© Skihandelsschule Schladming
Ski Cross ist keine neue Sportart, jedoch definiert sich diese Wintersportart gerade neu. Durch die erstmalige Austragung bei Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver wurde einmal mehr gezeigt, dass es sich hier um eine Sportart handelt, die vielseitige skifahrerische Fähigkeiten erfordert.

Schnell, spektakulär, spannend
Ski Cross ist schnell, spektakulär, spannend, voll im Trend und hat sich in den letzten Jahren zu einer hochprofessionellen Sportart entwickelt. Der Erfolg im SkiCross führt neben einer breiten skifahrerischen Basis in Technik, Koordination und Kondition über spezifisches Training der einzelnen Elemente, wie Start- oder Sprungtraining.

Erstmals Ski Cross Zweig an der Skihandelsschule Schladming
Aus diesem Grund wird ab dem Schuljahr 2010/11 in Österreich der erste Ski Cross Zweig an der Skihandelsschule Schladming im steirischen Ennstal angeboten.

Professionell und spezifisch abgestimmt
Die Skihandelsschule Schladming, die ebenso einen HAK Aufbaulehrgang anbietet, ist somit die erste Ski-Schwerpunktschule, welche dem Nachwuchs der Ski Cross Szene die Chance gibt, sich professionell auf künftige Starts in den nationalen und internationalen Ski Cross Serien, wie auch dem Weltcup, vorzubereiten. Das Training kann dank der sportlichen Infrastruktur der Handelsschule sehr professionell und spezifisch auf die im Ski Cross benötigten Anforderungen abgestimmt werden.


"Die Umgebung ist perfekt"
Auch die geografische Lage der Skihandelsschule in Schladming ist mit der gesamten Dachstein-Tauern Region und dem benachbarten Kreischberg, der über einen permanenten Ski Cross Kurs verfügt und schon im Jahre 2008 Ausrichter für den Ski Cross Weltcup war, mehr als ideal. "Die Umgebung in Schladming, seien es die Sportstätten der Skihandelsschule oder die des Jugendsporthauses sind für ein Aufbau-, Kraft-, Ausdauertraining und die Überprüfung des Trainings per Leistungsdiagnostik perfekt. Ebenso haben wir für beinahe jeden Bereich des Schneetrainings ideale Gebiete quasi vor der Haustür" wie der Trainer des zukünftigen Ski Cross Zweiges, Oliver Andorfer, zitiert.

Nach dem Vorbild alpinen Weltcup-Athleten/innen
Um auch in Zukunft an solche Erfolge anknüpfen zu können heißt es vermehrt in die Jugendarbeit zu investieren. Ski Cross ist schon längst den Kinderschuhen entwachsen und hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer Sportart entwickelt in der die Athleten, ganz nach dem Vorbild Ihrer Kollege/inne/n aus dem alpinen Weltcup, das ganze Jahr spezifisches Training benötigen um ganz vorne mit zu fahren.
Für die Ski Cross Talente der Zukunft heißt es im April wie auch für die jungen alpinen Rennhoffnungen die sportliche Aufnahmeprüfung an der Skihandelsschule zu bestehen. Die Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2010/2011 findet vom 6. bis zum 8. April 2010 statt. Mehr Information zur Aufnahmeprüfung und den benötigten Anforderungen findet man auf http://ski.schladming.org/

Frischer Wind im alpinen Renngeschehen
Mit dem eigenen Ski Cross Zweig in Schladming, der Gründung des Ski Cross Nationalteams mit A-Kader, Betreuer und Trainerstab kann man zuversichtlich in die Zukunft dieser wieder auferstandenen Sportart, welche sicher frischen Wind in das alpine Renngeschehen bringen wird, blicken!