Nach dieser Saison ist Schluss für dei Schweizer Ski-Rennläuferin Monika Dumermuth. Die 32-Jährige gab ihren Entschluss am Rande des Weltcups von Crans Montana bekannt. Nun will sie in den Bauernhof der Eltern einsteigen.

Gesundheitliche Gründe
"Mein Körper gibt mir deutliche Zeichen, dass es an der Zeit ist, vom Spitzensport zurückzutreten. Seit einer Knochenmarkprellung, die ich mir am Weltcup in Bansko vor einem Jahr zuzog, schmerzt mein rechtes Knie ununterbrochen. Ich konnte nicht mehr an meine Leistungsgrenze gehen."

Höhen und Tiefen
Dumermuths Laufbahn wurde immer wieder von Verletzungen unterbrochen. Drei Kreuzbandrisse im rechten Knie warfen sie immer wieder dann zurück, wenn sie sich der Weltspitze wieder genähert hatte. So kam sie im Weltcup über einen vierten Platz im Super-G von Cortina nicht hinaus. Zweimal nahm sie an Weltmeisterschaften teil und wurde dort 2003 Zehnte der Abfahrt. Für die Olympischen Winterspiele konnte sie sich jedoch nicht qualifizieren.