© www.sicher-im-schnee.de
Hermann Maier bleibt auch nach seinem Rücktritt vom alpinen Renngeschehen seiner Leidenschaft treu: Der 'Herminator' unterstützt die Initiative "Sicher im Schnee", mit der Intersport für mehr Sicherheit im Wintersport wirbt.

Ziel der Kampagne: Höheres Sicherheitsbewusstsein auf der Piste
Der erste Schnee ist schon gefallen und die Vorbereitungen für die kommende Skisaison laufen bei den Wintersportbegeisterten auf Hochtouren. Alle wichtigen Infos zur richtigen Ausrüstung und zu einem unfallfreien Schneevergnügen finden Skifans und Snowboarder auf
www.sicher-im-schnee.de. Mit der völlig überarbeiteten Website setzt sich die Initiative "Sicher im Schnee" für ein höheres Sicherheitsbewusstsein bei Skifahrern und Snowboardern ein. Für die Saison 2009/2010 konnte Skiweltmeister und Olympiasieger Hermann Maier gewonnen werden. Der Head-Athlet setzt sich als Testimonial für Sicherheit im Wintersport ein. "Sicher im Schnee" ist eine Initiative von INTERSPORT, dem Deutschen Ski-Verband DSV aktiv und Skiinfo.

"Schutzkleidung und Piste gehören untrennbar zusammen"
Der österreichische Skiweltmeister und Olympiasieger Hermann Maier unterstützt die Initiative. Gemeinsam mit "Sicher im Schnee" macht er sich stark für mehr Aufklärung und das Tragen von Schutzausrüstung: "Schutzkleidung und Piste gehören für mich untrennbar zusammen. Die alten Argumente gegen Protektoren und Helme sind längst überholt. Sie sind weder schwer noch unbequem. Jeder Skifahrer, egal ob Profi oder Freizeitsportler, muss sich das Risiko auf der Piste bewusst machen."



Zahl der Skiunfälle rückläufig
Die Zahl der verletzten Wintersportler sinkt von Saison zu Saison. Laut einer Studie der Auswertungsstelle für Skiunfälle (ASU) kam es in der Saison 2007/2008 zu circa 51.000 Unfällen auf den Pisten. Das sind rückläufige Zahlen im Vergleich zu den Vorjahren. Viele von diesen Unfällen hätten jedoch verhindert werden können. Wie das geht erfahrt Ihr auf www.sicher-im-schnee.de oder natürlich bei ski2b.com. Bevor es also auf die Piste geht, sollte jeder Schneebegeisterte checken, ob die Ski oder das Board, Bindungen, Schuhe und Stöcke passgenau auf seine Person abgestimmt sind. Schon geringe Einstellungen an der Ausrüstung oder das Entdecken kleiner Mängel können schwere Verletzungen, zum Beispiel an den Knien, verhindern.


Ein Forum zum Austausch mit anderen Wintersportlern, die Darstellung aktueller Schneehöhen sowie umfangreiche Wintersport-News von Skiinfo machen das Online-Angebot von "Sicher im Schnee" komplett. Und mit etwas Glück gewinnt einer der Besucher von www.sicher-im-schnee.de die Reise zum Event "Alpenglühen" in Obertauern. Neben Spaß und Stimmung geht es bei dieser exklusiven Veranstaltung vor allem um umfangreiche Produkt- und Sicherheitstest der aktuellen Wintersportausrüstung.