Pech für den DSV: Die geplanten Wettbewerbe der internationalen Deutschen Meisterschaften im Super-G und der Super-Kombination mussten wegen zuviel Neuschnees abgesagt werden. Auch die geplanten Rennen der Junioren-DM fielen dem Schneefall zum Opfer.

40 Zentimeter Neuschnee
Eigentlich sollte es am Wochenende hoch her gehen am Pitztaler Gletscher. Doch was der Wetterbericht vorgesagt hatte, traf ein. Rund 40 Zentimeter fielen allein im oberen Streckenabschnitt der Piste zwischen 3.400 und 2.900 Metern Höhe. Was die Touristen freut, bedeutete das Aus für die Deutschen Meisterschaften, denn unter diesen Umständen konnte keine Rennpiste präpariert werden. Da auch in den nächsten Tagen weitere Schneefälle angesagt sind, sagten die Organisatoren die Wettbewerbe ersatzlos ab. Die Abfahrt war bereits vorverlegt worden - am 23. März holten sich damit Lena Dürr und Felix Neureuther die letzten Titel des Winters aus deutscher Sicht.