10:46:

Hallo und herzlich Willkommen zur ersten Damenentscheidung beim Weltcupfinale 2009/2010!



10:47:

Nach der Abfahrt der Herren suchen nun die Damen die letzte Siegerin in der Königsdisziplin.



10:49 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Die kleine Kristallkugel hat vor der achten Abfahrt bereits Lindsey Vonn sicher. Die US-Amerikanerin gewann alleine sechs der sieben ausgetragenen Rennen. Dazu kommt ihr Sieg bei den Olympischen Spielen. Sie ist derzeit das Maß der Dinge.



10:51 - Riesch, Maria (GER):

Zweite im Abfahrtsweltcup ist Maria Riesch. Die Doppel-Olympiasiegerin will bei ihrem Heimspiel ihre Dauerrivalin schlagen. Sie ist die einzige, die Vonn in diesem Winter in der Abfahrt schlagen konnte. Vor heimischem Publikum will die Partenkirchenerin die WM-Generalprobe für sich entscheiden.



10:57 - Stechert, Gina (GER):

Zweite DSV-Starterin beim Heimspiel ist Gina Stechert. Die Oberstdorferin kam nach ihrer Kreuzbanverletzung im Laufe des Winters immer besser in Fahrt und qualifizierte sich so noch für Olympia und sicher für das Weltcupfinale.



10:59 - Geroudet, Jeromine (FRA):

Gold bei der Junioren-WM sicherte sich kurz vor Olympia Jeromine Geroudet. Die Französin darf sich hier heute allerdings nicht das erste Mal auf Weltcuppunktejagd begeben. Bereits dreimal stand sie bei den Besten am Start.



11:02:

Da Nadia Fanchini und Fränzi Aufdenblatten verletzungsbedingt fehlen, starten heute nur 25 Skirennläuferinnen. Da auf Platz 25 der Weltcupwertung liegen und die Junioren-Weltmeisterin am Start steht, hätten es ohne die 500-Punkte-Regel 27 Starterinnen geben können.



11:03:

Die Damen rasen heute die alte Kandahar herunter. Hier wo früher die Herren um Siege kämpften, suchen die Damen im nächsten Winter die neuen Weltmeister.



11:05 - Mc Kennis, Alice (USA):

Eröffnen wird die achte und letzte Abfahrt gleich Alice McKennis aus den USA.



11:09 - Pärson, Anja (SWE):

Ursprünglich wollte Anja Pärson nach diesem Winter die Ski in den Keller stellen. Für die Schwedin werden die Rennen in Garmisch-Partenkirchen aber doch nicht ihre letzten sein, denn Pärson will noch ein Jahr dranhängen.



11:10 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Die Österreicher hoffen heute vor allem auf Liz Görgl. Sie gewann in Kanada Bronze und möchte dieses Abfahrtsergebnis heute bestätigen.



11:11 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Zudem steht mit Andrea Fischbacher die einzige österreichische Olympiasiegerin am Start. Sie siegte in Whistler im Super-G und kann hier heute locker die Abfahrt bestreiten.



11:15 - Mc Kennis, Alice (USA):

Und das Rennen ist gestartet! Alice McKennis geht als Erste auf die umgebaute alte Kandahar.



11:17 - Mc Kennis, Alice (USA):

Die US-Amerikanerin ist erst 20 Jahre alt und rast hier durch Himmel und Hölle. In der FIS-Schneise wird sie noch einmal weit abgetragen. Im Ziel setzt sie in 1:37,08 Minuten die erste Richtzeit.



11:18 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Nun die Super-G-Olympiasiegerin: Andrea Fischbacher erwischt den neuen Eishang gut. Da fährt sie eine ganz saubere Linie und liegt nun vorne. Mit viel Tempo in den Zielhang und schon ist McKennis' Zeit Geschichte.



11:20 - Schnarf, Johanna (ITA):

Während es im Herrenrennen zunächst noch diesig war, haben die Damen nun blauen Himmel und Sonnenschein. So muss nun auch Johanna Schnarf mit dem Licht-Schatten-Wechsel zurecht kommen. Oben ist die Italienerin schhnell und zieht in Position und schön auf der Kante in die Hölle. Etwas weite Linie durch die FIS-Schneise, aber sie schiebt sich deutlich an die Spitze.



11:22 - Fenninger, Anna (AUT):

Mit Anna Fenninger geht es weiter. Die Österreicherin kommt mit Rückstand in den Mittelteil. Bei der Einfahrt in die Hölle staubt es stark auf. Im Ziel reiht sich Fenninger erst einmal am Ende des Feldes ein.



11:25 - Fanchini, Elena (ITA):

Elena Fanchini steht nicht kompakt über den Ski. Etwas aufrecht ist sie da unterwegs. Nach der Hölle wird es etwas besser, aber zu einem Podiumsplatz reicht es nicht mehr.



11:27 - Maze, Tina (SLO):

Tina Maze wird im Flachen zweimal weit abgetragen. Das kostet viel Zeit, aber die Slowenin greift an. Gut durch die FIS-Schneise nimmt sie viel Schwung mit in den Zielhang. Im Ziel schwingt sie als Zweite ab. Unten hat sie dank einer mutigen Fahrweise da noch aufgeholt.



11:29 - Stechert, Gina (GER):

Nun die erste Deutsche: Gina Stechert bleibt lange kompakt, dann aber ein Fehler. Auch danach muss sie noch einmal aufmachen. Unten ist Stechert wieder schön auf Zug. Tolle Linie durch die FIS-Schneise, Platz drei für sie vorerst!



11:31 - Janyk, Britt (CAN):

Britt Janyk macht keine sichtbaren Fehler, liegt aber bei den Zwischenzeiten weit zurück. Die Kanadierin drückt die Kante zu hart in den Schnee und kann sich nur auf Platz sieben einreihen.



11:33 - Mancuso, Julia (USA):

Julia Mancuso spielt oben ihr Skigefühl aus. Im neuen Eishang greift die US-Amerikanerin an. Die Einfahrt Hölle erwischt sie etwas zu hart, die FIS-Schneise aber wieder gut. Das reicht sogar noch zur Bestzeit! Vier Hundertstel unterbietet Mancuso die Zeit von Schnarf.



11:34 - Merighetti, Daniela (ITA):

Bei Daniela Merighetti staubt es einige Male stark auf. Da fehlt der nötige Zug. Den findet sie unten aber und schiebt sich noch auf den dritten Platz.



11:36 - Cook, Stacey (USA):

Im drehenden Teil hat Stacey Cook leichte Probleme. Da wirkt ihre Fahrt unsicher. Dann verschneidet es ihr beinahe die Ski. Nach dieser verkorksten Fahrt platziert sie sich weiter hinten.



11:39 - Revillet, Aurelie (FRA):

Aurelie Revillet geht nun mit der Zwölf auf die Piste. Die Französin ist dran und zeigt hier ein starkes Rennen. Unten verpasst sie dann doch die schnellste Linie und verpasst die Bestzeit um knapp drei Zehntel.



11:40 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Marie Marchand-Arvier kämpft um die kompakte Position. Die Französin ist insgesamt aber zu passiv unterwegs, sodass es im Ziel nur zu Platz neun reicht.



11:43 - Styger, Nadia (SUI):

Die erste Schweizerin ist Nadia Styger. Oben ist sie schnell unterwegs. Im Steilen zeigt sie eine ruhige Fahrt, auch wenn sie beim Ausgang leicht abgetragen wird. Neun Hundertstel fehlen Styger auf Mancuso - das ist aber nur der dritte Rang.



11:45 - Recchia, Lucia (ITA):

Lucia Recchia gleitet oben zu zwei Zehnteln Vorsprung. Im schattigen Mittelabschnitt verliert sie aber Zeit. FIS-Schneise zwar ordentlich, aber vorher war die Italienerin zu passiv. So bleibt nur der 13. Platz für Recchia.



11:48 - Brydon, Emily (CAN):

Mit der 16 geht Emily Brydon auf die Kandahar. Die Kanadierin gleitet wie immer stark und ist zeitgleich mit Mancuso. Leichter Verschneider von ihr. Auch danach stellt sie die Ski immer wieder leicht quer.



11:51 - Kamer, Nadja (SUI):

Nadja Kamer bleibt oben schön in Position und liegt nach dem Gleitabschnitt drei Zehntel voraus. Sie hält den Vorsprung auch nach der Hölle. Auf Zug durch die FIS-Schneise und das geht sich aus - um neun Hundertstel unterbietet Kamer die Bestzeit von Mancuso!



11:53 - Riesch, Maria (GER):

Nun wird es laut im Zielraum, denn Maria Riesch startet. Die Partenkirchenerin ist oben noch einmal schneller. Da bleibt sie fast die ganze Zeit in Position. Voll durch die FIS-Schneise und da pulverisiert sie die Bestzeit! 1,22 Sekunden ist Riesch schneller als Kamer - das war eine Ansage.



11:55 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Das muss Lindsey Vonn erst einmal nachmachen. Die US-Amerikanerin investiert vor dem Steilhang etwas mehr in die Linie. Sie liegt zurück. Und sie ist langsamer als Riesch. Das reicht nur zu Platz zwei.



11:57 - Pärson, Anja (SWE):

Anja Pärson kann Riesch und Vonn nicht gefährden, auch wenn sie hier sauber auf den Ski steht. Im Ziel schwingt sie hinter ihren beiden Markenkolleginnen auf der Drei ab.



12:00 - Suter, Fabienne (SUI):

Im Training präsentierte sich Fabienne Suter stark. Oben kann sie aber nicht mit Riesch mithalten. Leichte Unsicherheit im Steilhang und der Rückstand wächst weiter. Vier Stundenkilometer ist sie langsamer als Riesch und so kann sie sich nur auf den siebten Rang schieben.



12:02 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Ingrid Jacquemod fehlt schon fast eine Sekunde, als sie in die Hölle einbiegt. Auch unten kann die Französin dies nicht mehr aufholen und reiht sich auf der Elf ein.



12:06 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Liz Görgl kann da gerade noch einen Sturz vermeiden. Da springt sie nach einer Welle kurz und verdreht den Ski. Einige Kurven später wird sie doch noch abgeworfen.



12:07 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Der Österreicherin verschneidet es da beim Übergang einen Ski und sie raucht in die Fangzäune. Mittlerweile steht sie aber wieder und kann selbstständig ins Ziel fahren.



12:12 - Geroudet, Jeromine (FRA):

Nach der kleinen Unterbrechung darf nun die Junioren-Weltmeisterin auf die Piste. Jeromine Geroudet hat da noch ein paar Probleme beziehungsweise Respekt vor der Kandahar. Die junge Französin steht zu lang auf der Kante und bremst die Kurven alle leicht an. Das Ziel erreicht sie als 23.



12:14 - Gisin, Dominique (SUI):

Die letzte Abfahrerin der Saison 2009/2010 ist Dominique Gisin. Die Schweizerin zeigt hier leichte Unsicherheiten, versucht aber immer wieder, schnell in die Position zu kommen. Mit Platz 14 beschließt Gisin die achte Abfahrt des Winters.



12:15 - Riesch, Maria (GER):

Was hätte es hier für die Zuschauer Schöneres geben können? Maria Riesch gewinnt den Auftakt des Weltcupfinals nach einer blitzsauberen Fahrt. Im Gesamtweltcup macht sie so 20 Punkte auf Vonn gut - dies hat aber rein statistischen Wert.



12:16 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Lindsey Vonn stand bereits vor dem Finale als Siegerin der kleinen Kristallkugel fest. Die große Kugel hat sie nach den weiteren 80 Zählern fest im Visier.



12:17 - Pärson, Anja (SWE):

Dritte wird hier Anja Pärson. Für die es im Falle eines vorzeitigen Karriereendes ein schöner Abschluss wäre.



12:18:

Am Donnerstag, den 11. März geht es für die Damen hier mit dem Riesenslalom weiter. Start des ersten Durchgangs ist um 9:00 Uhr. Auf ein Wiedersehen dabei!