Aufatmen bei Daniel Albrecht: Der Ski-Weltmeister von 2007 darf nach letzten neurologischen Funktionstests das Berner Inselspital verlassen. Am 22. Januar hatte Albrecht sich beim Trainingssturz auf der Streif schwer verletzt und dabei schwere Hirn- und Lungenverletzungen davongetragen.

Arbeiten am Comeback
"Ich will wieder Skifahrer sein!" Diese Aussage sollte Albrechts Fans Mut machen. Denn ob der mehrfache Weltcup-Sieger wieder an sein altes Leistungspotenzial wird anschließen können, ist längst nicht gesichert. Albrecht selbst sieht sich in der Situation eines Nachwuchsläufers, der sich nun an die Weltspitze herantasten muss. Zugleich zeigte sich Albrecht bei der Pressekonferenz in Bern glücklich, sich überhaupt wieder erinnern zu können. "Ich wusste nichts mehr", bekannte Albrecht. Nun wird er in Bad Leukerbad an seiner sportlichen Zukunft arbeiten.