08:39:

Dritte alpine Entscheidung der Herren: Mit etwas Verspätung steht nun doch die Super-Kombination an. Ab 18:30 Uhr startet die Abfahrt.



17:59:

Willkommen zurück in Whistler Creekside, wo heute wieder Medaillen vergeben werden. Zum Auftakt müssen die 52 gemeldeten Starter dabei über die Dave Murray Piste, denn die Kombi-Abfahrt kommt wie üblich zuerst.



18:00:

Ab 21:15 Uhr MEZ startet dann die Entscheidung im Slalom. Gegen 22 Uhr sollten wir also den neuen Olympiasieger kennen.



18:01 - Ligety, Ted (USA):

Der alte, also der Titelverteidiger, das ist der Amerikaner Ted Ligety. Der hatte damals aber noch zwei Slalomläufe, um den Rückstand aus der Abfahrt zu kompensieren. 2006 in Turin wurde noch klassisch kombiniert.



18:03 - Miller, Bode (USA):

Ligety zählt heute auch zum erweiterten Favoritenkreis. Aber ein neuerlicher Sieg wäre doch eine kleine Überraschung. Bei den Amerikanern wird Bode Miller stärker eingeschätzt.



18:05 - Miller, Bode (USA):

Die Amerikaner haben ja bereits groß abgeräumt. Miller fehlt zu einem kompletten Medaillensatz nur noch Gold. Heute könnte ihm das gelingen.



18:07 - Raich, Benjamin (AUT):

Aber geht es nach den Weltcup-Ergebnissen dieser Saison sind zwei Fahrer noch höher einzuschätzen: Benni Raich hat ja bereits die kleine Kristallkugel in der Tasche, denn er hat nach den vier Wettbewerben die Nase knapp vorne gehabt.



18:09 - Raich, Benjamin (AUT):

Raich hat - wie Miller - ein Kombi-Rennen gewonnen. Er siegte in Val d'Isere vor Landsmann Marcel Hirscher. Miller hatte in Wengen die beste Gesamtzeit.



18:10 - Janka, Carlo (SUI):

Dritter Saisonsieger - und im Weltcup nur hauchdünn geschlagen - ist Carlo Janka aus der Schweiz, der in Beaver Creek nicht zu stoppen war. Für den Shooting Star der Eidgenossen lief es hier noch nicht so recht. Platzt heute der Knoten?



18:12 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ganz weit vorne dürfte heute auch der Kroate Ivica Kostelic sein, der Kombi-Sieger aus Kitzbühel. Er kam mit der Abfahrt ganz gut zurecht - und seine Spezialität kommt erst zum Schluss. Gewinnt er God, dann tritt er in die Fußstapfen seiner Schwester Janica, die 2002 gleich dreimal ganz oben stand.



18:14 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Neben Janka dürfen die Schweizer noch mit Silvan Zurbriggen und Didier Defago rechnen. Die Enttäuschung wäre daheim groß, wenn man heute leer ausginge.



18:16 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Nicht vergessen darf man bei einer Medaillenentscheidung Aksel Lund Svindal. Der ist immerhin Weltmeister, auch wenn es vor allem im Slalom in dieser Saison noch nicht so gut klappte. Aber heute wird er sicher voll angreifen.



18:18 - Zrncic-Dim, Natko (CRO):

Längst kein Geheimtipp mehr ist Natko Zrncic-Dim, der Teamkollege von Kostelic. Er war WM-Dritter und gehört zu den besten Allroundern. Mal sehen, wie er heute durchkommt.



18:20 - Lizeroux, Julien (FRA):

Zudem sehen wir heute zum ersten Mal einige der Slalom-Experten. Julien Lizeroux vor allem könnte sich mit einer ordentlichen Abfahrt im Rennen halten.



18:22 - Keppler, Stephan (GER):

Aus deutscher Sicht darf man sich keine Illusionen machen: Stephan Keppler ist kein Medaillenkandidat. Er startet aber heute und vertritt damit die deutschen Farben.



18:24 - Baumann, Romed (AUT):

Für die Österreicher geht es heute um mehr: Die Herren sind noch ohne Medaille nach Abfahrt und Super-G, eine Pleite ersten Ranges. Neben Raich ist heute vor allem Romed Baumann ein echter Hoffnungsträger. Außerdem ist noch Georg Streitberger am Start - aber kein vierter Mann.



18:26:

Das Wetter ist übrigens gut heute, es sollte also ein faires Rennen geben können. Das war ja nicht immer so hier - und wird voraussichtlich auch wieder schlechter werden im Lauf der Spiele.



18:28 - Fill, Peter (ITA):

Den Auftakt macht gleich ein Südtiroler: Peter Fill hat die Nummer eins. Die Top-Favoriten kommen ab der 13 mit Svindal. Stephan Keppler trägt heute die 23.



18:32 - Fill, Peter (ITA):

So, los geht es. Fill macht sich bereit und stürzt sich auf die Piste. Die liegt noch im Schatten, die Bodensicht ist also nicht optimal. Weiter Sprung, Fill rudert gewaltig! Aber sonst eine gute Linienwahl und hohes Tempo. Das sah gar nicht schlecht aus - mal sehen, was diese Zeit wert ist.



18:33 - Olsson, Hans (SWE):

Hans Olsson ist nun der nächste - und der geht diese Abfahrt noch ein kleines bisschen aggressiver an und wird dafür mit der Führung belohnt.



18:35 - Ligety, Ted (USA):

Ted Ligety - auf den müssen wir achten. Grell leuchtet sein Helm aus der Piste, aber das ist nunmal nicht seine Domäne. Weiter Satz! Aber über einen Sekunde zurück. Wenn's dabei bliebe, wäre das gut!



18:36 - Semple, Ryan (CAN):

Ryan Semple ist doch weit ab vom Schuss. Der Zielsprung sieht gefährlich aus, dieses Tempo geht er nicht oft - Letzter derzeit.



18:37 - Clarey, Johan (FRA):

Boot out! Johan Clarey hat zuviel Innenlage, sein Schuh streift die Piste und dann rutscht er weg. Erster Ausfall für heute.



18:38 - Weibrecht, Andrew (USA):

Andrew Weibrecht hat ja Bronze in der Tasche, der hat also nichts zu verlieren. Aber vielleicht hat er auch zu lange gefeiert? Das war jedenfalls kein guter Lauf, er liegt weit hinten.



18:40 - Mermillod, Thomas (FRA):

Auch Mermillod-Blondin hat vor diesem Lauf viel Respekt. Da kommt er in Rückenlage bei einem Sprung, verdreht sich noch etwas. Das kostet viel Zeit.



18:42 - Innerhofer, Christof (ITA):

Diese Ausfahrt im Coaches Corner hat Christoph Innerhofer gründlich verpatzt, damit ist auch diese Zeit nicht gut. Und seine Chancen auf ein richtig gutes Ergebnis sinken erheblich. Olsson bleibt vorne.



18:43 - Bank, Ondrej (CZE):

Auch für Ondrej bank stehen am Ende über eine Sekunde Rückstand auf dem Tableau. Aber Bank kann gut Slalom fahren. Da geht also noch etwas!



18:44 - Defago, Didier (SUI):

Jetzt wird es laut - denn es kommt der Olympiasieger. Und der ist wieder gut drauf. Völlig unbeschwert kommt er hier herunter. Das reicht, aber auch nur knapp. Nur um 14 Hundertstel liegt er vorne!



18:45 - Lizeroux, Julien (FRA):

Was zeigt uns Julien Lizeroux? Oh, dem liegt dieser schwierige Kurs hier gar nicht. über drei Sekunden Rückstand für den Franzosen, das ist einfach zu viel - er wird wohl keine Medaille holen können.



18:46 - Jansrud, Kjetil (NOR):

Kjetil Jansrud verliert auf den Olympiasieger weniger, wird aber damit wohl auch keine Rolle spielen, wenn es um die Entscheidung geht.



18:48 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Aber nun kommt Svindal. Und dem ist deutlich mehr zuzutrauen. Starke Zwischenbestzeit. Das lässt sich gut an. Tolle Sprünge, keine Kraftprobleme - der nimmt Defago eine halbe Sekunde ab! Das ist ein erstes Pfund. Svindal ist dabei!



18:49 - Mölgg, Manfred (ITA):

Manfred Mölgg, auch ein Slalom-Experte, zollt hier dem Dave Murray Run Tribut. Das ist viel zu langsam. Über fünf Sekunden liegt der Italiener hinten. Aus sein Traum - aber er hat noch zwei Chancen.



18:50 - Viletta, Sandro (SUI):

Für Sandro Viletta ist das Ergebnis schon etwas erfreulicher, aber 2,5 Sekunden nimmt er Svindal normalerweise nicht ab im Slalom. Diese Abfahrt ist echtes Gift für die Techniker.



18:52 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Jetzt gilt es für die Schweiz: Silvan Zurbriggen eröffnet die Gruppe der Besten. Und der ist gut dabei, auf Defago-Niveau. Und der kann Slalom fahren. Wo landet er? Vierter Rang! Das ist ein Top-Ergebnis.



18:54 - Janka, Carlo (SUI):

Es folgt Janka, und der muss hier vorlegen. Ja, das sieht gut aus, besser als zuletzt. Gut aus Coaches Corner gekommen. Aber auf den letzten Toren etwas zu hart unterwegs, das kostet etwas. Fünf Zehntel zurück - und damit Zweiter.



18:56 - Zrncic-Dim, Natko (CRO):

Zrncic-Dim ist der nächste. Aber auch er hat Probleme mit dieser Piste, unten scheint ihm die Kraft etwas auszugehen. Rang acht derzeit, da muss er sich ganz schön strecken, wenn er eine Medaille will.



18:58 - Baumann, Romed (AUT):

Romed Baumann, der erste Trumpf für Österreich. Aber was ist das? Er komm in Innenlage, fällt, bleibt stehen! Dann geht's noch ein Stück weiter, aber am Ende schwingt er doch vorher ab. Das war gar nichts.



19:00 - Miller, Bode (USA):

Jetzt kommt Miller. Der hat oben schon wieder die beste Linie gefunden! Das müsste er nun einmal ins Ziel bringen. Ganz hoch fährt er in Coaches Corner ein, dann aber einmal nachgedrückt. Das kostet Speed. Zielsprung zu weit - und zu hoch. Miller fällt damit auf Rang sechs zurück.



19:02 - Raich, Benjamin (AUT):

Wo landet Benni Raich? Der Weltcup-Sieger verdreht oben etwas, da hat er sich überraschen lassen. Und da fehlt gleich eine ganze Sekunde. Er muss auch nachdrücken, der Außenski rattert da sehr stark. Im Ziel Neunter, 1,55 Sekunden zurück. Das wird schwer für ihn!



19:04 - Kostelic, Ivica (CRO):

Kostelic ist der letzte der Top-Favoriten. Gestern ja Dritter im Trainingslauf, der ist hier stark einzuschätzen. Viel Gefühl in den Geländeübergängen, das sieht gut aus. Eine Sekunde ist es im Ziel, damit ist er bestens gerüstet für den abschließenden Slalom.



19:06 - Keppler, Stephan (GER):

Nun kommt Keppler. Extreme Innenlage. Da, wo Baumann fast ausfiel, rettet sich der Deutsche aber. Dennoch, eine Sekunde fehlt ihm. Viel Risiko in der Linienwahl, aber das ist einfach viel zu hart, viel zu verkrampft, das kann nichts werden. Leider hoher Rückstand im Ziel. Er wird nicht zufrieden sein.



19:07 - Larsson, Markus (SWE):

Slalom-Spezialist Larsson ist hier konkurrenzlos hinterher, über drei Sekunden kann er nicht gutmachen.



19:09 - Kryzl, Krystof (CZE):

Krystof Kryzl schwingt in einer großen Schneewolke ab - auch er hat fast drei Sekunden liegen gelassen. Damit ist auch er eigentlich schon geschlagen.



19:10 - Theaux, Adrien (FRA):

Adrien Theaux macht es hier besser, aber als Speedfahrer hätte er hier natürlich vorlegen müssen. Rang zwölf wird er im Slalom kaum halten können.



19:11 - Sporn, Andrej (SLO):

Andrej Sporn wird sich auch nach dieser fahrt mit dem Dave Murray Run wohl nicht mehr anfreunden. Erneut kein fehlerfreier Lauf des Slowenen, den wir im Weltcup schon viel stärker gesehen haben.



19:12 - Horoshilov, Alexandr (RUS):

Alexandr Horoshilov ist Russlands Starter bei diesem Rennen, er ist aber völlig chancenlos und reiht sich weit hinten ein.



19:14 - Paris, Dominik (ITA):

Starker Beginn von Dominik Paris, der ganz nahe an der Bestzeit ist. Oh, und auch unten eine sehr gute Fahrt. Das ist eine echte Überraschung - er ist Zweiter und schlägt damit sogar den Olympiasieger - das ist eine tolle Vorlage des Italieners.



19:15 - Myhre, Lars (NOR):

Rang 18 für Lars Myhre, der dieses Ergebnis im Slalom sicher wird verbessern können. Das war gar nicht schlecht.



19:17 - Streitberger, Georg (AUT):

Georg Streitberger wird im Slalom so seine Probleme bekommen. Daher muss dieser Lauf passen. Aber von den Österreichern hat wohl nur Raich hier noch reelle Chancen. Streitberger wird gerade einmal 20. Das riecht nach einer weiteren Schlappe.



19:19 - Jerman, Andrej (SLO):

Andrej Jerman wird sicher auf der Abfahrt in Garmisch wieder vorne dabei sein, hier geht nicht viel für den Slowenen. 22. Platz.



19:20 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Die Favoriten sind durch. Svindal führt vor Überraschungsmann Dominik Paris und Carlo Janka. Doch so wird das Klassement am Ende sicher nicht aussehen.



19:21 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Die Schweiter Defago und Zurbriggen liegen wirklich sehr gut, vor allem Zurbriggen hat als Top Slalom-Fahrer alle Chancen. Auch Bode Miller darf man nie abschreiben.



19:23 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ivica Kostelic muss eine Sekunde aufholen, Raich 1,55 Sekunden. Ted Ligety liegt 1,9 Sekunden hinten. Für diese Drei geht noch einiges - mit einem sehr guten zweiten Durchgang.



19:25:

Besonders gespannt darf man sein, wie der Italiener Paris den Slalom bestreitet. Für Spannung ist jedenfalls gesorgt.



19:25:

Das Finale steigt ab 21:15 Uhr. Wir melden uns gleich wieder zurück!



21:03 - Larsson, Markus (SWE):

Gleich geht es weiter. Slalom-Experte Markus Larsson eröffnet das Finale dieser olympischen Super-Kombination. Ein Riesenvorteil!



21:05 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Aber die Favoriten auf Medaillen sind andere nach der Abfahrt. Aksel Lund Svindal könnte seine Führung zu verteidigen wissen - aber im Slalom sind andere besser als er.



21:06 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Silvan Zurbriggen, Ivica Kostelic und Benni Raich könnten es krachen lassen hier im Slalom. Wer riskiert und gewinnt?



21:07 - Defago, Didier (SUI):

Und was machen die Speed-Cracks? Didier Defago kann es auch auf kurzen Latten. Außerdem sind wir gespannt auf Youngster Dominik Paris, der auf Rang zwei liegt.



21:10 - Janka, Carlo (SUI):

Carlo Janka und Bode Miller dürfen wir hier nicht vergessen, es wird also richtig spannend werden. Hier kann man nicht taktieren, um Olympiasieger zu werden - es hilft nur die volle Attacke.



21:12 - Kostelic, Ivica (CRO):

Kostelics Vater Ante hat diesen Lauf gesteckt, er ist dafür bekannt, immer einige tückische Stellen einzubauen.



21:14 - Ligety, Ted (USA):

Richtig spannend wird das Medaillenrennen gleich mit Ted Ligety. Dann kommen die besten 15 - und Ligety hat auch noch Chancen, wenn ihm ein Traumlauf gelingt.



21:16 - Larsson, Markus (SWE):

Steil geht's los! Larsson springt in den Kurs und meistert die ersten Rhytmuswechsel gut, dann aber ein Rutscher, er ihn fast rausbringt aus dem Kurs. Vierervertikale vor dem Ziel - das hat er drin. Seine Zeit steht - und wird sicher erstmal halten.



21:17 - Mermillod, Thomas (FRA):

Mermillod-Blondin ist oben weit weniger schnell zwischen den Stangen. Kein grober Patzer - aber er fällt hinter den Schweden zurück.



21:18 - Krizaj, Andrej (SLO):

Andrej Krizaj ist weiter weg von den Stangen und wird dann wenig später das erste Opfer vom Lauf des Ante Kostelic: eingefädelt. Hier muss man hellwach sein!



21:20 - Brandenburg, Will (USA):

Will Brandenburg legt oben los wie die Feuerwehr - er nimmt Larsson richtig Zeit ab. Tolle Bewegung, keine Fehler - über eine Sekunde Vorsprung! Die Amerikaner haben hier einfach einen Lauf. Starke Leistung!



21:21 - Semple, Ryan (CAN):

Ryan Semple für Kanada. Der kann diese Fahrt nicht toppen. In den letzten Toren muss er sich arg strecken - aber es reicht knapp zu Platz zwei.



21:22 - Terra, Ferran (SPA):

Ferran Terra hat es im Mittelteil schwer, da schmeißt er den Schnee mit den Kanten förmlich weg. Und dann hat es ihn erwischt: Ausfall Nummer zwei.



21:24 - Keppler, Stephan (GER):

Stephan Keppler ist kein Slalomfahrer, hat aber viel geübt zuletzt. Aber oft ist er etwas spät, sitzt recht tief hinten und muss oft nachdrücken. Knapp drei Sekunden Rückstand, das war allerdings zu erwarten.



21:25 - Kryzl, Krystof (CZE):

Kryzl hatte 22 Hundertstel Vorsprung und ein guter Techniker. Aber Brandenburg war entfesselt, der Tscheche verliert viel an Boden und muss sich mit Rang vier begnügen.



21:26 - Jerman, Andrej (SLO):

Andrej jerman geht es ähnlich wie Keppler, er ist die kurzen Ski nicht gewohnt. Brav carvt er hinab, aber das ist keine schnelle Fahrt. Deutlich zurück, auch hinter dem Deutschen.



21:27 - Viletta, Sandro (SUI):

Viletta will es wissen und riskiert zu viel, das war ein übler Bock. Dann noch einmal tief reingedrückt, aufgesessen und doch schafft er es ins Ziel, aber eben mit Rückstand.



21:28 - Jansrud, Kjetil (NOR):

Starke Fahrt oben von Jansrud, der Brandenburg da Paroli bietet. Dann clever durch die mittlere Sektion und zum Schluss nur ein kleiner Wackler. Das reicht zur klaren Führung!



21:29 - Myhre, Lars (NOR):

Probleme bei Lars Myhre, der aus dem Rhythmus kommt und danach etwas schwimmt, dann fädelt er ein und sein Rennen ist vorbei.



21:31 - Weibrecht, Andrew (USA):

Wilde Fahrt von Weibrecht, der öfters absitzt, dann fast Schuss in die Zielkombination rast und dort einfädelt und ins Ziel stürzt. Die Fans freuen sich über die Einlage, Weibrecht hält sich die Schulter.



21:32 - Bank, Ondrej (CZE):

Bank muss zweimal sehr hart kanten, denn er war etwas spät dran am Tor. Sonst aber ein guter Lauf des Tschechen, der sich an die Spitze setzen kann. Und er freut sich.



21:33 - Bank, Ondrej (CZE):

Bank also vor Jansrud und Brandenburg, der immer noch die Laufbestzeit hält. Aber jetzt kommen die besten 15, angeführt von Ligety.



21:35 - Ligety, Ted (USA):

Ligety, der Titelverteidger. Er muss es nun richtig krachen lassen. Oben schnell. Dann kurz vor dem Ziel ausgehoben, das hat sicher drei Zehntel gekostet. Dennoch Bestzeit, auch in diesem Lauf - aber es war noch mehr drin!



21:37 - Theaux, Adrien (FRA):

Theaux schummelt sich hier durch die Tore - je länger der Lauf, desto weiter scheint er weg von den Stangen zu sein. Im Ziel erwartet den Speedfahrer der erwartete Rückstand. So geht's in der Kombination.



21:38 - Zrncic-Dim, Natko (CRO):

Zrncic-Dim ist oben dabei. Hohes Risiko - und dann muss er dafür bezahlen. Innenskifehler, weggerutscht, abgesessen. Er hat aber kein Tor verpasst, steht auf und fährt ins Ziel.



21:39 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich ist der nächste, und der muss es machen, sonst ist Österreichs nächste Pleite da. Oben schnell aber dann ein Wackler beim Geländeübergang, das war ein grober Schnitzer. Die Zeit ist weg! Nur Zweiter - das wird keine Medaille werden.



21:41 - Sporn, Andrej (SLO):

Andrej Sporn hat hier keine Chance auf die Bestzeit, aber auch er scheitert an diesem Kurs. Nach einem Schlag fädelt er ein und ist ausgeschieden.



21:42 - Innerhofer, Christof (ITA):

Innerhofer, der kann auch Slalom fahren, aber gegen die Spezialisten hat er keine Chance. Ligety bleibt vorn, der Italiener ist Vierter.



21:44 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ivica Kostelic nun, der stark beginnt, aber im Mittelteil war Ligety besser. unten aber sehr schön, sehr sauber und voll auf Zug - das ist die Führung! Und Kostelic weiß, das dieser Lauf eine Medaille bedeuten könnte. Ligety ist geschlagen.



21:45 - Fill, Peter (ITA):

Vor Peter Fill wird noch einmal die Strecke bearbeitet. Was macht der Südtiroler? Fünf Hundertstel bringt er mit, das ist nichts. Und nach vier Toren ist Schluss für ihn. Das war ein kurzes Vergnügen.



21:47 - Miller, Bode (USA):

Bode Miller! Drei Zehntel hat er im Gepäck. Oben sehr schnell. Ausgebaut. Dann etwas aus dem Rhythmus, aber er bringt die Ski in die Bahn zurück. Jetzt lässt er sie fliegen. Reicht das? Ja klar! Miller übernimmt die Spitze. Jetzt ist der Jubel groß.



21:49 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Silvan Zurbriggen lässt oben gleich drei Zehntel liegen, Das ist zu verhalten. Das wirkt nicht frei, nicht gelöst Dritter Platz! das ist eine Enttäuschung für den Schweizer, der hier vielleicht leer ausgeht. Die Enttäuschung ist ihm anzusehen.



21:50 - Olsson, Hans (SWE):

Hans Olsson absolviert hier nur die halbe Strecke, dann verliert er die Kontrolle und dreht sich. Das ist natürlich ein Torfehler und der Schwede ist raus.



21:51 - Defago, Didier (SUI):

Oh - Didier Defago verpatzt den Einstieg in dieses Slalom, dann ein Ausheber. Mit einem Ski springt er in das nächste Tor. Aber das war ein Ausfall mit Ansage - da ist es passiert.



21:52 - Janka, Carlo (SUI):

Janka hat nur knappen Vorsprung, aber der ist schnell weg. Recht sauber, aber zu brav. Probleme vor der Vierer-Vertikale. Nein, Janka ist geschlagen, reiht sich als Vierter ein.



21:54 - Paris, Dominik (ITA):

Dominik Paris nun - was macht er? Na klar, das kann kein Medaillenlauf werden, aber diesen zweiten Platz in der Abfahrt zuvor kann ihm keiner mehr nehmen. Hier schiebt er sich auf Position 13.



21:55 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Gewinnt Miller Gold? Oder doch erneut Svindal? Der muss nun runter. 0,76 Sekunden Vorsprung hatte er. Svindal hat so seine Probleme. Quersteher. Vorsprung ist weg. Und dann scheidet der Norweger aus!



21:57 - Miller, Bode (USA):

Svindal hat eingefädelt - dann fährt er hinab zu Miller und gratuliert dem neuen Olympiasieger. Das tun wir auch. Gold für Miller. Silber für Kostelic, Silvan Zurbriggen kommt noch zu Bronze.



21:58:

Das war eine weitere spannende Entscheidung hier in Whistler. Im Zielraum wird Miller gefeiert, der jetzt jede Medaille einmal eingesammelt hat -er ist ein Star dieser Spiele.



21:59:

Wieder nichts zu gewinnen gab es dagegen für Österreich - Benni Raich wurde nur Sechster. Stephan Keppler liegt aktuell auf Rang 20.



22:00:

Wir melden uns am 23. Februar wieder, dann zum Riesenslalom der Herren. Ab 18:30 Uhr MEZ beginnt der erste Lauf.