© Dr. Core
Gerhard Blöchl, Olympionike und mehrfacher Deutscher Meister in der Buckelpiste, zeigt Euch in dieser Ausgabe, wie Ihr lernt, Eure Beinkraft explosiv und reaktiv einzusetzen. 90% aller Bewegungen beinhalten einen Bewegungsverkürzungszyklus, das heißt einen Wechsel zwischen positiver und negativer Muskelspannung.

Reaktive Beinkraft gefordert
Vor allem beim sportlichen Skifahren ist man kurzzeitig hohen Belastungen beim Durchfahren von Mulden und Abfedern von Sprüngen ausgesetzt. Dieser Wechsel von konzentrischen und exzentrischen Bewegungen erfordert eine hohe reaktive Beinkraft. Dies lässt sich hervorragend durch explosive Sprünge auf Kästen trainieren. In der Landung des Sprungs kommt es zur Abbremsung der dynamischen Bewegung und zur Verbesserung der Koordination des Nerv-Muskel-Systems. Durch Gerhards Kastenaufsprung verbessert Ihr Eure Maximal- und Schnellkraftleistung und erhaltet eine funktionelle Muskulatur.

Packt es richtig an: Erst bei sicherem Bewegungsablauf Zusatzgewichte verwenden!
Wählt eine Hockerhöhe die Ihr sicher hoch springen könnt. Startet vorerst ohne Gewicht oder nur mit einer leichten Stange. Beginnt die Übung aus einer 90 Grad Kniebeuge, achtet auf den geraden Rücken und einen angespannten Oberkörper. Springt explosiv und mit maximaler Hüftstreckung ab und landet sicher beidbeinig auf dem Hocker. Pro Trainingseinheit können dreimal zehn (3 x 10) Sprünge mit einer Serienpause von fünf Minuten absolviert werden.



Funktionelle Muskulatur und Core Strength als Sportphilosopie
Für Gerhard ist die Entwicklung einer funktionellen Muskulatur und eines stabilen Körperkerns (Core Strength) die Basis seiner leistungssportlichen Karriere. Um dieses Trainingskonzept für jeden zugänglich zu machen, eröffnete er im November mit Bruder Armin Blöchl (ehemaliger Sportlehrer an der Universität der Bundeswehr) und Dr. Aly Sabri (Mannschaftsarzt des Deutschen Skifreestyle Teams) den ersten Dr. Core Sportclub in München. Mehr Trainingstipps unter www.dr-core.com - das Fitnessstudio der nächsten Generation.