© freerideworldtour.com
Die Spannung steigt! Wer wird am 20. März beim Nissan Xtreme by Swatch in Verbier, dem letzten Tourstopp der Freeride World Tour 2010, zum Weltmeister im Freeriden gekürt? Als einer der rennomiertesten Freeride-Wettbewerbe weltweit feiert der "Xtreme" dieses Jahr seinen 15. Jahrestag. 15 Jahre Freeride-Leidenschaft und erstklassige Leistungen auf höchstem sportlichen Niveau wollen zu diesem Anlass gebührend zelebriert werden. Die Veranstalter haben deshalb keine Mühen gespart und sämtliche ehemalige "Xtreme"-Sieger eingeladen.

Die Besten haben sich qualifiziert
Nach den ersten drei Freeride World Tourstopps in Frankreich und den USA werden nur die besten acht Männer in der Kategorie Ski, die besten sechs Männer in der Kategorie Snowboard, die drei besten Skifahrerinnen und die zwei besten Snowboarderinnen zum Finale am "Bec des Rosses" in Verbier eingeladen. Mit ihnen starten auch einige ausgewählte Rider mit "Wild Cards" und die Sieger des Freeride World Qualifier Events Nendaz Freeride.

Mancuso startet in Verbier
Mit den Erfolgen der Olympischen Spiele in Vancouver im Gepäck, reist die frisch gebackene zweifache Silbermedaillengewinnerin Julia Mancuso an, um am Nissan Xtreme by Swatch in Verbier teilzunehmen. Sie ist ohne Zweifel eine der spannendsten "Wild Card"-Kandidatinnen des diesjährigen Wettbewerbs. "Seit ich vor einigen Jahren bei einem anderen Event in Verbier gewesen bin, wollte ich beim Verbier Xtreme teilnehmen. Der 'Bec des Rosses' ist eine Herausforderung. Als ich letztes Jahr wieder dort war, wurde mir klar, dass ich diese Herausforderung annehmen wollte. Allein von oben auf das Face herunterzuschauen macht mich glücklich. Ich bin noch nie bei einem Freeride Contest gestartet. Als ich sah, dass der Xtreme nach dem Weltcup stattfindet, dachte ich mir: warum eigentlich nicht? Für mich ist es eine neue Herausforderung im Skifahren und Freeski war immer meine Leidenschaft. Da ich in Squaw Valley aufgewachsen bin, gab es immer so viele inspirierende Skifahrer, die ich bewundern konnte. JT Holmes und Cody Townsend verhalfen mir zu Höchstleistungen und ich bewundere jeden da draußen, der seine Leidenschaft lebt und Ski fährt, aus der reinen Liebe zum Sport."



Die ehemaligen Sieger aus 15 Jahren "Xtreme"-Geschichte:
Snowboard Frauen:
Ruth Leisibach (SUI)
Géraldine Fasnacht (SUI)
Lori Gibbs (USA)
Julie Zell (USA)
Eva Sandelgard (SWE)
Julie Larsen (USA)

Ski Frauen:
Marja Persson (SWE)
Elyse Saugstad (USA)
Giulia Monego (ITA)
Ane Enderud (NOR)

Snowboard Männer:
Cyril Neri (SUI)
Mitch Tolderer (AUT)
Steve Klassen (USA)
Axel Pauporte (BEL)
Jeremy Jones (USA)
Xavier de le Rue (FRA)
Alex Coudray (SUI)
Ashley Call (USA)

Ski Männer:
Aurélien Ducroz (FRA)
Kaj Zackrisson (SWE)
Olivier Meynet (FRA)
Sébastien Michaud (FRA)
Jean-Yves Michellod (FRA)