20:13:

Guten Abend und herzlich Willkommen zu den ersten Speed-Rennen der Damen in dieser Saison!



20:16:

Beim Speed-Auftakt gehen heute 59 Skirennläuferinnen an den Start. Hier in Lake Louise können sich die Athleten gleich dreimal beweisen. Nach der heutigen Abfahrt gibt es morgen gleich eine zweite. Am Sonntag steht dann der erste Super-G des Winters an.



20:17 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Die Athletin, die es an diesem Wochenende zu schlagen gilt, ist Doppelweltmeisterin, Gesamtweltcupsiegerin und Disziplinsiegerin in Super-G und Abfahrt. Wir sprechen natürlich von keiner Geringeren als Lindsey Vonn!



20:19 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Allerdings muss die Fünffachsiegerin von Lake Louise das vergangene Wochenende verkraften. Da ging Lindsey Vonn ausgerechnet bei ihrem Heimspiel in Aspen leer aus.



20:21 - Holaus, Maria (AUT):

In den Trainings zeigte Maria Holaus auf. Die Österreicherin war gleich in zwei von drei Sitzungen die Schnellste. Damit hat sie sich in den Favoritenkreis gefahren.



20:23:

Nun erreicht uns die Nachricht, dass der Start nach unten verlegt wird. Oben ist zu starker Wind, sodass dort kein Rennen möglich ist. Gestartet wird nun vom Herren-Super-G-Start.



20:24 - Riesch, Maria (GER):

Die deutschen Hoffnungen ruhen natürlich auf Maria Riesch. Die Partenkirchenerin kam im Training hier immer besser zurecht. Allerdings sind die winterlichen Bedingungen mit Schneefall, Nebel und schlechter Sicht nicht Marias Lieblingswetter.



20:26 - Styger, Nadia (SUI):

Ein Geheimtipp könnte heute Nadia Styger sein. Die Schweizerin geht erst nach den ganzen anderen Favoriten als 29. auf die Piste 'Men's Olympic Downhill Run'.



20:26:

Die Vorläufer sind bereits gestartet, sodass es wohl gleich losgehen kann.



20:31 - Revillet, Aurelie (FRA):

Eröffnen wird Aurelie Revillet nun die Speed-Saison. Die Französin klopft sich noch einmal auf die Oberschenkel.



20:34 - Revillet, Aurelie (FRA):

Revillet nimmt ersten flachen Stück Fahrt auf. Den ersten Sprung meistert sie problemlos. Im schwierigen Mittelteil muss man den Schwung mitnehmen für das untere Flachstück. Die erste Richtzeit setzt Revillet in 1:27,64 Minuten.



20:35 - Kamer, Nadja (SUI):

Mit der Zwei geht nun Nadja Kamer auf die Strecke. Die Schweizerin ist nach einem guten Mittelteil knapp vorne. Dann verschneidet sie, kann aber einen Sturz vermeiden. Der Vorsprung ist dadurch natürlich weg.



20:36 - Alcott, Chemmy (GBR):

Auch Chemmy Alcott ist auf der Suche nach der Ideallinie. Die Britin scheint sie aber nicht zu finden, denn abseits der schnellsten Linie bremst der Neuschnee doch immens.



20:37 - Mancuso, Julia (USA):

Julia Mancuso versucht, die Ski plan zu stellen. Da fährt sie ganz sauber. Dennoch schafft es die US-Amerikanerin hier nicht, den Spitzenplatz zu übernehmen.



20:38 - Aufdenblatten, Fränzi (SUI):

Oben ist Fränzi Aufdenblatten schon schnell. Da springt sie weiter als alle vor ihr. Auch danach blibt sie mit Druck auf dem Ski und baut ihren Vorsprung aus. Im Ziel geht es sich aus, denn sie ist sieben Hundertstel schneller als Revillet.



20:40 - Siorpaes, Wendy (ITA):

Einen verkorksten Lauf zeigt uns bereits im flachen Teil oben Wendy Siorpaes. Die Italienerin hat bei der ersten Zwischenzeit schon über eine Sekunde Rückstand. Im Ziel sind es fast drei Sekunden, die ihr fehlen.



20:41 - Janyk, Britt (CAN):

Nun die erste Kanadierin. Britt Janyk ist hier gut unterwegs. Sie nimmt den Schwung mit aus dem technischen Mittelteil und kann sich so an die Spitze setzen.



20:42 - Rolland, Marion (FRA):

Marion Rolland kann da nicht mithalten. Die Französin wird da doch einige Male weit abgetragen, sodass sie hier nicht in den Kampf um das Podium eingreifen kann.



20:44 - Brydon, Emily (CAN):

Emily Brydon spielt hier ihre Gleitfähigkeiten aus. Oben noch knapp zurück, wird die Kanadierin nach unten hin immer schneller. Dabei gibt sie die Ski schön frei und geht verdient in Führung.



20:45 - Suter, Fabienne (SUI):

Genau anders ergeht es nun Fabienne Suter. Die Schweizerin ist nicht kompakt genug und wartet im technischen Teil zu sehr ab. So kann man hier nicht gewinnen.



20:46 - Merighetti, Daniela (ITA):

Das Trikot mit der Nummer elf trägt heute Daniela Merighetti. Auch die Italienerin erwischt die Einfahrt ins Flache überhaupt nicht. Da büßt sie noch einmal eine Sekunde ein.



20:47 - Stechert, Gina (GER):

Nach ihrem Kreuzbandriss feiert nun Gina Stechert ihr Comeback im Weltcup. Da hätte sich die Deutsche natürlich andere Bedingungen gewünscht. Man merkt ihr den Respekt auch an. Sie erreicht das Ziel ohne Sturz, sodass der erste Schritt zurück geklappt hat.



20:48 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Elisabeth Görgl riskiert trotz der schlechten Sicht viel. Die Österreicherin muss da nach einem Sprung kräftig nachdrücken. So reicht es nur zum zehnten Rang.



20:49 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Weiter geht es mit Marie Marchand-Arvier. Die Französin ist oben nach einigermaßen dabei. Dann fehlt ihr aber das nötige Tempo für das zweite Flachstück. So summiert sich der Rückstand.



20:51 - Vanderbeek, Kelly (CAN):

Kelly Vanderbeek möchte möglichst für eine kanadische Dreifachführung sorgen. Aber sie drückt die Kanten zu stark in den weichen Schnee und büßt so Zeit ein. Rang sechs derzeit für Vanderbeek.



20:52 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch ist oben dabei. Auch danach fährt die Deutsche sehr kompakt, Fehler beim Sprung. Mit 28 Hundertstel Rückstand schiebt sie sich auf den zweiten Rang.



20:53 - Pärson, Anja (SWE):

Bei der ersten Zwischenzeit liegt Anja Pärson vorne. Aber danach findet die Schwedin nicht die Ideallinie und verpasst als Vierte auch die Podestplätze.



20:55 - Fanchini, Nadia (ITA):

Nadia Fanchini ist bereits oben abseits der schnellsten Linie. Die Italiener ist zu weit von den Toren weg, wird da immer wieder weit abgetragen. Mit mehr als zwei Sekunden Rückstand landet sie weit hinten.



20:56 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Nun Lindsey Vonn. Sie fährt hier mit viel Gefühl und liegt vorne. Früh ist sie mit den Schwüngen fertig und kann so schnell wieder in die Position gehen. Sie baut ihren Vorsprung aus und setzt deutlich die neue Bestzeit.



20:57 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Weiter geht es mit Andrea Fischbacher. Oben ist sie zu eng an einem Tor, das sie umstoßen muss. Sie kantet auch zu stark auf. So reicht es nur zu Rang neun.



20:59 - Maze, Tina (SLO):

Tina Maze hat vor dem Sprung nicht die richtige Linie. Da springt sie zu gerade, sodass die Linie danach nicht stimmt. Mit 1,7 Sekunden Rückstand schwingt sie als Neunte ab.



21:00 - Gisin, Dominique (SUI):

Zu früh am Schwungansatz ist Dominique Gisin. Die Schweizerin muss da warten, bis sie in die Kurve einfahren kann. Das war nicht ideal. Auch danach bleibt sie nicht fehlerfrei und verpasst das Podium ebenfalls.



21:03 - Ruiz Castillo, Caroline (ESP):

Im oberen Bereich schlägt sich Caroline Ruiz Castillo achtbar. Die Spanierin verspielt aber im anspruchsvollen Mittelabschnitt eine bessere Platzierung. Da stimmt es einfach nicht.



21:04 - Schild, Martina (SUI):

Als 24. versucht sich nun Martina Schild. Sie kommt gut durch den Mittelabschnitt, dann verdreht es sie aber. Zwei Sekunden fehlen ihr im Ziel zur Bestzeit.



21:06 - Holaus, Maria (AUT):

Maria Holaus liegt vor dem technischen Abschnitt eine halbe Sekunde zurück. Auch danach bestätigt die Österreicherin ihre gute Form aus dem Training. Es reicht aber nur für den fünften Rang.



21:07 - Fenninger, Anna (AUT):

Auch Anna Fenninger ist oben dabei. Unten verlieren die Athletinnen nun alle eine Menge Zeit. Vielleicht liegt es am Schneefall, der zugenommen hat.



21:08 - Dumermuth, Monika (SUI):

Monika Dumermuth hat da bei den Sprüngen einige Probleme. Auch sie büßt auf den letzten 20 Fahrsekunden eine Sekunde ein. Das ist auf jeden Fall nicht normal.



21:09 - Dettling, Andrea (SUI):

Wie ergeht es nun Andrea Dettling? Die junge Schweizerin verliert hier sukzessive Zeit und kann sich nur auf dem 20. Platz einreihen. Die ersten Drei scheinen nicht mehr bangen zu müssen, oder?



21:11 - Styger, Nadia (SUI):

Nun greift Nadia Styger an. Die Schweizerin ist vor dem drehenden Mittelabschnitt dabei. Da fehlt ihr aber das nötige Tempo und schon ist sie eine Sekunde zurück. Sieben Zehntel kommen im besagten Endteil dazu, sodass Styger derzeit auf Rang 13 geführt wird.



21:12 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Ingrid Jacquemod verliert auf den letzten Metern nur drei Zehntel, allerdings hatte die Französin nach einer durchwachsenen Fahrt da schon fast zwei Sekunden Rückstand. Das Rennen scheint nach 30 Läuferinnen entschieden zu sein.



21:14:

Die Organisatoren halten an dem kurzen Startintervall fest, um das Rennen hier über die Bühne zu bringen.



21:16 - Fanchini, Elena (ITA):

Auch Elena Fanchini, die im Training einmal unter den ersten Drei stand, lässt sich hier vom Wetter den Zahn ziehen. Die Italienerin schwingt mit drei Sekunden Rückstand auf Rang 30 ab. Damit wird sie die Punkteränge heute wohl verpassen.



21:21 - Moser, Stefanie (AUT):

Die Österreicherin Stefanie Moser verpasst mit mehr als drei Sekunden Rückstand die Top 30 deutlich.



21:28 - Cook, Stacey (USA):

Eine gute Fahrt zeigt uns Stacey Cook. Die US-Amerikanerin schafft es nach einer guten Leistung auf den 22. Platz.



21:36 - Mc Kennis, Alice (USA):

Eine weitere US-Amerikanerin kann hier nun überzeugen. Die junge Alice McKennis rast hier einfach drauf los und bleibt beim Rückstand unter zwei Sekunen. Damit schiebt sie sich auf den 18. Rang und schreit ihren Jubel im Ziel heraus.



21:40 - Koehle, Stefanie (AUT):

Als letzte Österreicherin geht nun Stefanie Koehle. Die Nachwuchsathletin sammelt hier weitere Erfahrung, auch wenn sie als 49. die Punkteränge deutlich verpasst.



21:42 - Weirather, Tina (LIE):

Tina Weirather hat nun einen Grund zur Freude. Die Liechtensteinerin mit österreichischen Wurzeln kommt hier mit Startnummer 54 auf Rang 29. Sie muss nur noch einige Athletinnen warten, bis sie weiß, ob sie heute Punkte einfährt.



21:45 - Rebensburg, Viktoria (GER):

Die letzte DSV-Athletin ist mit Nummer 57 Viktoria Rebensburg. Bei ihrer Fahrt sieht man nun schon, wie ruppig die Piste geworden ist. Sie kann hier die Top 30 zwar nicht erreichen, aber für sie geht es hier auch in erster Linie darum, Erfahrung in den schnellen Disziplinen zu sammeln.



21:49 - Morlans, Leyre (SPA):

Leyre Morlans ist die letzte Starterin der ersten Saisonabfahrt. Die Spanierin landet im Ziel auf dem gleichen Platz wie ihre Startnummer war - auf der 59.



21:50 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Lindsey Vonn gewinnt also den Speed-Auftakt der Damen. Für die Gesamtweltcupsiegerin ist es der 23. Weltcupsieg ihrer Karriere.



21:51 - Brydon, Emily (CAN):

Zweite wird Emily Brydon, die mit ihrer frühen Startnummer noch leichte Vorteile hatte.



21:52 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch steht als Dritte zum zweiten Mal in diesem Winter auf dem Podium. Die Partenkirchenerin übernimmt damit die Führung im Gesamtweltcup.



21:53:

Damit verabschieden wir uns aus Lake Louise für heute. Am morgigen Samstag, den 5. Dezember steht hier die zweite Abfahrt auf dem Programm. Wir hoffen auf besseres Wetter und würden uns freuen, wenn Sie ab 20:30 Uhr wieder dabei sind. Bis dahin!