© USSA
Minus zehn Grad, eine tiefgefrorene Piste - jenseits des Polarkreises muss man sich um gute Pistenbedingungen keine Sorgen machen. Beim Slalom-Auftakt im finnischen Levi erwartet die Athleten eine knüppelharte Strecke. Mit dabei sein wird auch Bode Miller.

Schafft Miller beide Durchgänge?
Miller war zuletzt auf der Suche nach Schnee in den Alpen - um zu trainieren. "Wir fahren durch ganz Europa auf der Suche nach Schnee - das ist brutal", schreibt er in seinem Blog. Das erste Weltcup-Rennen soll ihm nun zeigen, wo er steht. "Die Trainer und ich wissen, dass ich noch nicht in Top-Form bin, obwohl das Skifahren sich gut anfühlt", so Miller selbst, der mit seinem Material Set-Up bereits sehr zufrieden ist. Die Hoffnung des Top-Stars: "Ich hoffe, ich komme beide Läufe runter!"



Bourgeat verletzt sich schwer
Nicht dabei sein wird in kalten Levi Gesamtweltcupsieger Aksel Lund Svindal - der verbringt seine Tage derzeit in im heißen Miami, um sich und sein Bein fit zu machen für den Rest der Saison. Schlimmer als ihn hat es den Franzosen Pierrick Bourgeat erwischt. Nach einem Schienbeinbruch, den sich der dreifache Weltcupsieger bei Testfahrten zuzog, droht dem 33-Jährigen nun sogar das Ende der Karriere.

Zettel nicht nominiert
Bei den Damen wird Kathrin Zettel aus Österreich nicht am Slalom teilnehmen können - eine Grippe hat die Mitfavoritin außer Gefecht gesetzt. Wenn ihr im Ski2b Tippspiel auf Zettel gesetzt haben solltet, könnt ihr noch bis 15 Minuten vor Rennbeginn euren Tipp ändern. Wie immer könnt ihr beide Rennen am Wochenende im Ski2b-Liveticker verfolgen.