nur reduziert trainieren kann.

Die selben Symptome wie 2009
Janka habe sich im Frühjahr erneut müde gefühlt nach der langen Saison hieß es auf der Pressekonferenz und dieselben Symptome wie im Jahr 2009 nach der Saison seien aufgetreten. Offenbar habe dies mit einer Kombination aus hoher Belastung und einem Virus-Effekt zu tun, wie der Arzt weiter sagte.

Überragender Winter 09/10 nach Problemen im Sommer
Janka selbst sieht das ganze Problem nicht so dramatisch, schließlich habe er nach der Erkrankung im letzten Jahr im Winter 2009/2010 eine überragende Saison gehabt und wurde unter anderem Riesenslalom-Olympiasieger und gewann den Gesamtweltcup. Das Schweizer Team fliegt übrigens wie gewohnt zur Vorbereitung nach Ushuaia in Argentinien, wo Janka dann vermutlich weniger Umfänge trainieren wird als seine Kollegen.