Heißwachsen mit Paraffinen ist für den Skibelag als Grundwachs sehr wichtig. Der Ski geht leichter vom Fuß und ermöglicht eine genauere Steuerung.













































Aufgetragenes Trainingswachs nach dem letzten Rennen oder Training mit Plexiklinge abziehen.
Ausbürsten mit grober Bronzebürste von Skispitze Richtung Skiende.
Das jeweilige Tageswachs auftragen. Wachs auf dem Bügeleisen erwärmen - auf den Belag aufreiben. (harte Wachse auftropfen)
Beim Bügeln der Wachse sollte keine starke Rauchentwicklung entstehen.

Angegebene Bügeltemperaturen beachten.

2 bis 3mal von der Spitze Richtung Skiende über den Belag fahren, es sollte hinter dem Bügeleisen ein ca. 5cm langer, flüssiger Wachsfilm vorhanden sein.
Belag und Seitenwangen mit Plexiklinge abziehen.

Bei harten Wachsen (A1, K1, P1, HFW2, HFW3 und zugehörigen Nero Waxen) noch im handwarmen Zustand abziehen oder abkühlen lassen und vor dem Abziehen nochmals leicht erwärmen.

Bei weichen Wachsen (F1, HFW1, HFW1 nero) wird erst nach dem Abkühlen des Wachses (ca. 15min) abgezogen.

Wichtig: Scharfe Plexiklinge verwenden - sauber arbeiten!

Ausbürsten mit Bronze fein, nochmals mit Plexiklinge kontrollieren...

Letztes Ausbürsten mit der Bürste Rosshaar oder Nylon hart.

Wichtig: Immer bürsten bis die Belagsstruktur sichtbar wird.

Anschließend leichtes finishen mit Poliertuch.



Den erwünschten Erfolg erzielt man nur durch sauberes und genaues Arbeiten!