Der Olympiasieger Michael Schmid (SUI) ist optimal zu den Heimrennen der Coop SkiCross Week 2010 gestartet. Er setzte sich in der Qualifikation vor dem Bronze-Gewinner von Vancouver, Audun Groenvold aus Norwegen und dem Kanadier Zoricic Nick durch. Bei den Herren wussten sich sieben Schweizer für das Finale der 32 Schnellsten zu qualifizieren.

Kanadierinnen vorne
Auch bei den Damen wusste die Goldmedaillen- Gewinnerin von Vancouver, die Kanadierin Ashleigh McIvor, zu beeindrucken und fuhr die Oberjoch-Strecke in der Qualifikation als Zeitschnellste hinunter. Zweite wurde die ebenfalls aus Kanada stammende Kelsey Serwa, dritte die Schwedin Anna Holmlund.

Sturz von Ophelie David
Als beste Schweizerin schloss Seraina Murk die
Qualifikation als Neunte ab. Die Führende des FIS Weltcups, Ophelie David, stürzte kurz vor Einfahrt in den Steilhang - für die favorisierte Französin ein herbe Enttäuschung.