Nach der Saison 2006/2007 beschloss Superstar Bode Miller, ein eigenes Team zu gründen. Zahlreiche Verschärfungen der Unterbringungen der Athleten passten ihm nicht, sodass er sich vom amerikanischen Skiverband USSA trennte. Das in dieser Form einzigartige Team überlebte zwei Jahre: Zum Winter 2009/2010 kehrte Miller wieder in den Schoß des amerikanischen Skiverbands zurück. Zuvor hatte er 2008 immerhin noch einmal den Gesamtweltcup für sich entschieden.