08:31:

Guten Morgen und herzlich willkommen in Garmisch-Partenkirchen. Am dritten Wettkampftag des Weltcupfinals 2009/2010 geht es für die Herren im Riesenslalom rund.



08:35:

Im siebten 'Riesen' des Winters wird nicht nur der Tagessieger gesucht. Es geht für die Athleten auch noch um die kleine Kristallkugel.



08:36 - Ligety, Ted (USA):

Die besten Karten hat Ted Ligety. Der US-Amerikaner hat 43 Punkte mehr auf seinem Konto als sein ärgster Verfolger Max Blardone aus Italien.



08:39 - Hirscher, Marcel (AUT):

Nachdem im Super-G gestern Michael Walchhofer die sicher geglaubte Kristallkugel noch abgeben musste, hofft der ÖSV heute auf Marcel Hirscher. Der junge Österreicher hat nur drei Punkte weniger als Blardone. Wenn Ligety und Blardone ohne Punkte bleiben, würde ihm ein vierter Rang zum Gesamtsieg reichen.



08:43 - Raich, Benjamin (AUT):

Für Benni Raich geht es heute in erster Linie um den Gesamtweltcup. Zwar hat der Pitztaler noch eine theoretische Chance auf den Sieg in der Riesenslalomwertung, aber der Kampf um die große Kristallkugel steht im Vordergrund. Zwei Rennen vor Saisonende liegt Raich 38 Punkte hinter Carlo Janka.



08:45 - Janka, Carlo (SUI):

Janka war im Riesenslalom allerdings immer schnell, wenn es darauf ankam. So gewann er die olympische Goldmedaille in Kanada und 2009 wurde der Schweizer Weltmeister im Riesenslalom. Mit einem Sieg könnte der 'Ice-Man' seinen Vorsprung vor dem abschließenden Slalom am morgigen Samstag noch einmal ausbauen.



08:48 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Seinen Titel als Gesamtsieger im Weltcup kann Aksel Lund Svindal seit gestern nicht mehr verteidigen. Dem Norweger fehlte in diesem Winter die nötige Konstanz. Zudem wurde er immer wieder durch kleiner Verletzungen zurückgeworfen. Ohne Druck kann Svindal heute auf die Piste gehen.



08:49:

Auf die neue Kandahar wird auch im dritten Herrenrennen kein deutscher Starter gehen. Wie in den Speed-Disziplinen hat sich auch im Riesenslalom kein DSV-Athlet qualifiziert.



08:58:

Herzlich Willkommen zurück! Daniel Albrecht startet nun als Vorläufer. Ein erster Schritt zurück in den Weltcup.



08:59:

Wie zu seinen besten Zeiten carvt Daniel Albrecht die Piste herunter. Im Ziel bekommt er lauten Applaus für diesen gelungenen Schritt.



09:01 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Nun eröffnet Max Blardone den ersten Durchgang. Die Bedingungen für den Italiener sind ordentlich, auch wenn die Sonne sich bisher zurückhält. Am Eingang in den Freien Fall stimmt seine Linie nicht. Er kommt viel Tempo über den Übergang und fährt am Tor vorbei. Er steigt zurück und beendet das Rennen, damit ist er aus dem Kampf um den Disziplinenweltcup ausgeschieden.



09:03 - Simoncelli, Davide (ITA):

Davide Simoncelli ist oben etwas spät dran. Da staubt es gewaltig auf. Der Italiener macht es besser als sein Landsmann und erwischt diese Schlüsselstelle. In 1:08,60 Minuten setzt Simoncelli nun die erste Richtzeit.



09:05 - Ligety, Ted (USA):

Nun der Führende im Riesenslalomweltcup: Ted Ligety riskiert viel und wird weit abgetragen. Er fährt den entscheidenden Übergang clever. Da nimmt er etwas Tempo heraus und kann im Freien Fall wieder Vollgas geben. Elf Hundertstel fehlen dem US-Amerikaner aber doch zur Bestzeit.



09:07 - Jansrud, Kjetil (NOR):

Kjetil Jansrud verdreht oben einmal. Beim Übergang in den Freien Fall muss er nachdrücken. Das hat Zeit gekostet. Unten holt ernoch etwas auf, schwingt aber als Dritter ab.



09:08 - Janka, Carlo (SUI):

Carlo Janka findet oben nach einigen Toren in den Rhtyhmus. Der Olympiasieger riskiert hier nicht alles, bleibt aber auf Zug. Im Zielhang lässt er die Ski laufen und setzt sich sogar noch an die Spitze.



09:10 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich steht nun natürlich stark unter Druck. Der Österreicher wird am ersten Übergang etwas weit abgetragen. In den Freien Fall fährt er clever, aber vor dem etwas flacheren Zielschuss noch ein Wackler und so verliert er an Geschwindigkeit. Über eine Sekunde liegt Raich im Ziel hinter Janka.



09:12 - Hirscher, Marcel (AUT):

Weiter geht es mit Marcel Hirscher. Der Österreicher greift hier wieder voll an. So kennen wir ihn. Allerdings steht er zu lang auf der Kante. Im Flachen büßt er noch einmal drei Zehntel ein und schiebt sich auf Rang fünf.



09:13 - Ploner, Alexander (ITA):

Alexander Ploner ist schnell im Rhythmus. Den ersten Übergang meistert der Italiener ohne Probleme. In den Freien Fall muss er nachdrücken. Auch das abschließende Flachstück ist nicht perfekt. Im Ziel schüttelt er den Kopf.



09:15 - Cuche, Didier (SUI):

Mit der Neun startet Didier Cuche. Der Schweizer liegt oben nur eine Hundertstel zurück. Im Freien Fall riskiert er und wird verdreht. Das ist nicht aufgegangen. Im Flachen kann er mit seinem Gewicht noch einmal aufholen. Sieben Zehntel Rückstand reichen derzeit für Rang fünf.



09:16 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Bei Aksel Lund Svindal staubt es oben doch stark auf. Der Norweger lehnt sich weit nach innen und rutscht über den Innenski weg. Damit scheidet Svindal aus.



09:19 - Richard, Cyprien (FRA):

Der erste Franzose im ersten Durchgang ist Cyprien Richard. Er geht hier engagiert zu Werke und greift an. Auch Richard riskiert beim Übergang in den Freien Fall. Er zieht es durch und carvt auch danach auf Zug. Trotzdem verliert er etwas Zeit und schiebt sich auf Rang sechs.



09:20 - Schörghofer, Philipp (AUT):

Philipp Schörghofer wechselt hier schnell die Kanten. Das sieht gut aus. Beim entscheidenden Übergang muss er aber stark aufkanten. Das war nicht optimal. Jankas Zeit kann er so auch nicht gefährden.



09:22 - Baumann, Romed (AUT):

Mit Romed Baumann sehen wir direktnoch einen Österreicher. Bei Baumann rattern die Ski in den Freien Fall. Diese Stelle verlangt den Skirennläufern heute wirklich alles ab. Mit 1,3 Sekunden Rückstand reiht er sich auf der Zehn ein.



09:24 - Mölgg, Manfred (ITA):

Manfred Mölgg findet oben eine enge Linie. Die ist allerdings nicht so schnell wie die Besten. Dann ist er ganz spät dran und kann sich nur noch so gerade ins nächste Tor retten. Der Fehler wirft den Italiener natürlich weit zurück.



09:25 - Schieppati, Alberto (ITA):

Alberto Schieppati steht bereits in den ersten Toren einmal quer. Seine Fahrweise ist zu hart. Im Freien Fall greifen seine Kanten dann aber hervorragend. Da fehlen ihm aber schon eineinhalb Sekunden. Das kann er auch unten nicht mehr aufholen.



09:29 - Kostelic, Ivica (CRO):

Als 16. geht Ivica Kostelic auf die Kandahar. Der Kroate fährt technisch sauber, aber zu passiv. Die Sonne kommt nun langsam heraus. Kostelic investiert am selektiven Übergang in die Linie. Das ist gut, geht aber schneller. Mit Platz neun hat er aber im zweiten Durchgang noch alle Chancen.



09:30 - Berthod, Marc (SUI):

Marc Berthod verdreht den Oberkörper. Da verliert der Schweizer über eine Sekunde. So schwingt er enttäuscht als 13. ab.



09:31 - Karlsen, Truls Ove (NOR):

Truls Ove Karlsen büßt hier sukzessive Zeit ein. Der Norweger kommt hier nicht so richtig ins Fahren. PLatz 14 für ihn!



09:32 - Reichelt, Hannes (AUT):

Auch Hannes Reichelt lässt oben bereits sechs Zehntel liegen. Große Probleme am Übergang in den Freien Fall. Da gibt es mittlerweile auch ein paar Wellen. So gehört der Österreicher hier zu den Geschlagenen.



09:34 - Viletta, Sandro (SUI):

Sandro Viletta lässt die Ski oben laufen. Der Schweizer driftet den Übergang an. Da riskiert er viel. Das wird belohnt: Rang acht für Viletta. Die Piste lässt also noch gute Zeiten zu.



09:35 - Bank, Ondrej (CZE):

Nun will es Ondrej Bank wissen. Der Tscheche verpatzt den Freien Fall und so kommt er mit mehr als zwei Sekunden im Ziel an.



09:36 - Larsson, Markus (SWE):

Eine ganz enge Linie carvt hier Markus Larsson. Der Schwede lässt die Ski laufen, wird dann aber zu weit nach unten abgetragen. Die Folge lässt nicht lange auf sich warten. Er kann nicht im Kurs bleiben!



09:40 - Missilier, Steve (FRA):

Super Lauf oben nun von Steve Missilier. Da liegt er sogar vorne. Den Übergang in den Freien Fall verpatzt er aber völlig. Das ist ärgerlich, da hätte sich der Franzose ganz weit vorne platzieren können.



09:41 - Mermillod Blondin, Thomas (FRA):

Einen fehlerhaften Lauf zeigt uns nun Thomas Mermillod Blondin. Der Franzose wirkt unsicher, geht hier nicht voll drauf. Nach einer verkorksten Leistung landet er auf dem 20. Platz.



09:42 - Gufler, Michael (ITA):

Oben beginnt Michael Gufler gut. Den Steilhang vermasselt aber auch er. Unten lässt der Italiener die Ski wieder laufen und holt dort noch einmal auf. Derzeit reiht sich Gufler auf der 14 ein.



09:43 - Defago, Didier (SUI):

Didier Defago versucht sich heute auch hier im Riesenslalom. Der Abfahrtsolympiasieger kommt hier mit dem schwierigen Kurs nicht zurecht und landet weit abgeschlagen.



09:44 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Wie Defago startet heute auch Silvan Zurbriggen über die 500-Punkte-Regel. Der Schweizer liegt bei der zweiten Zwischenzeit schon mehr als drei Sekunden zurück, im Ziel sind es sogar dreieinhalb.



09:45 - Lizeroux, Julien (FRA):

Julien Lizeroux fährt bei der Einfahrt in den Freien Fall sehr gerade. Das passt nicht. Der Franzose muss den Schwung abstechen und verliert so natürlich sein ganzes Tempo.



09:47 - Faivre, Mathieu (FRA):

Abschließend im ersten Durchgang darf auch der Juniorenweltmeister auf die Piste. Mathieu Faivre riskiert zwar viel, aber da muss er erst einmal Lehrgeld zahlen. Mit gehörigem Respekt erreicht der Franzose aber das Ziel. Als 21. hat er sogar noch den ein oder anderen Arrivierten hinter sich gelassen.



09:48 - Janka, Carlo (SUI):

Carlo Janka liegt nach dem ersten Durchgang des letzten Riesenslaloms der Saison in Führung. Da Benni Raich derzeit nur auf dem elften Platz liegt, würde der Schweizer damit auch den Gesamtweltcup für sich entscheiden.



09:49 - Ligety, Ted (USA):

Die kleine Krsitallkugel würde nach dem derzeitigen Stand Ted Ligety gewinnen. Der US-Amerikaner ist nach dem ersten Durchgang Dritter, hat also sogar noch alle Chancen auf den Sieg.



09:50:

Um 12:00 Uhr beginnt der zweite Durchgang. Wie melden uns pünktlich mit der Entscheidung im Riesenslalom zurück. Es wird spannend!



11:56:

Hallo zurück! In wenigen Minuten wissen wir, wer sich die kleine Kugel sichert.



11:57 - Ligety, Ted (USA):

Ted Ligety ist Dritter und kann sich hier sogar noch einmal den Sieg schnappen. Der US-Amerikaner liegt 28 Hundertstel hinter Janka und kann im Finale vorlegen.



11:59 - Janka, Carlo (SUI):

Carlo Janka kann sich heute sogar die große Kristallkugel schnappen. Da Raich vor ihm auf die Piste geht, kann er es hier sogar taktisch angehen und braucht eventuell im Finale nicht mehr alles riskieren. Mit einem Sieg wäre der Kugelgewinn aber schöner.



12:00 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Nach einer verkorksten Fahrt im ersten Durchgang darf Max Blardone auch den zweiten eröffnen. Damit hat sich der Italiener auch um die Chance gebracht, hier noch um die kleine Kugel zu fahren.



12:01 - Blardone, Massimiliano (ITA):

Blardone ist nun unterwegs und will es nun noch einmal wissen. Der Italiener erwischt dieses Mal den Übergang in den Freien Fall. Dort hat Kurssetzer Evers die Situation durch ein Richtungstor vorher entschärft. Blardone setzt nun in 2:29,19 Minuten die erste Gesamtzeit.



12:03 - Lizeroux, Julien (FRA):

Julien Lizeroux sollte bei normaler Fahrt Blardone locker von der Spitze verdrängen. Der Franzose tut sich hier im Vergleich zum ersten Durchgang viel leichter und carvt schwungvoll ins Ziel. Dort liegt er nun auf dem ersten Platz.



12:04 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Mit Silvan Zurbriggen sehen wir nun einen weiteren Slalomspezialisten. Der Schweizer schlägt sich ebenfalls achtbar und weist Lizeroux deutlich in die Schranken.



12:06 - Mermillod Blondin, Thomas (FRA):

Thomas Mermillod Blondin ist der erste Experte im Riesenslalom, wenn man Blardone außen vorlässt. Der Franzose war schnell unterwegs und stürzt beim Eingang in den Freien Fall. Bachlings rutscht er die Piste weit herunter.



12:07 - Defago, Didier (SUI):

Bei Didier Defago staubt es gewaltig auf. Auch der Schweizer rutscht über den Innenski aus. Verärgert wirft er den Stoff eines Tores weg.



12:09 - Faivre, Mathieu (FRA):

Wie schlägt sich nun Mathieau Faivre. Der Junioren-Weltmeister fährt beim Übergang clever. Unten zeigt er einen technisch sauberen Lauf und unterbietet die Bestzeit von Zubriggen noch einmal um 1,3 Sekunden.



12:10 - Mölgg, Manfred (ITA):

Manfred Mölgg zeigte im ersten Durchgang ebenfalls einen fehlerhaften Lauf. Der Italiener greift an und kommt hoch in den Freien Fall. Da nimmt er viel Tempo mit. Unten wird er wieder aktiv und setzt sich an die Spitze!



12:12 - Bank, Ondrej (CZE):

Weiter geht es mit Ondrej Bank. Der Tscheche fährt oben sehr rund. Da ist er weit von den Toren entfernt. Im Steilhang greift er in den Schnee. Er steht auf dem Innenski und kann keinen Druck für den nächsten Schwung aufbauen. Er fährt aus dem Kurs und ärgert sich über diesen Fahrfehler.



12:13 - Karlsen, Truls Ove (NOR):

Truls Ove Karlsen investiert oben in die Linie. Der Weg ist allerdings viel zu weit. Sein Vorsprung schmilzt. Den Eingang in den Steilhang verpasst er ebenfalls und so scheidet er dort wie Bank aus.



12:14 - Berthod, Marc (SUI):

Schafft es Marc Berthod nun wieder bis ins Ziel? Oben kämpft er bereits um die Linie. Nur so gerade bleibt er dort im Kurs. Die Einfahrt in den Freien Fall fährt er wie Karlsen falsch und scheidet als Dritter nacheinander aus.



12:16 - Reichelt, Hannes (AUT):

Hannes Reichelt wird schon am dritten Tor ausgehoben. Danach muss er seinen Lauf noch einmal neu beginnen. Dieser Fehler hat eine Menge Zeit gekostet. Im Steilhang erwischt es aber auch den Österreicher.



12:18 - Schieppati, Alberto (ITA):

Auch Alberto Schieppati fängt mit Fehlern an. Der Italiener braucht ein paar Tore, um in einen Rhythmus zu finden. Den Steilhang meistert er nun als Erster wieder - allerdings mit Rückstand. Die Zuschauer freuen sich, dass endlich wieder ein Athlet ins Ziel gefunden hat.



12:19 - Gufler, Michael (ITA):

Michael Gufler fährt oben schön auf Zug. Da carvt er schön. Im Freien Fall kriegt er einige Schläge ab. Dort ist die Piste schon viel unruhiger. Dennoch holt er sich unten noch den ersten Platz!



12:21 - Missilier, Steve (FRA):

Nach ordentlichem Beginn ist Steve Missilier im unteren Bereich zu spät dran. Der Franzose verliert dort noch eine halbe Sekunde und fällt so hinter Gufler zurück.



12:22 - Baumann, Romed (AUT):

Romed Baumann hat beim Übergang in den Freien Fall überhaupt keine Probleme. Der Österreicher lässt die Ski laufen und verdrängt Gufler von der Spitze.



12:24 - Raich, Benjamin (AUT):

Nun gilt es für Benni Raich. Der Österreicher holt oben vier Zehntel heraus. Eingang Freier Fall kein Problem, er bleibt vorne und riskiert weiter. Kleiner Fehler im Flachen, aber es reicht mit der zweitschnellsten Laufzeit noch zur Fürhung.



12:25 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ivica Kostelic ist oben auf einer sauberen Linie unterwegs. Technisch zeigt uns der Kroate hier wieder sein ganzes Können, auch wenn es nur für den zweiten Platz reicht.



12:27 - Ploner, Alexander (ITA):

Alexander Ploner setzt oben schnell um. Der Riesenslalomspezialist nimmt viel Tempo aus dem Steilhang mit. Das könnte sich noch ausgehen. Eine Hundertstel ist er schneller als Raich!



12:30 - Viletta, Sandro (SUI):

Acht stehen noch oben. Sandro Viletta will nun vorlegen. Der Schweizer carvt hier nicht auf der letzten Rille. Unten noch ein bisschen spät dran, aber er fällt hier zurück.



12:31 - Richard, Cyprien (FRA):

Cyprien Richard ist gleich im Rhythmus. Die Schwünge passen und er carvt hervorragend auf der Kante. Beim Eingang in den Freien Fall übertreibt er es aber. Der Franzose steht zu lang auf der Kante und verpasst das nächste Tor.



12:33 - Cuche, Didier (SUI):

Der Nächste ist Didier Cuche. Der Schweizer baut oben seinen Vorsprung aus. Cuche bleibt voll drauf, wird unten aber etwas spät. Richtung Ziel wird es wieder besser und so setzt er sich an die Spitze.



12:35 - Schörghofer, Philipp (AUT):

Philipp Schörghofer ist schnell im Lauf. Dann aber ein paar Probleme. Er riskiert weiter und greift an. Gute Linie in den Freien Fall, den Ausgang erwischt er aber nicht. Er arbeitet im Zielhang und rettet fünf Hundertstel von seinem Vorsprung.



12:37 - Jansrud, Kjetil (NOR):

Kjetil Jansrud ist ganz eng an den Torstangen. Immer wieder touchiert er diese. Vor dem Freien Fall nimmt er Fahrt heraus. Beim Ausgang nimmt er viel Tempo mit. Mit 19 Hundertsteln Rückstand reicht sein Lauf für Rang drei.



12:39 - Ligety, Ted (USA):

Ted Ligety ist nach dem derzeitigen Stand schon der Sieger des Disziplinweltcups. Er möchte hier natürlich ins Ziel kommen und riskiert nicht alles. Unten dreht er aber noch einmal voll auf und übernimmt zeitgleich mit Schörghofer die Führungsposition.



12:40 - Simoncelli, Davide (ITA):

Für Davide Simoncelli geht es hier nur um den Tagessieg. Der Italiener bleibt kurz vor dem Steilhang hängen. Im Freien Fall setzt er aber weiter schnell um und baut seinen Vorsprung aus. 26 Hundertstel ist er schneller als die beiden Führenden!



12:42 - Janka, Carlo (SUI):

Carlo Janka kann sich jetzt die große Kristallkugel sichern. Der Schweizer fährt hier aber keineswegs auf Halten. Vor dem Steilhang nimmt er Tempo heraus und liegt weiter in Führung. Bestzeit! Janka sichert sich hier mit dem Tagessieg die große Kristallkugel - da gratulieren wir ihm recht herzlich!



12:44 - Janka, Carlo (SUI):

Janka ist wirklich der 'Ice-Man'. Er geht hier als Führender im Riesenslalom als Letzter auf die Piste und fährt zum Sieg, obwohl es für ihn um den Gesamtweltcup geht. Er hat scheinbar Nerven wie Drahtseile.



12:46:

Das soll es für heute aus Garmisch-Partenkirchen gewesen sein. Am morgigen Samstag, den 13. März steht im Slalom auf dem Gudiberg die letzte alpine Entscheidung der Herren an. Beim Start um 8:45 Uhr steht dann auch endlich ein Deutscher - Tschüss und auf Wiedersehen dabei!