Gerhard Blöchl, Olympionike und mehrfacher Deutscher Meister in der Buckelpiste, zeigt Euch den Swing mit dem Kugelgewicht. Alle für den Skisport erforderlichen Muskeln werden in der ballistischen Übung optimal trainiert. Zudem verbessert Ihr Eure Flexibilität in den Hüftgelenken und trainieren eine schnelle und aktive Hüftstreckung.

Risiko für Knieverletzungen wird verringert
In nahezu allen Outdoor-Sportarten wirken zahlreiche äußere Kräfte auf Euch ein, die Ihr bremsend abfangen müsst. Nur wenige Fitnessübungen gehen darauf ein. Durch Gerhards Swing trainiert Ihr genau diese Fähigkeit, welche für jede Sportart wichtig ist und erhaltet so nachweislich ein geringeres Risiko für Knieverletzungen.

Packt es richtig an!
Ihr verlagert beim Absenken der Kettlebell Euer Körpergewicht auf die Fersen und senkt den Po nach hinten unten ab. Durch explosives Strecken der Hüfte richtet Ihr Euch auf und bringt so die Hantel ins Schwingen. Haltet die Rumpfmuskulatur angespannt und den Rücken gerade, indem Ihr den Blick immer nach vorne richtet. Startet mit leichtem Gewicht und führt fünfmal nacheinander 20-50 Wiederholungen aus.



Core Strengt als Sportphilosophie
Für Gerhard ist das Training des Körperkerns (Core Strength) nicht nur in seinem Leistungssport wichtig, sondern auch Sportphilosophie. Ab November wird er mit seinem Bruder Armin Blöchl (Sportlehrer an der Universität der Bundeswehr) und Dr. Aly Sabri (Mannschaftsarzt des Deutschen Ski Freestyle Nationalmannschaft) sein Trainingskonzept im ersten Dr. Core Sportclub in München anbieten. Mehr unter www.dr-core.com!