© freeride-college.com
Auf der Ski & Boarderweek startet das sogenannte Freeride-College vom 12. Bis 19. Dezember sein Programm. Im Rahmen des internationalen Pistensportmeetings im französischen Val Thorens gibt es erstmals die Möglichkeit, diesen Winter durch die frischen Schneedecken zu pflügen. Nur einige wenige Voraussetzungen müssen dabei erfüllt werden, um uneingeschränkten Spaß im Powder zu genießen.

Professionelle Beratung für erfahrene Fahrer
"Auf schwarzen Pisten solltet ihr euch schon recht sicher bewegen können", wird auf der Homepage als wichtige Basis für eine Teilnahme am Freeride-College genannt. Wenn ihr also schon etwas häufiger auf den Brettern unterwegs ward, könnt ihr euch zurücklehnen: Mit einem Guide seid ihr in einer kleinen Gruppe von sechs bis acht Fahrern unterwegs, werdet mit leihbarem Equipment ausgestattet und vorher in Sicherheitskenntnisse aller Art, die für das Freeriden benötigt werden, eingeführt.

Erste Schritte zum Freeride-Glück
Und ab geht es in den Schnee! Zwar sind es "nur" eineinhalb Tage, in denen ihr euch im Puder vergnügen dürft, doch wird euch die erfahrene Betreuung die besten Stellen im Val Thorens zeigen und euch die Faszination des unberührten Schnees näher bringen. Wer also bereit ist, 59 € in das Freeride-College zu investieren, der kann sich nicht nur auf der Homepage näher informieren, sondern gleich nach dem College die Guides ansprechen, um weitere Erfahrungen zu sammeln.