© www.worldcuptarvisio.com
Im zweiten Trainingslauf vor der ersten Saisonabfahrt in Lake Louise hat sich Maria Riesch steigern können: Die beste deutsche Skirennläuferin kam in 1:53,34 Minuten auf Rang sieben. Eine gute Sekunde schneller war die Tagesbeste, Lindsey Vonn aus den USA.

Riesch tastet sich heran
Maria Riesch ist auch im Speed vorne mit dabei. Im zweiten Training tastete sich die Deutsche bereits näher an die Spitze heran und belegte Rang sieben. Die Bestzeit mit vier Zehnteln Vorsprung fuhr Lindsey Vonn heraus - die dominierende Abfahrerin der letzten beiden Jahre wird damit natürlich als Topfavoritin für die Weltcuprennen in Lake Louise gehandelt. Sehr schnell war wieder Österreichs Speed-Hoffnung Maria Holaus unterwegs. Die Vortagesschnellste belegte Rang zwei könnte Vonns größte Konkurrentin sein.



Fanchini wieder stark
Zu beachten sein werden auch Elena Fanchini aus Italien und Andrea Fischbacher. Beide zeigten bisher in beiden Trainings Topleistungen. Einen Schritt nach vorne hat Fränzi Aufdenblatten gemacht - sie legte am 2. Dezember die viertschnellste Zeit vor.

DSV: Stiepel 45.
Die deutschen Damen werden sich im Rennen wohl vor allem auf Riesch verlassen müssen. Isabelle Stiepel belegete als zweitbeste DSV-Fahrerin Platz 45, Viktoria Rebensburg wurde 50. Gina Stechert verpasste ein Tor und kam somit nicht in die Wertung.