10:38:

Guten Morgen und herzlich Willkommen in St. Moritz. Hier steht heute die sechste Abfahrt des Winters an.



10:39 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Die Frage, die sich hier alle stellen, ist: Kann Lindsey Vonn die weiße Weste behalten und auch das sechste Rennen in der Königsdisziplin gewinnen?



10:45 - Riesch, Maria (GER):

Die große Widersacherin von Vonn ist immer noch Maria Riesch. Die Deutsche war gestern im Super-G schnell unterwegs, verpasste dann aber ein Tor. Heute wird Riesch mit Wut im Bauch an den Start gehen.



10:47 - Pärson, Anja (SWE):

Gespannt sein dürfen wir auch auf Anja Pärson. Nach schwachem Saisonstart kommt die Schwedin immer besser in Fahrt. Gestern gewann sie mit der Super-Kombination ihr erstes Saisonrennen. Heute muss man sie unbedingt auf der Rechnung haben.



10:49 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Im Super-G gestern konnte Andrea Fischbacher die Bestzeit in den Schnee zaubern. Damit ließ die Österreicherin sogar Lindsey Vonn hinter sich. Dieses Resultat dürfte ihr Selbstvertrauen für heute geben, auch wenn es heute weniger Tore zu bezwingen gibt.



10:51:

Die Piste Corviglia präsentiert sich heute wie gestern in hervorragender Verfassung. Die Sonne lässt sich hier auch blicken und die Temperaturen sind wieder im Keller - bei -11 Grad Celsius!



10:56 - Brydon, Emily (CAN):

In diesem Winter schaffte Emily Brydon bereits mehrfach den Sprung auf das Podium. Allerdings ist fraglich, ob die Kanadierin so kurz vor den Winterspielen in ihrer Heimat alles riskiert. Das Team Canada schrumpft immer weiter. Erst gestern kam mit Georgia Simmerling eine weitere Athletin hinzu. Sie kam im Super-G zu Sturz und brach sich ein Bein.



10:59 - Kamer, Nadja (SUI):

Auch die Schweizerinnen haben mit Fränzi Aufdenblatten und Martina Schild zwei prominente Skirennläuferinnen verloren. Nadja Kamer ist nun die Hoffnungsträgerin der Eidgenossen hier bei ihrem Heimspiel in St. Moritz.



11:04 - Revillet, Aurelie (FRA):

Aurelie Revillet eröffnet nun die sechste Abfahrt dieser Saison. Die Französin setzt in 1:42,76 Minuten die erste Richtzeit. Mal sehen, was ihre Fahrt Wert war?



11:05 - Ruiz Castillo, Caroline (ESP):

Caroline Ruiz Castillo erwischt oben eine weitere Linie als Revillet. Danach kommt die Spanierin aber besser in Fahrt und holt auf. Im Ziel reicht es aber nicht zur Bestzeit - eine halbe Sekunde bleibt sie hinter der Französin.



11:07 - Mc Kennis, Alice (USA):

Dritte Starterin ist Alice McKennis. Die US-Amerikanerin ist dran, aber es reicht nicht ganz zur Bestzeit. 14 Hundertstel fehlen ihr - daher Platz zwei!



11:08 - Mancuso, Julia (USA):

Julia Mancuso ist gut unterwegs. Im Mittelteil dann aber ein kapitaler Fehler und schon lässt sie eine Sekunde liegen. Unten kann sie zwar noch einmal aufholen, aber es reicht nur für das Ende des Feldes.



11:09 - Fenninger, Anna (AUT):

Erste Österreicherin heute ist Anna Fenninger. Sie fährt hier eine ordentliche Abfahrt und schiebt sich auf den dritten Platz.



11:11 - Marshall, Chelsea (USA):

Gute Abfahrt nun auch von Chelsea Marhsall. Die US-Amerikanerin wird teilweise etwas weit abgetragen. Im Ziel schwingt sie auf Platz drei ab.



11:12 - Recchia, Lucia (ITA):

Oben ist Lucia Recchia schneller als alle anderen vor ihr. Danach setzt sie die Kanten zu hart ein. Beim Romminger-Sprung geht es weit. Im Ziel übernimmt sie erst einmal die Führung!



11:14 - Merighetti, Daniela (ITA):

Daniela Merighetti investiert in die Linie. Das geht ausgerechnet im flacheren Bereich überhaupt nicht auf. So büßt sie viel Zeit ein und übernimmt erst einmal die rote Laterne.



11:15 - Rolland, Marion (FRA):

Marion Rolland ist früh dran und kann im Mittelteil früh in die Hocke gehen. Das zahlt sich aus, denn sie holt auf. Auch unten eine gute Fahrt der Französin, die hier fast noch die Bestzeit unterbieten kann.



11:17 - Suter, Fabienne (SUI):

Weiter geht es mit Fabienne Suter. Die erste Lokalmatadorin bleibt vor dem Romminger-Sprung schön auf Zug. Das war super. Der untere Übergang war allerdings nicht perfekt, dennoch reicht es für den ersten Rang. Die Zuschauer jubeln!



11:19 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Ingrid Jacquemod fährt oben besser als alle anderen vor ihr. Da liegt sie bereits über eine halbe Sekunde voraus. Den Mittelteil erwischt sie aber nicht so gut. Da wird sie weit abgetragen. 17 Hundertstel rettet sie aber ins Ziel und ist vorne!



11:20 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Eine völlig verpatzte Abfahrt zeigt uns nun Elisabeth Görgl. Da stimmt bei der Österreicherin nicht viel. Sie ist zu spät dran und wird immer weit von der Ideallinie abgetragen.



11:21 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Erster Ausfall! Marie Marchand-Arvier ist zu spät dran und kann so die Linie nicht mehr halten. Da kann die Französin nicht mehr im Kurs bleiben.



11:23 - Maze, Tina (SLO):

Tina Maze rutscht immer wieder aus. Da muss sie sogar bergauf fahren, um das nächste Tor überhaupt noch zu erreichen. Die Zeit spricht dementsprechend Bände.



11:24 - Gisin, Dominique (SUI):

Die Schweizer drücken wieder die Daumen, denn Dominique Gisin ist unterwegs. Sie ist zwei Stundenkilometer langsamer als die Führende. Da ist der Rückstand vorprogrammiert. Im Ziel schwingt sie auf der Zehn ab und ist enttäuscht.



11:28 - Fanchini, Nadia (ITA):

Mit der 16 startet nun Nadia Fanchini. Bei einem Übergang muss die Italienerin hart ankanten. Da staubt es gwaltig auf und die Linie passt danach auch nicht. Unten passt es bei ihr und so kann sie sich zumindest noch auf den zehnten Rang platzieren.



11:30 - Kamer, Nadja (SUI):

Nadja Kamer lässt bereits oben fast eine Sekunde liegen. Dann erwischt sie die Sommerlinie. Das letzte Risiko ist bei ihr nicht zu sehen. Dann wird sie weit hinten reingedrückt. Da muss sie aufmachen und verpasst das nächste Tor.



11:32 - Brydon, Emily (CAN):

Oben kann Emily Brydon ihr Gleitvermögen ausspielen. Die Kanadierin hat aber im Mittelteil mit der Sicht zu kämpfen und lässt dort viel Zeit liegen. So verpasst sie das Podium heute deutlich.



11:34 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch liegt oben drei Zehntel zurück. Einmal geht ihr da der Ski weg - Schrecksekunde! Danach ist sie hoch dran und kann viel Tempo mitnehmen. Am Romminger-Sprung liegt sie vorne und auch unten erwischt sie eine gute Linie und fährt Bestzeit - acht Zehntel ist sie da schneller als Jacquemod! Kampfansage der Partenkirchenerin!



11:36 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Lindsey Vonn ist oben schneller als Riesch, aber die Zeit spricht etwas anderes. Dann rutscht sie kurz weg. Am Romminger-Sprung liegt sie über eine Sekunde zurück und im Ziel verpasst sie sogar das Podium.



11:38 - Pärson, Anja (SWE):

Anja Pärson fährt oben alles schön in Position. Auch danach ist die Schwedin in tiefer Hocke. Sprung bereitet ihr keine Probleme. Aber auch sie verpasst hier das Podium - Rang vier für sie!



11:39 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Sie war gestern die Schnellste im Super-G. Andrea Fischbacher verschneidet es die Ski und sie stürzt. Sie steht wieder.



11:44 - Stechert, Gina (GER):

Gina Stechert kann heute befreit auffahren und beginnt oben gut. Schöner Russi-Sprung und auch danach geht sie nach vorne. Auch die Anfahrt auf den Romminger-Sprung passt, auch wenn sie da schon über eine Sekunde zurückliegt. Im Ziel schwingt sie auf der Elf ab.



11:46 - Smith, Leanne (USA):

Große Probleme hat nun Leanne Smith. Da muss sie immer wieder aufmachen. Nach der letzten Welle stimmt die Richtung nicht und sie muss korrigieren. Platz 16 für die US-Amerikanerin.



11:47 - Cook, Stacey (USA):

Stacey Cook sammelt hier sukzessive Rückstand. Die US-Amerikanerin ist mit ihrer Leistung aber dennoch zufrieden, denn sie reißt im Ziel vor den Augen der Fans die Arme hoch.



11:49 - Siorpaes, Wendy (ITA):

Wendy Siorpaes ist hier immer wieder zu spät dran und dementsprechend auch weit weg. So kann die Italienerin hier vorne nicht angreifen. Mit 3,66 Sekunden Rückstand sieht sie im Ziel nur die 22 aufleuchten.



11:50 - Fanchini, Elena (ITA):

Nun geht Elena Fanchini aus dem Starthaus. Die Italienerin korrigiert einge Male. Da passt mit Blick auf Olympia noch nicht viel zusammen.



11:52 - Styger, Nadia (SUI):

Nadia Styger mit leichten Problemem am Übergang. Da wedelt sie mit den Armen. Vor allem im Mittelteil lässt die Schweizerin viel Zeit liegen. Rang 18 für Styger!



11:53 - Dettling, Andrea (SUI):

Mit der 29 ist nun Andrea Dettling unterwegs. Die Schweizerin hat da einige Haker in ihrer Fahrt. Einige Rillen machen da den Damen sichtlich zu schaffen. So bleibt nur der 24. Platz für Dettling.



11:55 - Lindell-Vikarby, Jessica (SWE):

Jessica Lindell-Vikarby schließt nun die Top 30 ab. Die Schwedin kantet hier auch stark auf und ist teilweise zu aufrecht unterwegs. Der Romminger-Sprung bereitet der Schwedin keine Probleme und so schwingt sie als 26 ab.



11:59 - Schnarf, Johanna (ITA):

Mit der 31 rast nun Johanna Schnarf in die Punkteränge. Die Italienerin bleibt schön auf Zug und schiebt sich auf den 23. Rang.



12:00 - Moser, Stefanie (AUT):

Eine Hundertstel ist Stefanie Moser im ersten Gleitascbhnitt schneller als Riesch. Sie hat ein hohes Tempo drauf, macht aber doch zu viele Fehler. So scheidet sie letztendlich aus.



12:02 - Stuffer, Verena (ITA):

Mit Verena Stuffer präsentiert sich hier eine weitere Italienerin in guter Form. Sie erwischt die Übergänge alle einigermaßen gut und reiht sich hier auf Rang 15 ein. Da freut sie sich!



12:03 - Coletti, Alexandra (MON):

Mit Alexandra Coletti scheidet eine weitere Fahrerin aus.



12:05 - Abderhalden, Marianne (SUI):

Marianne Abderhalden lässt bei der ersten Zwischenzeit aufhorchen. Die Schweizerin liegt dort sechs Zehntel vor Riesch. Kann sie es bis ins Ziel bringen? Nein, bereits im Mittelteil verliert sie zwei Sekunden. Im Ziel fehlen ihr dann doch drei Sekunden auf die Siegerin. Da war mehr drin!



12:09 - Rebensburg, Viktoria (GER):

Viktoria Rebensburg vesucht sich heute auch in der Abfahrt auf der Corviglia. Die Junioren-Weltmeisterin im Super-G zahlt hier allerdings noch Lehrgeld und verpasst mit deutlichem Rückstand die Punkteränge.



12:17 - Schmidhofer, Nicole (AUT):

Für die beiden Österreicherinnen Nicole Schmidhofer und Regina Mader geht es hier auch noch um einen Start bei Olympia. Während sich Schmidhofer derzeit in den Top 30 hält, verpasst Mader die Punkteränge knapp.



12:34 - Dürr, Katharina (GER):

Katharina Dürr geht nun mit Startnummer 56 auf die Piste. Oben liegt sie nur 23 Hundertstel zurück - ein ordentlicher Beginn. Im Mittelteil bekommt sie dann aber große Probleme und verliert viel Zeit. 4,74 Sekunden verliert die junge Deutsche hier auf ihre Teamkollegin. Für Dürr war es die erste Weltcupabfahrt - da braucht sie nicht enttäuscht sein.



12:35 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch gewinnt hier in St. Moritz ihr zweites Saisonrennen und setzt damit vor Olympia noch einmal ein Ausrufezeichen. Mit der Deutschen schaffen Ingrid Jacquemod und Fabienne Suter den Sprung auf das Podium.



12:36:

Das letzte Rennen der Damen vor den Olympischen Spielen findet am morgigen Sonntag, den 31. Januar hier in St. Moritz statt. Start des Super-Gs ist um 11:00 Uhr - bis dahin!