20:37:

Teil drei des eidgenössischen Ski-Volksfestes in Wengen ist der Slalom. Um 10 Uhr startet der erste Durchgang. Wir sind live dabei.



09:30:

Einen schönen guten Morgen aus dem schweizerischen Wengen! Im Angesicht von Eiger, Mönch und Jungfrau findet nach der Super-Kombi und der gestrigen Abfahrt hier heute noch ein Slalom statt.



09:32 - Miller, Bode (USA):

In dem neben Kitzbühel wohl berühmtesten Wintersportmekka des Weltcup-Zirkus fuhren am Freitag und Samstag Bode Miller und Carlo Janka die begehrten Siege ein. Heute sind allerdings andere Fahrer favorisiert.



09:35 - Herbst, Reinfried (AUT):

Es ist der fünfte Slalom in dieser Saison. Zweimal gewann der Österreicher Reinfried Herbst , in Zagreb feierte Giuliano Razzoli (ITA) einen Überraschungssieg. Zuletzt setzte sich in Adelboden der Franzose Julien Lizeroux in Szene - und liegt in der Cup-Wertung nur noch vier Punkte hinter Herbst auf Rang zwei.



09:40 - Neureuther, Felix (GER):

Mit zwei ordentlichen Rennen schaffte Deutschlands Spitzenfahrer Felix Neureuther in Zagreb und Adelboden die Olympia-Quali. Jetzt kann er also wieder voll angreifen, nachdem er diese psychische Belastung abgelegt haben dürfte.



09:43 - Pranger, Manfred (AUT):

Wer sind die weiteren Favoriten? 2009 siegte hier in Wengen Manfred Pranger (AUT), mit ihm wird auch heute wieder zu rechnen sein. Auch Ivica Kostelic (CRO) und der junge Marcel Hirscher (AUT) rechnen sich Chancen aus, ebenso wie Benni Raich (AUT), der Italiener Mölgg und bei seinem Heimrennen der Schweizer Silvan Zurbriggen - er ist derzeit Dritter in der Slalomwertung.



09:45 - Stehle, Dominik (GER):

Als zweiter deutscher Starter darf heute Dominik Stehle antreten. Er trägt Startnummer 63 und wird es schwer haben, sich für das Finale der besten 30 zu qualifizieren.



09:47:

Die Bedingungen hier am extrem schwierigen Hang in Wengen sind optimal. Dennoch wird es mit Sicherheit, wie schon im letzten Jahr, einige Ausfälle geben. Die knüppelharte Piste, die zu den steilsten zählt, fordert von den Fahrern vollste Konzentration.



09:52 - Raich, Benjamin (AUT):

Werfen wir noch einen Blick auf den aktuellen Stand im Gesamtweltcup. Dort hat Carlo Janka in Wengen ordentlich vorgelegt und Benni Raich überflügelt. Heute bietet sich für Raich die Chance zum Konter.



09:58:

Gleich geht es los! Manfred Pranger eröffnet das Rennen, er macht sich im Starthaus schon bereit.



10:01 - Pranger, Manfred (AUT):

Auf geht´s, Manfred! Der Österreicher legt auf dem extrem anspruchsvollen Hang die erste Richtzeit vor: 53.13 Sekunden! Was ist diese Zeit wert?



10:02 - Hargin, Mattias (SWE):

Der Schwede Hargin muss sich mit der Zeit Prangers messen. Oben kommt er nicht so gut ins Rennen, liegt bei der ersten Zwischenzeit knapp vier Zehntel hinten. Im Ziel ist es eine glatte halbe Sekunde, Rang zwei.



10:04 - Herbst, Reinfried (AUT):

Im flacheren oberen Teil ist Herbst super unterwegs, meistert auch den Geländeübergang vor der ersten Zwischenzeit hervorragend. Super Fahrt von Herbst, der derzeit in überragender Form ist. Rang 1 mit über einer Sekunde Vorsprung!



10:05 - Kostelic, Ivica (CRO):

Auch Kostelic kommt gut zurecht, ist aber nicht ganz so schnell wie Herbst im oberen Teil. Unten holt er aber wieder auf und schafft es, seine drei Zehntel Rückstand in 15 Hundertstel Vorsprung zu verwandeln! Kostelic setzt sich in Front.



10:07 - Raich, Benjamin (AUT):

Unglaublich steil geht es im mittleren Teil zur Sache. Raich kommt hier sehr gut zurecht, hat kaum Probleme auf der griffigen Piste, die nicht so eisig ist wie erwartet. Rang drei im Ziel mit 58 Hundertsteln Rückstand.



10:07 - Mölgg, Manfred (ITA):

Ausfall von Mölgg! Er wird ausgehoben und dann ist es ganz schnell vorbei.



10:09 - Lizeroux, Julien (FRA):

Lizeroux fahrt oben ganz aggressiv weg und liegt bei der ersten Zwischenzeit in Front. Unten im drehenden Zielhang verliert er zweimal etwas die Balance, aber insgesamt eine sehr gute Fahrt und Rang zwei für den Franzosen.



10:11 - Hirscher, Marcel (AUT):

Wilde Fahrt von Hirscher, der oben aber nicht bei den Schnellsten dabei ist. Im Ziel Rang sechs, nachdem Hirscher auch unten ein paar Male die Linie verloren hat.



10:12 - Myhrer, Andre (SWE):

Gute Fahrt von Myhrer! Rang vier für den Schweden mit der breiten Skistellung und nur 51 Hunderstel Rückstand.



10:13 - Neureuther, Felix (GER):

Riesenfehler im Steilhang von Neureuther, doch artistisch rettet er sich, das hat gar nicht viel Zeit gekostet. Dann aber im flachen noch ein Fehler. Neureuther schafft es aber ins Ziel mit einer ordentlichen Gesamtzeit - Platz sechs!



10:14 - Missilier, Steve (FRA):

Ausfall von Missilier! Er bekommt einen Schlag und fällt vorwärts auf die Piste.



10:16 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Der Dritte der Slalom-Gesamtwertung kommt oben gut ins Rennen und liegt knapp vorne bei der Zwischenzeit. Dann geht im zweimal kurz der Außenski weg, aber kein großes Problem. Im Ziel Rang sechs vor Neureuther.



10:17 - Matt, Mario (AUT):

Matt ist oben etwas spät dran und nimmt nicht das volle Tempo zwischen den Toren mit. Aber schlecht ist die Fahrt nicht! Dann fädelt Matt aber ein und scheidet aus, schade.



10:19 - Razzoli, Giuliano (ITA):

Die Piste leidet etwas bei den recht hohen Temperaturen, das wird kein Spaß für die ganz hohen Startnummern. Aber noch sind gute Zeiten drin. Allerdings nicht für Razzoli, er reiht sich nur auf elf ein.



10:20 - Janyk, Michael (CAN):

Janyk ist oben sehr aggressiv und voll auf Angriff unterwegs. Vor dem flachen Zielabschnitt unterläuft im dann aber ein Fehler, er rutscht weg und das Tempo geht flöten. Platz elf für den Kanadier.



10:22 - Miller, Bode (USA):

Miller hat sich mit dem Sieg in der Super-Kombi vor zwei Tagen wieder zurück gemeldet. Aber hier ist er völlig neben der Spur, nach zwei Fehlern in den ersten Toren fädelt er ein und scheidet aus.



10:24 - Ligety, Ted (USA):

Ligety ist heute ohne seinen knallgrünen Helm unterwegs, bringt das Glück? Er fährt sehr hart, setzt die Kanten stark ein. Aber dennoch eine gute Fahrt des US-Amerikaners, Rang acht am Ende.



10:25 - Valencic, Mitja (SLO):

Keine optimale Einfahrt in den Steilhang von Valencic Dann ein großer Fehler und das Tempo ist weg. Platz 14 für den Slowenen.



10:26 - Thaler, Patrick (ITA):

Ausfall schon nach wenigen Toren! Thaler ist raus.



10:28 - Myhre, Lars (NOR):

Keine schlechte Fahrt von Myhre, der oben nur eine halbe Sekunde hinter Kostelic liegt. Im Ziel sind es zwar 1,4 Sekunden, aber über Rang zehn freut sich der Norweger und ballt die Faust vor dem weiß-roten Fahnenmeer der schweizerischen Fans.



10:30 - Gini, Marc (SUI):

Tolle Fahrt im oberen Teil vom Schweizer. Aber dann fällt er aus, verpasst die Einfahrt in die Haarnadel. Da war er leider übermotiviert, hat den Schwung zu früh angesetzt.



10:33 - Imboden, Urs (MDA):

Ex-Schweizer Imboden startet nun für Moldawien, darf sich aber über die Anfeuerung der Fans hier freuen. Und die Fahrt ist nicht schlecht, er sitzt etwas weit hinten ab und muss einige Male korrigieren. Es reicht aber für Platz zwölf.



10:35 - Cochran, Jimmy (USA):

Starke Fahrt von Cochran im oberen Teil. Unten verliert er aber noch deutlich, aber immerhin Rang 13.



10:37 - Larsson, Markus (SWE):

Platz 15 für den Schweden Larsson, der sich souverän und ohne große Probleme durch den Stangenwald bewegt. Solide Fahrt des 31-Jährigen.



10:38 - Baeck, Axel (SWE):

Baeck macht einen dicken Fehler und ist eigentlich schon draußen. Er steigt aber ein paar Meter hoch und fährt den Lauf noch ins Ziel.



10:40 - Cousineau, Julien (CAN):

Das ist noch was drin hier. Geburtstagskind Cousineau setzt sich mit einer beherzten Fahrt auf Rang 14 und muss das Feiern noch ein wenig verschieben - er wird in Lauf zwei mit dabei sein.



10:42 - Sasaki, Akira (JPN):

Sasaki rutscht im steilsten Part der Strecke weg und reißt fast einen Pistenarbeiter mit in den Fangzaun. Aber alles scheint okay, Sasaki steht wieder.



10:45 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Ausfall von Svindal! Keine Punkte heute im Kampf um den Gesamtweltcup für den Norweger.



10:46 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Nach vielen Verletzungen ist "Schöni" wieder mit dabei, aber ganz fit geht er hier noch nicht zur Sache. Das wird nichts mit Lauf zwei für ihn.



10:47 - Berthod, Marc (SUI):

Eingefädelt! Das bedeutet das Aus für Marc Berthod.



10:49 - Kryzl, Krystof (CZE):

Rang 21 für den Tschechen. Ob das reicht für den Sprung in das Finale? Wahrscheinlich klappt es für den 23-Jährigen, der sich vor einiger Zeit bei einem Sturz zwei Rückenwirbel brach.



10:51 - Kostelic, Ivica (CRO):

Wir verabschieden uns zunächst aus Wengen vom ersten Lauf des Slaloms. Um 13:15 Uhr erwartet uns ein spannender Finallauf, den Ivica Kostelic als Führender beschließen wird. Lizeroux und Herbst liegen zeitgleich auf Rang zwei, Neureuther in Lauerstellung auf Rang sieben. Bis später!



13:04:

Da sind wir wieder aus dem schweizerischen Wengen an der Männlichen/Jungfrau-Piste. Gleich startet hier der zweite Lauf des Slaloms.



13:09 - Hörl, Wolfgang (AUT):

Wolfgang Hörl wird den Durchgang eröffnen. er war der 30. des ersten Laufes. Stark der Auftritt des Kanadiers Trevor White: Er führ sich mit Startnummer 47 noch auf zehnten Platz, ein fantastische Leistung.



13:12:

Wer wird Wengen gewinnen? Es führt der Kroate Ivica Kostelic vor den zeitgleichen Lizeroux (FRA) und Herbst (AUT). Felix Neureuther liegt auf einen guten Rang sieben.



13:16 - Hörl, Wolfgang (AUT):

Los geht´s! Hörl zeigt uns den Kurs: Oben geht es flott los, nach einer Kuppe folgt eine Vertikale und die Einfahrt in den extremen Steilhang. Über zwei weitere Kuppen geht es flüssig bis in den flachen Zielabschnitt. Erste Richtzeit: 1,42:95 Minuten.



13:17 - Kryzl, Krystof (CZE):

Der junge Tscheche verliert sieben Zehntel auf Hörl, ohne einen großen Fehler einzubauen. Er wollte vor allem ins Ziel kommen.



13:18 - Dreier, Christoph (AUT):

Gute Fahrt von Dreier, in tollen Carvingschwüngen rettet er neun Hundertstel Vorsprung ins Ziel. Dreier vor Hörl.



13:20 - Yuasa, Naoki (JPN):

Yuasa greift voll an ohne Rücksicht auf Verluste. Ist das die richtige Taktik? Bis zur letzten Zwischenzeit ja, aber über die beiden letzten Kuppen kantet der Japaner zuviel und büßt fünf Zehntel ein - Rang drei.



13:21 - Deville, Cristian (ITA):

Deville rutscht bei der Einfahrt in den Steilhang aus und somit ist die gute Zeit dahin. Er fährt noch ins Ziel, ist aber nur Fünfter.



13:22 - Spence, Brad (CAN):

Schöne Fahrt von Spence, er hat eine super Position über dem Ski und kaum einen Wackler drin. Und auch die Zeit ist okay, es reicht für Rang eins. Führung für Kanada!



13:23 - Vajdic, Bernard (SLO):

Vajdic verdreht ab und zu den Oberkörper und wirkt etwas passiv auf seinem Ski. Und der Eindruck täuscht nicht, nur Platz fünf im Ziel, deutlich hinter Spence.



13:25 - Minagawa, Kentaro (JPN):

Der zweite Japaner, der es in das Finale geschafft hat. Und er fährt gut, geht volles Risiko. Aber er schafft es nicht ganz nach vorne, aber immerhin Rang zwei. Damit darf er auf einen Start bei Olympia hoffen.



13:26 - Razzoli, Giuliano (ITA):

Razzoli verpasst die Einfahrt in die Vertikale und muss kämpfen, um überhaupt drin zu bleiben. Unten sieht das gut aus, aber den Verlust kann er nicht aufholen. Razzoli reiht sich auf Rang fünf ein.



13:27 - Tissot, Maxime (FRA):

Spence bleibt vorne, Tissot verliert vor allem oben viel Zeit - hier muss man von Anfang an hellwach sein und insbesondere im oberen Teil Gas geben. Tissot ist zwischenzeitlich Fünfter.



13:29 - Zrncic-Dim, Natko (CRO):

Führung Kroatien! Zrncic-Dim rettet 16 Hundertstel ins Ziel und setzt sich vor den Kanadier.



13:29 - Zrncic-Dim, Natko (CRO):

Führung Kroatien! Zrncic-Dim rettet 16 Hundertstel ins Ziel und setzt sich vor den Kanadier.



13:30 - Lahdenperae, Anton (SWE):

Ein Riesenfehler vor der zweiten Zwischenzeit vermasselt dem Schweden ein Top-Zeit. Zwar kann Lahdenperae bis ins Ziel fahren, aber mehr als Rang elf kommt dabei nicht heraus.



13:31 - Janyk, Michael (CAN):

Tolle Fahrt von Janyk, der auch von der durchscheinenden Sonne und der besseren Sicht profitiert. Er greift voll an, nimmt sich nicht zurück. Im Ziel: neue Bestzeit mit 88 Hundertstel Vorsprung! Das kann weit nach vorne gehen.



13:32 - Larsson, Markus (SWE):

Auch Larsson geht aggressiv zur Sache, aber Janyk kann er nicht das Wasser reichen. Platz zwei für den Schweden.



13:34 - Hargin, Mattias (SWE):

Die Piste scheint ganz gut zu halten, denn auch Hargin kommt gut zurecht. Aber er hat einen sehr unruhigen Oberkörper und ist nicht so stabil. Platz drei für Hargin.



13:36 - Cousineau, Julien (CAN):

Doppelführung für Kanada! Cousineau setzt sich auf Rang zwei, er kann zwar seinen Landsmann nicht verdrängen, freut sich aber über sein starkes Abschneiden auf diesem schweren Slalomhang.



13:38 - Cochran, Jimmy (USA):

Cochran verliert bis zur Zwischenzeit seinen Vorsprung von vier Zehnteln, bis ins Ziel allerdings kommt er gut in den Rhymtmus und reiht sich auf Rang zwei ein.



13:39 - Imboden, Urs (MDA):

Der Lauf ist deutlich flüssiger als der erste, hier muss man voll angreifen und kann sich kein zögern erlauben. Imboden geht etwas zu verhalten zu Werke, daher nur Rang vier für ihn.



13:40 - Hirscher, Marcel (AUT):

Hirscher greift hingegen immer an, auch heute. Ja, super Lauf im unteren Lauf. Damit ist Janyk verdrängt - Führung für Österreich!



13:42 - Myhre, Lars (NOR):

Keine schlechte Fahrt von Myhre, er ist zwar nicht ganz so weich unterwegs wie Janyk und nicht so aggressiv wie Hirscher, aber mit Rang drei ist er mehr als zufrieden.



13:43 - White, Trevor (CAN):

Schade! White fuhr sich in Lauf eins mit einer extrem hohen Startnummer auf Rang zehn, hier rutscht er aber weg und muss zu einem Tor zurückstapfen. Im Ziel ärgert er sich verständlicherweise.



13:46 - Pranger, Manfred (AUT):

Weltmeister Pranger fährt gut und steht sehr stabil auf dem Ski. Oben baut er aus, unten aber kommt er nicht an Hirscher dran und verliert deutlich über die letzten beiden Kuppen. Rang zwei hinter seinem Landsmann.



13:48 - Ligety, Ted (USA):

Kleiner Fehler von Ligety zu Beginn des Steilhang, aber hier kostet das nicht soviel Zeit. Der Vorsprung ist bei der Zwischenzeit noch da, aber unten war Hirscher extrem stark. Platz zwei auch für Ligety!



13:49 - Neureuther, Felix (GER):

Auch Neureuther mit einem Fehler im Steilhang, aber er liegt noch knapp vorne vor dem Zielhang. Hier reicht es aber nicht für Felix, einmal nicht optimal ein Tor erwischt und schon sind es sieben Zehntel Rückstand und Rang sieben. Neureuther ist nicht ganz zufrieden.



13:51 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Zurbriggen steht unglaublich zentral über dem Ski, das ist technisch eine Augenweide, was der Schweizer vor seinem Heimpublikum anbietet. Und es reicht auch für die Führung, Rang eins für die Schweiz, die Menge tobt.



13:52 - Raich, Benjamin (AUT):

23 Hundertstel bringt Raich auf Zurbriggen mit. Oben baut er aus auf 56 Hundertstel, aber unten wird es trotz Sonnenschein nochmal richtig knapp. Drei Hundertstel liegt Raich am Ende vorn!



13:54 - Myhrer, Andre (SWE):

Was bringt der Schwede Myhrer? Oben verliert er etwas, aber unten war Raich nicht optimal unterwegs. Ja, er setzt sich an die Spitze! Vier Zehntel Vorsprung für den Schweden, er ballt die Faust.



13:56 - Herbst, Reinfried (AUT):

Die Sicht ist jetzt deutlich besser geworden, dass ist ein Vorteil für die letzten drei Starter. Aber Herbst rutscht oben zweimal weg, kommt nicht einwandfrei durch den Steilhang. Im Ziel Rang zwei für den zweifachen Sieger dieses Winters, Myhrer ist auf dem Podest.



13:57 - Lizeroux, Julien (FRA):

Wie erwartet: Lizeroux greift voll an, baut aber oben einen Fehler kurz vor dem Steilhang ein. Nein, unten reicht es nicht, da waren zu viele kleine Wackler drin. Rang vier für den Franzosen.



13:59 - Kostelic, Ivica (CRO):

Wahnsinn, Kostelic ist einfach ein toller Skifahrer! Von oben bis unten ist er schnell unterwegs und wird verdienter Sieger von Wengen! Ivica Kostelic gewinnt vor Andre Myhrer und Reinfried Herbst. Im Ziel lässt sich der Kroate von der Menge feiern.



14:01:

Das war es vom Slalom in Wengen! Die Herren reisen nun nach Kitzbühel und tragen dort am 22. Januar um 11.30 Uhr zunächst einen Super-G aus. Seien Sie dann wieder mit dabei hier in unserem Live-Ticker!