18:42:

Kann Lindsey Vonn auch die Abfahrt in Cortina gewinnen? Um 10.00 Uhr startet das Rennen in Italien. Wir sind live dabei!



09:30:

Einen wunderschönen guten Morgen wünscht das Liveticker-Team aus Cortina d´Ampezzo in den italienischen Dolomiten. Bei strahlendem Sonnenschein und fünf Grad minus steht heute die fünfte Abfahrt der Saison auf dem Programm.



09:35 - Vonn, Lindsey C. (USA):

"Alle gegen Vonn" heißt heute die Devise auf der Tofane-Rennstrecke. Die US-Amerikanerin hatte alle vier bisherigen Abfahrten der Saison für sich entscheiden können. Und auch den gestrigen Super-G hier in Cortina holte sich Vonn. Kann sie heute jemand schlagen?



09:38 - Riesch, Maria (GER):

Die Bedingungen sind optimal, auch für die deutschen Abfahrerinnen. Maria Riesch enttäuschte gestern beim Super-G und will es heute besser machen. Gina Stechert hat hingegen überhaupt nocht nicht richtig in die Saison gefunden. Stechert geht mit Startnummer sieben ins Rennen, Riesch mit der 18.



09:43:

Wer hat noch Chancen, neben Lindsey Vonn auf dem Siegerpodest zu stehen? Zum Beispiel Anja Pärson (SWE), die sich hier gestern stark präsentierte und Dritte wurde. Auch Fabienne Suter (SUI) müsste nach Platz zwei im Super-G heute eine gute Rolle spielen können. Vorne erwartet werden auch Nadia Fanchini (ITA) und Andrea Fischbacher (AUT).



09:48:

In knapp zehn Minuten geht es hier los. Das Rennen eröffnet dann die US-Amerikanerin Alice McKennis.



09:52:

Es ist die vorletzte Abfahrt vor den Olympischen Spielen in Vancouver, die im Februar über die Bühne gehen werden. In der kommenden Woche steht noch St. Moritz auf dem Programm, bevor es nach Übersee geht. Es sind die letzten Chancen, Wettkampfpraxis zu sammeln.



09:54:

Langsam bauen die Läuferinnen Spannung auf, gleich geht es los.



09:59:

2,6 Kilometer müssen bewältigt werden mit einem Höhenunterschied von 760 Metern. Die vielen Wellen auf der Tofane sollten bei den guten Sichtverhältnissen heute keine großen Probleme bereiten - wir hoffen auf aggressives Skifahren und schnelle Damen.



10:02 - Mc Kennis, Alice (USA):

Los geht´s! Mit einer fantastischen Aussicht drückt sich Alice McKennis aus dem Starthaus. Schon zu Beginn geht es in einer Querfahrt technisch zur Sache, bevor man an den Tofana-Schuss kommt. Dann geht es durch einen Super-G-Teil, durch den Lärchenwald, wo Licht und Schatten abwechseln und doch für Sichtprobleme sorgen. Erste Richtzeit von McKennis: 1:40,14 Minuten!



10:03 - Ruiz Castillo, Caroline (ESP):

Die Spanierin kommt oben mit einer deutlich besseren Linie und großem Vorsprung zu ersten Zwischenzeit. Im Mittelteil verliert sie etwas auf die US-Amerikanerin. Keine Top-Geschwindigkeit bei der Einfahrt in das flache Zielstück, aber es reicht zur Führung.



10:05 - Recchia, Lucia (ITA):

Gestern war die Italienerin Neunte und feierte ihr bestes Ergebnis seit drei Jahren. Heute ist sie oben gut dabei. Im Mittelteil rutscht sie etwas mit dem Außenski weg und verliert die enge Linie, aber sie ist etwas schneller aus Castillo. Im Ziel: Rang zwei! Sieben Hundertstel ist sie zurück.



10:08 - Aufdenblatten, Fränzi (SUI):

Aufdenblatten ist oben sehr schnell unterwegs, hat dann große Probleme bei ersten Sprung nach dem Tofana-Schuss. Aber es geht vorwärts für sie, mit einer hohen Geschwindigkeit geht es Richtung Ziel, Riesensatz zur Ziellinie und Platz eins für die Schweizerin mit einem Vorsprung von fast einer Sekunde.



10:10 - Revillet, Aurelie (FRA):

Mit 125 km/h kommt Revillet aus dem Tofana-Schuss und ist auf Augenhöhe mit Aufdenblatten. Im Mittelteil büßt sie aber drei Zehntel ein, auch die weiten Wege danach kosten Zeit. Zum Ziel gelingt ihr aber anscheinend eine clevere Linie, da holt sie eine halbe Sekunde nochmal auf - es reicht aber "nur" zu Rang zwei.



10:12 - Fenninger, Anna (AUT):

Anscheinend kein optimales Material für Fenninger, oben liegt sie schön deutlich zurück. Insgesamt fehlt da aber auch die Aggressivität, dritter Rang für die Österreicherin im Ziel.



10:14 - Stechert, Gina (GER):

Es geht um Olympia für Stechert - entweder kommt sie unter die Top Acht oder sie ist nicht dabei. Riesensatz am oberen Sprung, sie liegt knapp vorne. Sie kämpft, man sieht wie sie alles versucht, aber sie beginnt bei einigen Schwüngen zu rutschen. Im Ziel es Rang drei, sieben Zehntel zurück. Das wird leider nicht für die Olympia-Quali reichen.



10:16 - Styger, Nadia (SUI):

Die Schweizerin rutscht oben über eine Eisplatte und schreit erschreckt auf. Im Super-G-Teil ist sie ganz eng an den Stangen, aber sie kommt nicht so nach vorne wie Aufdenblatten. Einige Schläge überraschen sie doch sichtbar und hörbar - und so reicht es nicht für Styger für eine Top-Zeit.



10:17 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Lizzy Görgl macht schon am zweiten Tor ein Fehler, sie bekommt diesen Winter einfach keine konstanten Leistungen hin. Nein, wieder einmal eine verkorkste Fahrt von Görgl, schade. Letzter Rang im Zwischenklassement.



10:20 - Merighetti, Daniela (ITA):

Jubel der Italiener, Merighetti liegt oben nur knapp zurück. Im Mittelteil holt sie auf, da fährt sie sehr gut. Aber dann ein kleiner Fehler, der ihr im wichtigen Part mit den langgezogenen Schwüngen auf der Kante die Linie kostet. Im Ziel ist es Rang drei, 25 Hundertstel zurück.



10:22 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Große Probleme im schrägen Hang kurz nach dem Start von Jaquemod, aber das Tempo stimmt. Einige Male fährt sie sehr weite Wege, geht also mehr auf Tempo als auf Linie. Und das zahlt sich aus: Bestzeit! Knapper Vorsprung im Ziel vor der Schweizerin Aufdenblatten.



10:24 - Suter, Fabienne (SUI):

Was kann Suter bringen, die gestern starke Zweite wurde? Oben liegt sie vor Jacquemod, etwa gleichauf mit Aufdenblatten. Ganz sanfte Fahrt im Mittelteil, kein Wackler zu sehen, sie baut aus. Und im Ziel? Platz eins, allerdings zeitgleich mit der Französin. Doppelführung für Schweiz und Frankreich.



10:26 - Janyk, Britt (CAN):

Janyk kommt heute nicht gut zurecht, da staubt es auf, sie hält den Ski ganz hart in den aggressiven Schnee. Deutlicher Rückstand im Ziel, das war keine gute Leistung der Kanadierin.



10:28 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Es ist die Lieblingsstrecke von Marchand-Arvier, aber schon oben traut sie sich nicht, voll auf Angriff zu fahren und liegt weit zurück. Weite Wege im Lärchenwald, aber jetzt stimmt das Tempo und sie verliert keine Zeit auf die Führende. Im Ziel ist es Rang sechs für sie,



10:30 - Kamer, Nadja (SUI):

Wahnsinns-Sprung der großgewachsenen Schweizerin nach dem Tofana-Schuss, das ist Indiz für eine hohe Geschwindigkeit. Und sie liegt in Front bei Zwischenzeit Nr. 2! Hoher Speed, 107 km/h vor der Schlusspassage. Bestzeit! Hauchdünn setzt sich Kamer vor ihre Landsfrau Suter.



10:34 - Pärson, Anja (SWE):

Pärson gehört zu den Favoriten heute, kann sie sich in Front setzen? Oben macht sie einen kleinen Fehler und verpasst fast ein Tor, aber sie ist richtig schnell unterwegs und liegt vorn. Dann aber verliert sie, scheint etwas zu aggressiv zu Werke zu gehen. Und im Ziel? Bestzeit! Zeitgleich mit Nadja Kamer. Kurios, zwei zeitgleiche Läuferinnen auf Rang eins und zwei zeitgleiche Damen auf Rang drei.



10:36 - Maze, Tina (SLO):

"Team Amazing" ist unterwegs, aber Tina Maze muss oben bereits einen Rückstand von sieben Zehnteln hinnehmen. Und es wird immer mehr, sie lässt den Ski nicht frei. Rang 14 nur im Ziel.



10:38 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch will ihren Patzer von gestern vergessen machen. Kompakte Fahrt im oberen Teil und eine gute Zeit. Hohe Line im Grand-S und Führung bei Zwischenzeit zwei. Schnell auch im Lärchenwald, keine Fehler zur erkennen, Bestzeit! Das war eine tolle Fahrt von Maria Riesch, 44 Hundertstel legt sie zwischen sich und die beiden Führenden.



10:40 - Fanchini, Nadia (ITA):

Fanchini mit einer wilden Fahrt voll auf Angriff und einem weiten Sprung nach dem Tofana-Schuss. Aber sie kantet hart, fährt zu direkt und verliert Geschwindigkeit. Keine Top-Zeit für Fachnini, nur Rang 16.



10:43 - Brydon, Emily (CAN):

Erste Probleme am hängenden Tor oben für Brydon. auch der Mittelteil ist von Rutschern und leichten Querstehern geprägt. Da wird sie bis zum Olympia-Heimspiel noch viel tun müssen, wenn sie dort vorne mit dabei sein will.



10:45 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Die Österreicherinnen haben im Speed-Bereich große Probleme und kommen in diesem Winter überhaupt nicht auf einen grünen Zweig. Auch Fischbacher gelingt heute nicht der Befreiungsschlag, der Spitzenplatz von Maria Riesch ist nicht gefährdet.



10:48 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Vonn oder Riesch, das ist jetzt die Frage. Vonn steht oben voll konzentriert im Starthaus. Keine Probleme im oberen Teil und ein Wahnsinnssprung nach dem Schuss. Zeitgleich mit Riesch bei der Zwischenzeit. Nach dem Lärchenwald liegt sie vorne, aber es wird knapp! Führung für Vonn! Die US-Amerikanerin ist einfach nicht zu schlagen, bis zum Ziel nimmt sie Riesch doch noch vier Zehntel ab und setzt sich deutlich in Front. Es wird der fünfte Sieg für Vonn in Folge werden, was für eine Leistung.



10:49:

Die Besten sind durch, die Entscheidung wahrscheinlich gefallen. Mal sehen, ob noch eine der nächsten Läuferinnen vorne mit hinein fahren kann.



10:51 - Fanchini, Elena (ITA):

Gute Fahrt von Elena Fanchini, aber im unteren Teil verliert sie nochmal deutlich auf die überragende Vonn. Rang zehn im Ziel.



10:54 - Schild, Martina (SUI):

Platz 12 für Martina Schild - damit ist sie allerdings nur viertbeste Schweizerin.



11:02 - Weirather, Tina (LIE):

Tina Weirather stürzt, hoffentlich ist da nichts ernsthaftes passiert. Das Rennen ist kurz unterbrochen, aber es scheint alles in Ordnung zu sein.



11:02:

Wir verabschieden uns zunächst aus Cortina d´Ampezzo. Lindsey Vonn siegt bei der Abfahrt vor Maria Riesch und baut ihre Führung im Gesamtweltcup aus. Das nächste Rennen der Damen findet bereits morgen hier in Cortina statt. Es steht ein Riesenslalom auf dem Programm - um 9:30 Uhr geht es los. Bis dahin!