© Francis BOMPARD/AGENCE ZOOM
Jubel in Colorado, leise Enttäuschung in Cortina und St. Moritz: Bei der Wahl des Gastgebers der alpinen Ski-WM 2015 hat sich der Favorit durchsetzen können. Vail und Beaver Creek bekamen den Zuschlag bereits im ersten Wahlgang. Damit werden nach jahrzehntelanger Dominanz europäischer Gastgeber wieder einmal Welttitelkämpfe in Übersee ausgetragen.

Europäische Dominanz unterbrochen
1999 war das Vail Valley zuletzt selbst Gastgeber, danach wurde die WM bis 2013 stets nach Europa vergeben. Nun hatte das Werben der Amerikaner Erfolg: Mit einer neuen Damen-Abfahrt, einem neuen Zielstadion und allgemein verbesserter Infrastruktur punkteten die Amerikaner.

St. Moritz will WM 2017
Keine Mehrheit konnten die Bewerber aus St. Moritz und Cortina d'Ampezzo auf sich vereinen. Die Schweizer haben bereits angekündigt, sich nun für die Welttitelkämpfe 2017 bewerben zu wollen. Wer dann ebenfalls seinen Hut in den Ring wirft, ist noch offen.