Am 25. Mai 2009 präsentierte sich der neu gegründete Europäische Skiverband (ESF) zum ersten Mal der Öffentlichkeit. In Zürich stellten die Gründungsmitglieder Österreich, Schweiz, Italien und Frankreich, alle vertreten durch die Präsidenten der nationalen Skiverbände, ihre Ziele vor.

Gute Zusammenarbeit mit der FIS geplant
ESF-Präsident Peter Schröcksnadel sowie Swiss-Ski Präsident Urs Lehmann betonten dabei, dass man im Interesse des europäischen Skisports handeln wird und auch in der derzeit schwierigen Zeit zusammenstehen möchte. Ein weiteres Augenmerk liegt auf einer guten Zusammenarbeit mit dem Internationalen Skiverband (FIS) sowie einer Verbesserung der europäischen Wettkämpfe. Eine erste Veranstaltung des neuen Verbands ist für den Herbst 2009 geplant.