Das französische Skigebiet Val Thorens wird diese Wintersaison einen noch größeren Besuchersturm erleben, da das Freeride College schon am 12. bis 19. Dezember 2009 im Rahmen der Ski- & Boarderweek 2009 startet.

Das Konzept des Freeride Colleges richtet sich an Skifahrer und Snowboarder, die gut auf der Piste zurechtkommen, bisher aber noch wenig oder keine Erfahrung im Gelände haben.

Die Idee: Ein Tag abseits der Pisten mit professioneller Ausrüstung und Bergführer; die vielleicht schönste Art das Skifahren und Snowboarden zu erleben. Dabei können nebst ersten Erfahrungen im Umgang mit der Sicherheitsausrüstung auch Einblicke in eine Bergwelt gesammelt werden, die dem Pistenfahrer ansonsten verborgen bleiben.

Ein Tag Offpiste genügt aber noch nicht, um ein Backcountry-Experte zu werden. Wer das allerdings vorhat, ist bei den Guides an der richtigen Adresse: Aufbauende Kurse, Schulungen oder Guidings können bei allen Freeride College Stützpunkten gebucht werden.

Das Freeride College garantiert vollen Spaß, begleitet von kontrollierter Risiko-, Schnee-, Lawinen- und Geländekunde, Suchübungen mit dem Rescue-Bundle und Verstehen des Lawinenlageberichtes. Dafür stehen ausgebildete Skiguides und Bergführer zur Seite.

Maximal sind zehn Teilnehmer pro Kurs zugelassen. Einen Abend lang bekommen die Freerider Theorie serviert und eineinhalb Tage lang können sie ihr Wissen dann in die Praxis umsetzen.

All das bekommt man für nur 59 Euro, direkt bei Buchung der Reise zur Ski und Boarderweek.

Unter www.freeride-college.de und ski-boarderweek.de sind weitere Informationen zu finden.