09:31:

Guten Morgen und herzlich Willkommen in Levi! Hier geht es heute endlich im alpinen Skiweltcup weiter.



09:32:

Drei Wochen mussten die Skifans auf ihre Helden warten. Hier im kalten Levi nördlich des Polarkreises geht es ab 10:00 Uhr erstmals in diesem Winter um 100 Punkte im Slalom.



09:34:

Nach dem Auftakt in Sölden stehen auch beim zweiten Rennen der Saison die Techniker im Fokus. Den Riesenslalom vor drei Wochen gewann die Finnin Tanja Poutiainen hauchdünn vor Kathrin Zettel und Denise Karbon.



09:36 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Während Poutiainen mit Startnummer eins gleich den ersten Durchgang eröffnet und ihrem heimischem Publikum wieder ein sportliches Feuerwerk präsentieren möchte, müssen die österreichischen Skifans auf Zettel verzichten. Sie hütet aufgrund einer Grippe das Bett.



09:38 - Schild, Marlies (AUT):

Dafür dürfen sich die ÖSV-Anhänger über ein Comeback freuen: Marlies Schild kehrt heute 13 Monate nach ihrem schweren Sturz in Sölden 2008 in den Weltcupzirkus zurück. Wir dürfen auf ihre Form gespannt sein, sollten aber nicht zu viel von der ehemaligen Dominatorin im Stangenwald erwarten. Allerdings hat sie als Zweite gute Bedingungen.



09:39 - Riesch, Maria (GER):

Die deutschen Fans hoffen natürlich darauf, dass Maria Riesch da weitermacht, wo sie im vergangenen Winter aufgehört hat: mit Siegen im Slalom. Die Weltmeisterin geht als Fünfte aus dem Starthaus.



09:42 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Im vergangenen Winter schaffte Lindsey Vonn hier in Levi eine große Überraschung. Die spätere Gesamtweltcupsiegerin gewann den ersten Slalom der Saison. Vor dieser Saison hat die US-Amerikanerin das Material gewechselt. Bei ihr dürfen wir also gespannt sein. Im Riesenslalom in Sölden reichte es immerhin zu Rang neun.



09:45 - Zuzulova, Veronika (SVK):

Eine schlechte Position hat die neue Europameisterin. Veronika Zuzulova zählt nicht mehr zu den besten sieben Slalomfahrerinnen und kann so erst als 23. ins Rennen gehen. Die Slowakin muss man aber dennoch zumindest für das Podium auf der Rechnung haben.



09:48:

61 Tore müssen die Slalom-Asse gleich möglichst schnell bewältigen. Dabei ist der Höhenunterschied hier in Levi nicht der größte: Die Damen verlieren vom Start bis ins Ziel nur 180 Meter. Steilhangliebhaberinnen sind hier also eher nicht gefragt.



09:49 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch ist vor dem ersten Durchgang guter Dinge: "Auf das Rennen freue ich mich sehr, das Gelände liegt mir, und im vergangenen Jahr habe ich mit dem dritten Platz einen optimalen Start in die Saison erwischt."



09:52 - Staber, Veronika (GER):

Neben der Österreicherin Marlies Schild gibt es aber auch in den deutschen Reihen eine Athletin, die in den Weltcup zurückkehrt. Veronika Staber hat zwei Schicksalsjahre hinter sich. Sie ist einfach nur froh, wieder dabei zu sein: "Ich freue mich einfach nur sehr, dass die ewige Reha-Zeit endlich vorbei ist und ich wieder am Start sein kann. Ich will mit Spaß angreifen."



09:57:

Die Vorläufer sind nun auf der Piste. Es ist alles angerichtet für einen spannenden ersten Durchgang.



10:00 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Tanja Poutiainen macht sich bereit und rückt noch einmal den Helm zurecht. Dann geht es los.



10:01 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Oben hat sie aufgrund Nebels schlechte Sicht, sie kommt aber dennoch gut in den Lauf. Die Finnin fährt hier auf Angriff und setzt die Ski schnell um. In 54,64 Sekunden setzt sie die erste Richtzeit. Mal sehen, was diese Zeit wert ist.



10:02 - Schild, Marlies (AUT):

Willkommen zurück Marlies Schild! Oben fährt sie wieder mit viel Gefühl. Im Mittelteil ein, zwei kleine Fehler, aber das ist ordentlich nach 13 Monaten Pause. 46 Hundertstel verliert sie da nur auf die Finnin.



10:03 - Pietilae-Holmner, Maria (SWE):

Maria Pietilae-Holmner ist die Nächste. Die Schwedin sitzt tief über den Ski. Oben ist sie dabei, dann wird sie ausgehoben und ist damit der erste Ausfall heute.



10:05 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Nun sehen wir die Vorjahressiegerin: Lindsey Vonn attackiert die ersten Stangen voll und liegt bei der ersten Zwischenzeit acht Zehntel vorne. Danach ist sie nicht nah genug an den Stangen, aber eine halbe Sekunde rettet sie über die Ziellinie und übernimmt so die Führung.



10:06 - Riesch, Maria (GER):

Weiter geht es mit der Weltmeisterin - Maria Riesch steht ruhig auf den Ski und geht nach vorne. Im Mittelteil ist sie etwas zu hart unterwegs, aber nicht unbedingt schlechter als Vonn. Das reicht! 22 Hundertstel ist die Deutsche noch einmal schneller als Vonn.



10:07 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Sarka Zahrobska setzt zwar schnell um, ist aber etwas zu afrecht unterwegs. Das macht sich auch in der Zeit bemerkbar. Fast 1,5 Sekunden büßt sie da auf Riesch ein. Die Tschechin kennen wir auch anders.



10:09 - Aubert, Sandrine (FRA):

Als Siebte geht nun Sandrine Aubert auf die Piste. Die Französin kann oben schon nicht mit den Besten mithalten. Auch danach sind die Rutschphasen zu groß. Damit übernimmt sie erst einmal die rote Laterne.



10:10 - Costazza, Chiara (ITA):

Die erste Italienerin heute ist Chiara Costazza. Sie ist aggressiv unterwegs und lässt sich auch von einigen Schlägen nicht aus der Ruhe bringen. Den ersten Geländeübergang verpasst Costazza allerdings. Das summiert sich dann am Ende, sodass sie den sechsten Platz übernimmt.



10:11 - Gius, Nicole (ITA):

Nicole Gius ist direkt die nächste Italienerin. Gius fädelt am Geländeübergang ein und muss so aufgeben.



10:13 - Borssen, Therese (SWE):

Mit Startnummer zehn geht es nun Therese Borssen an. Die Schwedin Bei der Zwischenzeit liegt sie acht Zehntel zurück. Danach versucht sie weiter anzugreifen. Zwar kommt sie ganz vorne nicht heran, aber 1,6 Sekunden Rückstand reichen derzeit für Rang sechs.



10:14 - Pärson, Anja (SWE):

Anja Pärson fährt ruhig und entspannt. Da fehlen ihr nur acht Hundertstel. Bringt sie es bis ins Ziel? Im flachen Endstück lässt sie noch einmal viel Zeit liegen. Rang vier immerhin. Damit ist die Schwedin dabei, wenn es um die Podestplätze geht.



10:16 - Chmelar, Fanny (GER):

Die zweite Deutsche heute ist Fanny Chmelar. Die Partenkirchenerin muss da im Steilhang kämpfen, um im Kurs zu bleiben. Den Schwung muss sie in den letzten Abschnitt mitnehmen. Das gelingt ihr nicht und so hat sie im Ziel großen Rückstand.



10:17 - Hansdotter, Frida (SWE):

Frida Hansdotter bleibt oben dran, verliert dort nur 44 Hundertstel. Auch danach fährt sie weiter frech und greift an. Mit 1,88 Sekunden Rückstand schwingt sie als Achte ab.



10:18 - Jelusic, Ana (CRO):

Mit der 14 sehen wir nun Ana Jelusic. Die Kroatin fährt für ihre Verhältnisse ruhig im Flachen, im Steilhang springt sie dann wieder um. Unten heraus ist sie weiter engagiert unterwegs und schiebt sich auf den sechsten Platz.



10:20 - Mölgg, Manuela (ITA):

Manuela Mölgg attackiert. Da fliegt eine Stange weg, aber der Lauf geht nahtlos weiter. Mit großem Rückstand geht die Italienerin in den mittleren Abschnitt. Da ist sie zu spät dran und muss sich mit dem elften Zwischenrang zufrieden geben.



10:21 - Riesch, Susanne (GER):

Die dritte DSV-Athletin ist Susaanne Riesch. Kann die Schwester der derzeit Führenden ganz vorne angreifen?



10:23 - Riesch, Susanne (GER):

Susanne Riesch ist oben nicht locker genug. Dennoch ist sie nicht zu weit weg. Im Steilen gibt sie die Ski frei. So geht es hier: Nur 97 Hundertstel Rückstand bedeuten Rang fünf.



10:24 - Karbon, Denise (ITA):

Die Riesenslalomspezialistin Denise Karbon will es heute wieder im Slalom wissen. Dann fährt sie an einem Tor vorbei. Die Italienerin war da zu passiv, setzt ihre Fahrt aber fort.



10:25 - Bonjour, Aline (SUI):

Die erste Schweizerin ist Aline Bonjour. Bei den Eidgenossen fehlt es im Slalom noch etwas. Beim Übergang verdreht sie und muss zurücksteigen. Damit werden wir sie wohl im Finale nicht wiedersehen.



10:27 - Hölzl, Kathrin (GER):

Kathrin Hölzl hat oben zwei kleine Schreckensmomente. Im Stangenwald kriegt sie einfach nicht so hin wie im Riesenslalom. Sie sammelt sukzessive Zeit und liegt mit mehr als drei Sekunden Rückstand derzeit auf Rang 15.



10:28 - Gini, Sandra (SUI):

Auch Sandra Gini hat hier sichtlich Probleme. Bei der Schweizerin merkt man hier die Unsicherheit, die sie nach einer Verletzung mitbringt.



10:29 - Ferk, Marusa (SLO):

Marusa Ferk fährt mit großer Bewegung im Oberkörper. Die Slowenin kämpft sich durch und schiebt sich auf den 14. Platz.



10:30 - Kirchgasser, Michaela (AUT):

Michaela Kirchgasser attackiert und liegt nur zweiu Zehntel zurück, auch den Übergang erwischt die Österreicherin gut. Ihre Geste im Ziel ist schwer zu deuten, aber der Lauf war richtig gut und bringt Kirchgasser auf Rang fünf.



10:34 - Zuzulova, Veronika (SVK):

Als 23. geht nun die Europameisterin auf die Piste. Veronika Zuzulova will im Slalom wieder nach vorne, aber mit 2,6 Sekunden wird das schwer.



10:35 - Fleiss, Nika (CRO):

Nika Fleiss macht es wesentlich besser. Die Kroatin schiebt sich nach einer guten Leistung auf den elften Rang und ist damit sicher im Finale dabei.



10:36 - Goodman, Anna (CAN):

Auf dem Weg nach Vancouver will sich Anna Goodman für eine Teilnahme an den Olympischen Spielen anbieten. Die Kanadierin zeigt hier wie Fleiss einen guten Lauf und ist derzeit Zwölfte.



10:37 - Feierabend, Denise (SUI):

Denise Feierabend geht mit einer Sekunde Rückstand in den Steilhang. Die Schweizerin bleibt aber auch da nicht fehlerfrei und büßt noch eine Menge Zeit ein.



10:38 - Stiegler, Resi (USA):

Im Weltcup will wie Schild auch Resi Stiegler wieder Fuß fassen. Die US-Amerikanerin tut sich aber im unteren Abschnitt sehr schwer und muss mit 3,2 Sekunden Rückstand um die Qualifikation für den zweiten Durchgang bangen.



10:40 - Grand, Rabea (SUI):

Rabea Grand sucht auch den Anschluss an die Weltspitze im Slalom. Die Schweizerin ist oben schnell und liegt nur vier Zehntel zurück. Im Steilen und flachen Endstück häufen sich dann aber die Probleme, sodass sie eine bessere Platzierung verpasst.



10:41 - Duke, Hailey (USA):

Hailey Duke sollte mit 2,37 Sekunden Rückstand im Finale dabei sein. Im Finale kann sie sich dann über bessere Pistenbedingungen freuen.



10:42 - Leinonen, Sanni (FIN):

Die ersten 30 beschließt nun Sanni Leinonen. Die Finnin lässt die finnischen Herzen schneller schlagen, denn sie zeigt eine engagierte Leistung und ist als derzeit Elfte sicher im zweiten Durchgang dabei.



10:45 - Maze, Tina (SLO):

Tina Maze schlägt sich beachtlich. Die Slowenin bleibt auch danach eng an den Stangen und schiebt sich auf den 14. Platz.



10:46 - Geiger, Christina (GER):

Um die Finalqualifikation geht es nun auch für Christina Geiger. Die junge Deutsche liegt oben nur acht Zehntel zurück. Danach scheidet sie leider aus.



10:47 - Blieninger, Anja (GER):

Macht es Anja Blieninger jetzt besser? Nein, auch die nächste DSV-Athletin erreicht das Ziel von Levi nicht.



10:49:

Die Läuferinnen jenseits der 30 versuchen sich nun alle für den zweiten Durchgang zu qualifiziern, um nach Möglichkeit, Punkte einzufahren.



10:50 - Acton, Brigitte (CAN):

Brigitte Acton schafft zumindest den ersten Teil: die Finalqualifikation. Die Kanadierin schiebt sich auf den 17. Platz.



10:51 - Thalmann, Carmen (AUT):

Mit guter Zwischenzeit ist nun Carmen Thalmann unterwegs. Die Österreicherin zieht es bis ins Ziel durch und verdrängt Acton von Rang 17.



10:55 - Mair, Marianne (GER):

Mit der 41 geht eine weitere DSV-Athletin auf die Levi Black. Marianne Mair ist hier allerdings nicht angriffslustig genug und sammelt sukzessive Zeit ein. Zwar wäre sie als 28. derzeit dabei, aber es kommen noch zahlreiche aussichtsreiche Finalkandidatinnen.



10:56 - Perner, Nina (GER):

Direkt hinter ihr ist eine davon Nina Perner. Mairs Landsfrau macht es aber nur unwesentlich besser und schiebt sich selbst auf den 28. Platz.



10:57 - Fenninger, Anna (AUT):

Noch etwas besser macht es Anna Fenninger. Die junge Österreicherin muss als derzeit 27. aber ebenfalls um die Teilnahme am zweiten Durchgang bangen.



10:58 - Abderhalden, Marianne (SUI):

Mit Marianne Abderhalden ist nun eine junge Schweizerin besser als ihre Kolleginnen aus Deutschland und Österreich. Abderhalden ist als 25. aber auch noch nicht sicher in Durchgang zwei.



11:00 - Loeseth, Nina (NOR):

Die norwegische Damenmannschaft besteht fast ausschließlich aus den Loeseth-Schwestern. Mit Nina kann sich nun zumindest eine der drei Schwestern für den zweiten Durchgang qualifizieren.



11:02 - Schild, Bernadette (AUT):

Als 49. versucht sich nun Bernadette Schild an der Zeit von Maria Riesch. Die Österreicherin möchte sich natürlich in erster Linie, für das Finale qualifizieren. Mit 2,5 Sekunden Rückstand wird dies aber eng.



11:03 - Dürr, Katharina (GER):

Oben ist Katharina Dürr schnell unterwegs. Der Deutschen fehlen da nur gut fünf Zehntel. Nach einer sensationellen Leistung landet Dürr auf Rang neun.



11:04 - Loeseth, Mona (NOR):

Auch Mona Loeseth ist bei der ersten Zwischenzeit nur eine halbe Sekunde zurück. Auch die Norwegerin fährt hier in die Top 15 und landet auf Rang zwölf.



11:07 - Wirth, Barbara (GER):

Mit Nummer 54 sehen wir die vorletzte Deutsche. Barbara Wirth schlägt sich im ersten Abschnitt auch achtbar und liegt nur 65 Hundertstel zurück. Wenn sie das durchhält, sehen wir sie gleich wieder. Ja, auch sie fährt hier mit hohe Startnummer nach vorne: Rang 18 für Wirth.



11:09 - Streng, Simone (AUT):

Die beiden Österreicherinnen Verena Höllbacher und Simone Streng verpassen die Top 30 und können ihre Sachen packen.



11:12 - Schleper, Sarah (USA):

Sensationelle Zwischenzeit nun von Sarah Schleper. Die US-Amerikanerin liegt nur drei Zehntel zurück, unten häufen sich aber die Fehler, sodass sie noch Zeit einbüßt. Rang 18 reicht aber für den zweiten Durchgang.



11:13 - Staber, Veronika (GER):

Die letzte DSV-Athletin ist Veronika Staber. Die Samerbergerin kann sich aber bei ihrem Comeback nicht unter die besten 30 schieben. Mit 3,5 Sekunden Rückstand liegt sie weit zurück.



11:14 - Riesch, Maria (GER):

Damit verabschieden wir uns vom ersten Durchgang. In Führung liegt Weltmeisterin Maria Rieschvor Gesamtweltcupsiegerin Lindsey Vonn.



11:15:

Der zweite Durchgang beginnt um 13:00 Uhr. Wir melden uns pünktlich wieder zurück aus Levi. Bis dahin!



12:43:

Hallo und herzlich Willkommen zurück in Levi! In wenigen Minuten fällt die erste Slalomentscheidung in diesem Winter.



12:44 - Riesch, Maria (GER):

Die besten Karten hat wie so oft im vergangenen Winter Maria Riesch. Die Weltmeisterin und Slalom-Weltcupsiegerin führt nach dem ersten Durchgang mit 22 Hundertsteln vor Lindsey Vonn.



12:46 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Gleich im zweiten Rennen der Saison deutet sich nach dem ersten Durchgang wieder der Zweikampft zwischen Vonn und Riesch an. Im vergangenen Winter gewann die US-Amerikanerin hier in Finnland ihren ersten Weltcup-Slalom.



12:47:

Bereits 72 Hundertstel Rückstand bringt Lokalmatadorin Tanja Poutiainen mit. Die Finnin, die den Auftakt in Sölden im Riesenslalom siegreich beendete, überzeugte auch hier im ersten Durchgang.



12:48 - Kirchgasser, Michaela (AUT):

Beste Österreicherin ist in Abwesenheit von Kathrin Zettel Michaela Kirchgasser. Sie liegt auf dem fünften Rang, muss im Finale allerdings schon 96 Hundertstel aufholen.



12:49 - Schild, Marlies (AUT):

Ein gutes Comeback feierte im ersten Durchgang Marlies Schild. Die einstige Seriensiegerin befindet sich als Siebte sogar in Reichweite des Podiums.



12:50 - Riesch, Susanne (GER):

Insgesamt konnten aber vor allem die deutschen Damen dem ersten Durchgang den Stempel aufdrücken. So liegt Susanne Riesch auf dem sechsten, und Katharina Dürr auf dem neunten Rang.



12:51 - Wirth, Barbara (GER):

Auch Barbara Wirth und Fanny Chmelar sind unter den besten 30 dabei. Allerdings verpassten auch sechs DSV-Girls den Sprung ins Finale.



12:54 - Rove, Kristiina (FIN):

Zur Freude der Finnen konnte sich ihre Landsfrau Kristiina Rove für den zweiten Durchgang qualifizieren. Die 19-Jährige ging erst mit Startnummer 77 auf die Piste Levi Black und fuhr auf den hervorragenden 22. Rang.



12:57 - Zuzulova, Veronika (SVK):

Überraschend nicht im Finale ist Veronika Zuzulova. Die Slowakin, die vor Wochenfrist die umstrittene EM gewann, landete nur auf Rang 37.



12:59 - Barioz, Taina (FRA):

Eröffnen wird das erste Slalom-Finale der Saison Tania Barioz. Auch die Französin schaffte mit einer hohen Startnummer den Sprung in den zweiten Durchgang. Sie trägt die Nummer 60.



13:00 - Barioz, Taina (FRA):

Barioz hat schon zu Begin ein paar Probleme. Auf den Bodenwellen wählt sie die falsche Linie und kann nicht im Kurs bleiben.



13:02 - Gagnon, Marie-Michele (CAN):

Oben fährt nun Marie-Michele Gagnon ganz sauber. Die Kanadierin erwischt auch die entscheidenden Passagen gut und setzt in 1:51,83 Minuten die erste Richtzeit.



13:03 - Duke, Hailey (USA):

Hailey Duke geht hier sehr aggressiv zu Werke. Die US-Amerikanerin versucht, den Ski frei zu geben, setzt aber unten die Kanten zu stark ein, sodass sie noch hinter die Kanadierin zurückfällt.



13:04 - Ferk, Marusa (SLO):

Weiter geht es mit Marusa Ferk. Die Slowenin ist auch nicht auf der schnellsten Linie unterwegs und fährt insgesamt auch zu passiv. Mit neun Zehnteln Rückstand landet sie erst einmal auf dem dritten Rang.



13:06 - Costazza, Chiara (ITA):

Mit einer guten Position über den Ski ist nun Chiara Costazza unterwegs. Allerdings setzt die Italienerin die Kanten viel zu hart ein. Beim letzten Übergang kann sie es aber noch einmal drehen und übernimmt doch noch die Spitze.



13:07 - Grand, Rabea (SUI):

Rabea Grand merkt nach ein paar Toren, dass sie die ersten verschlafen hat. Die Schweizerin gibt auf einmal Gas, den letzten Übergang erwischt sie aber nicht optimal und fällt so zurück.



13:08 - Mölgg, Manuela (ITA):

Im ersten Teil verspielt Manuela Mölgg bereits ihren Vorsprung. Die Italienerin kann mit dieser Leistung nicht zufrieden sein, denn sie kann es besser.



13:09 - Acton, Brigitte (CAN):

Bei Brigitte Acton staubt es da ein paar Mal kräftig auf. Da verliert sie Zeit, sodass sie ihren Platz aus dem ersten Durchgang nicht mehr halten kann.



13:10 - Rove, Kristiina (FIN):

Nun die Überraschung aus dem ersten Durchgang. Kristiina Rove greift auch jetzt an, ist aber einige Male zu spät dran. Das macht ihr gar nichts, sie strahlt im Ziel und freut sich über die Weltcuppunkte.



13:12 - Loeseth, Nina (NOR):

Nina Loeseth baut ihren Vorsprung im oberen Abschnitt aus. Danach ist sie am Limit und zweimal mit der Hand im Schnee. Unten geht es sich nicht ganz aus. Rang fünf für die Norwegerin.



13:13 - Richardson, Kaylin (USA):

Kaylin Richardson zeigt hier eine ganz starke Fahrt, mit ganz weichen Schwüngen baut sie ihren Vorsprung auf über eine Sekunde aus. Unten passt nicht mehr alles zusammen, sodass sie noch auf Rang acht zurückfällt.



13:14 - Chmelar, Fanny (GER):

Erste Deutsche im Finale ist Fanny Chmelar. Die Partenkirchenerin setzt sich mit der Laufbestzeit in der Zwischenwertung deutlich an die Spitze.



13:15 - Wirth, Barbara (GER):

Auch Barbara Wirth fährt oben locker. Die 20-Jährige kann es ihrer Teamkollegin nicht ganz nachmachen, darf sich aber auch über Weltcuppunkte freuen.



13:16 - Hansdotter, Frida (SWE):

Frida Hansdotter fährt oben schnell. Dort baut sie ihren Vorsprung auf Chmelar sogar aus. Unten passt die Linie nicht mehr und schon kann sie die Bestzeit nicht mehr unterbieten.



13:18 - Maze, Tina (SLO):

Tina Maze büßt bereits oben viel Zeit ein. Die Slowenin ist nicht ganz so eng an den Stangen, kann aber die letzten Tore clever fahren und schiebt sich immerhin noch auf den dritten Rang.



13:19 - Chmelar, Fanny (GER):

Nach 15 Fahrerinnen liegt eine Deutsche auf dem ersten Platz. Fanny Chmelar hat sich mit der bisher schnellsten Laufzeit den Platz in der Leader-Box verdient.



13:21 - Goodman, Anna (CAN):

Anna Goodman kann ihren Vorsprung im ersten Abschnitt halten. Im steileren Abschnitt wird die Piste ruppiger. Das muss auch die Kanadierin merken, denn da werden die Ski ordentlich durchgeschüttelt. Rang sechs vorerst für sie!



13:22 - Fleiss, Nika (CRO):

Ein Fehler oben und schon fehlt Nika Fleiss das nötige Tempo. Zwar ist die Kroatin danach ordentlich unterwegs, aber diesen Patzer kann sie nicht mehr gutmachen.



13:24 - Leinonen, Sanni (FIN):

Sanni Leinonen versucht nun, die finnischen Fans zu begeistern. Die Finnin gibt die Ski unten zu spät frei und ärgert sich im Ziel über einen eher verkorksten Lauf.



13:25 - Loeseth, Mona (NOR):

Nun sehen wir eine weitere der Loeseth-Schwestern. Mona fährt oben zu hart und rutscht im Steilen zu viel. Immerhin kann sich die Norwegerin noch vor ihrer Schwester platzieren.



13:26 - Borssen, Therese (SWE):

Therese Borssen büßt ihren Vorsprung bereits oben ein. Im Steilen sucht die Schwedin eine enge Linie, ist da sogar zu gerade an den Stangen. Platz neun für Borssen derzeit.



13:28 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Nun kommen die Top Ten. Den Anfang macht Sarka Zahrobska. Die Tschechin fährt oben ganz stark und baut ihren Vorsprung aus. Ihre Fahrweise ist ganz sauber, dann macht sie aber einen Fehler, der aber nicht so tragisch ist, denn sie setzt sich trotzdem an die Spitze.



13:29 - Dürr, Katharina (GER):

Engagiert und mit einer runden Linie geht es Katharina Dürr an. Die junge Deutsche riskiert, ist dann aber etwas spät dran. Unten findet sie aber eine super Linie und geht sogar noch in Führung. Drei Zehntel ist sie da schneller als die ehemalige Weltmeisterin aus Tschechien.



13:32 - Jelusic, Ana (CRO):

Acht Athletinnen stehen nun noch oben. Ana Jelusic macht den Anfang. Die Kroatin ist zu weit von den Stangen weg. Das ist keine gute Fahrt. Im Ziel schaut sie ungläubig gen Himmel und kann es nicht fassen. Rang vier für Jelusic.



13:33 - Schild, Marlies (AUT):

Teil zwei ihres Comebacks zeigt uns nun Marlies Schild. Die Österreicherin ist oben auf einer ganz direkten Linie unterwegs. Dann ist sie etwas spät dran, den Übergang ins Flache erwischt sie aber wieder hervorragend und kann sich so noch an Dürr vorbei schieben.



13:35 - Riesch, Susanne (GER):

Susanne Riesch lässt die Ski oben schön laufen. Das passt, 45 Hundertstel ist sie da vorne. Auch danach geht sie nach vorne. 1:50,04 Minuten ist die neue Bestzeit!



13:37 - Kirchgasser, Michaela (AUT):

Nun die beste Österreicherin am heutigen Samstag: Michaela Kirchgasser ist oben teilweise zu weit von den Stangen entfernt. Im Steilen passt es auch nicht ganz und den letzten Übergang erwischt sie auch nicht, sodass sie die Bestzeit um 28 Hundertstel verpasst.



13:38 - Pärson, Anja (SWE):

Anja Pärson schleicht oben um die Stangen. Das ist richtig schnell. Dann gerät sie in Rücklage und scheidet beinahe aus. Die Schwedin carvt aber noch ins Ziel.



13:40 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Nun die Top Drei: Tanja Poutiainen will es vor heimischer Kulisse wissen. Die Finnin greift an und hat drei Zehntel Vorsprung. Schnell setzt sie da im Steilen um und jubelt mit ihren Fans, denn sie setzt sich an die Spitze.



13:41 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Lindsey Vonn mus oben einmal den Außenski wieder einfangen. Das hat ein wenig Zeit gekostet. Aber sie setzt die Kanten weiterhin schnell um. Mehr als eine Sekunde Vorsprung hat sie im Ziel - Wahnsinn!



13:43 - Riesch, Maria (GER):

Riesch oder Vonn? Oben fährt Riesch rund und verliert etwas von ihrem Vorsprung. Im Steilen auch einige Haker, das kann eigentlich nicht reichen, aber da leuchtet die Eins auf. Acht Hundertstel rettet Riesch ins Ziel!



13:44 - Riesch, Maria (GER):

Was für ein Slalomauftakt! Maria Riesch gewinnt knapp vor Lindsey Vonn. Dritte wird eine starke Tanja Poutiainen.



13:45:

Die deutschen Damen sind hier tonangebend, denn vier DSV-Fahrerinnen schaffen es in die Top Ten.



13:46 - Kirchgasser, Michaela (AUT):

Beste Österreicherin ist Michaela Kirchgasser auf Rang fünf. Aber auch Marlies Schild hat sich mit Rang sechs super zurückgemeldet.



13:47:

Für die Damen geht es nun nach Übersee. In Nordamerika ist die erste Station in Aspen.



13:48:

Damit verabschieden wir uns für heute. In Aspen (USA) steht am 28. November der nächste Riesenslalom an. Start des ersten Durchgangs ist um 18:00 Uhr MEZ. Natürlich sind wir dann wieder live für Sie dabei!