08:32:

Guten Morgen und herzlich Willkommen zur heutigen Entscheidung bei den alpinen Damen. Nach den Speed-Wettbewerben steht heute die Technik im Vordergrund.



08:34:

Die Hauptprotagonisten bleiben aber dieselben: Maria Riesch und Lindsey Vonn.



08:36 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch steht nach acht Slalomwettbewerben schon als Gewinnerin der kleinen Kristallkugel fest. Die DSV-Aktive möchte zum Abschluss der Saison aber noch einmal vorne mitmischen, um zu zeigen, dass sie den Disziplin-Weltcup zurecht gewonnen hat.



08:38 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Vor der Saison hätte es wohl niemand für möglich gehalten, aber auf Rang zwei der Slalomwertung liegt Lindsey Vonn. Die amerikanische Speed-Spezialistin hat sich zur Allrounderin entwickelt und daher auch verdient den Titel im Gesamtweltcup verteidigt.



08:41 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Drittbeste im Stangenwald über die Saison gesehen ist Sarka Zahrobska. Die Tschechin konnte in diesem Winter endlich ihren ersten Weltcupsieg feiern. Zum Abschluss der Saison würde sie natürlich gerne ein weiteres Mal ganz oben auf dem Treppchen stehen.



08:43:

Beim Finale stellt Deutschland die meisten Starter. Von den 26 Athletinnen, die sich auf der Piste Gaestrappet beweisen, gehören alleine fünf dem DSV an.



08:44 - Bergmann, Monika (GER):

Für eine von ihnen ist es heute der letzte Auftritt im alpinen Ski-Weltcup. Monika Bergmann beendet nach dieser Saison ihre aktive Laufbahn. Ihr wäre es zu gönnen, im letzten Rennen einen schönen Abschluss zu finden.



08:46 - Hölzl, Kathrin (GER):

Die anderen deutschen Athletinnen sind Fanny Chmelar, Susanne Riesch und Riesenslalom-Weltmeisterin Kathrin Hölzl.



08:50 - Hosp, Nicole (AUT):

Die Österreicher waren in diesem Winter im Slalom arg gebeutelt. Nach dem verletzungebedingten Fehlen von Marlies Schild, musste auch Niki Hosp nach einer Verletzung pausieren, sodass der ÖSV keine Siegfahrerin mehr in seinen Reihen hatte. Heute kann Hosp zu einem für sie versöhnlichen Saisonabschluss carven.



08:52 - Aubert, Sandrine (FRA):

In Ofterschwang feierte Sandrine Aubert ihren ersten Weltcuptriumph. Die Französin wird mit viel Sebstvertrauen auch heute um den Sieg mitfahren wollen.



08:56:

Die Bedingungen sind heute bestens. Derzeit haben wir blauen Himmel und strahlenden Sonnenschein. Die Temperaturen liegen bei -7 Grad Celsius.



09:00 - Pietilae-Holmner, Maria (SWE):

Maria Pietilae-Holmner eröffnet nun den neunten und letzten Slalom des Winters 2008/2009.



09:01 - Pietilae-Holmner, Maria (SWE):

Die Schwedin zeigt einen flüssigen Lauf, bei dem es nicht all zu viele Tücken gibt. In 52,42 Sekunden setzt sie die erste Richtzeit.



09:02 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Die Weltmeisterin von 2007 hier in Are geht als Zweite auf die Piste: Sarka Zahrobska ist hier mit ganz enger Skiführung unterwegs und ist schnell mit dem Schwüngen fertig. Im Mittelteil geht sie nach vorne und liegt weit vorne. 51,80 Sekunden ist die neue Bestzeit!



09:04 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Lindsey Vonn bekommt am ersten Geländeübergang einen Schlag. Aber ansonsten versucht sie, die ganz enge Linie hier im Stangenwald zu finden. Im unteren Teil setzt sie die Kanten zu hart ein und verliert noch ordentlich an Boden.



09:05 - Zettel, Kathrin (AUT):

Ihr müsste dieser Kurs nun entgegen kommen. Kathrin Zettel ist oben allerdings zu spät mit dem Schwung fertig. Das kostet Zeit und so liegt sie im Ziel sogar mehr als eine Sekunde zurück.



09:07 - Riesch, Maria (GER):

Nun sehen wir die amtierende Weltmeisterin: Maria Riesch gibt die Ski hier aber nicht frei, auch wenn sie hier eng an den Stangen ist. Im Steilen findet sie aber den Rhythmus und kann noch einmal den Rückstand verkürzen. Rang zwei für die Deutsche vorerst.



09:08 - Hosp, Nicole (AUT):

Nicole Hosp büßt im oberen flachen Abschnitt schon fast sechs Zehntel liegen. Unten fährt sie zu hart und übernimmt so die rote Laterne.



09:10 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Als Siebte geht nun Tanja Poutiainen aus dem Starthaus. Die Finnin hat da gleich zu Beginn einige Rutschphasen. Im Mittelteil ist sie spät dran und verliert so weiter. Poutiainen schiebt sich erst einmal auf den fünften Platz.



09:12 - Pärson, Anja (SWE):

Die Schweden werden laut, denn nun steht ihre Lokalmatadorin oben. Anja Pärson ist oben dynamisch unterwegs. Im Mittelteil fällt sie aber weiter zurück. Wie sieht es unten aus? Das war in Ordnung und auch Pärson scheint mit ihrer Leistung zufrieden.



09:13 - Aubert, Sandrine (FRA):

Sandrine Aubert hat zwar schon mit den Wannen an den Stangen zu kämpfen, aber sie fährt mit breiter Skiführung, sodass sie das nicht stört. So kann sie hier auf den dritten Rang carven.



09:15 - Gius, Nicole (ITA):

Weiter geht es mit Nicole Gius. Die Italienerin ist zu weit von den Stangen weg. Den Übergang in den abschließenden Steilhang verpatzt sie. Da rutscht sie aus dem Kurs, kehrt aber wieder zurück und beendet so den ersten Durchgang im Ziel.



09:16 - Riesch, Susanne (GER):

Nun sehen wir die zweite Deutsche. Bei Susanne Riesch pendeln die Beine unter dem Oberkörper hin und her. Das sieht gut aus. Nach einem kleinen Fehler erwischt sie die Vertikale wieder gut und schiebt sich auf den sechsten Rang.



09:18 - Mölgg, Manuela (ITA):

Manuela Mölgg ist oben dabei. Auch danach wechselt sie die Kanten schnell. Auch im Steilhang gibt sie die Ski frei und ist als Achte mit bei der Musik.



09:19 - Jelusic, Ana (CRO):

Ana Jelusic fährt wieder mit viel Einsatz. Die Fahrweise der Kroatin passt allerdings nicht perfekt zu den Verhältnissen. So verliert sie sukzessive Zeit auf die Führende.



09:20 - Borssen, Therese (SWE):

Nächster Local Hero ist Therese Borssen. Die Schwedin bekommt da schon den ein oder anderen Schlag. Da rattern die Ski, aber sie bleibt drauf und hält den Rückstand unter einer Sekunde.



09:22 - Hansdotter, Frida (SWE):

Frida Hansdotter ist oben schneller als Zahrobska. Die Schwedin zeigt oben einen wilden Ritt. Da sind viele unnötige Bewegungen dabei, sodass sie im Mittelteil zurückfällt. Am Ende wird es nur der 13. Rang.



09:25 - Hölzl, Kathrin (GER):

Als 16. geht Kathrin Hölzl auf die Piste. Die Deutsche ist zu spät dran. Sie sitzt weit hinten über dem Ski, sodass sie hier nicht aktiv nach vorne gehen kann. So wird es nur der 15. Rang.



09:27 - Gini, Sandra (SUI):

Sandra Gini büßt bereits im ersten Abschnitt sechs Zehntel ein. Auch danach bleibt ihr Lauf sehr unruhig. Die Schweizerin schiebt sich auf die Zwölf.



09:28 - Ferk, Marusa (SLO):

Marusa Ferk liegt hier bei der ersten Zwischnezit schon über eine Sekunde zurück. Im Mittelteil kommt eine weitere hinzu. Das ist nicht der Lauf der Slowenin, die sich auf steilern Pisten wohler fühlt.



09:29 - Chmelar, Fanny (GER):

Dritte DSV-Dame ist Fanny Chmelar, die hier arbeitet und nur 16 Hundertstel zurückliegt. Danach stimmt der Rhythmus aber nicht mehr ganz. Unten wird es wieder besser. Platz elf für sie vorerst.



09:31 - Fleiss, Nika (CRO):

Nika Fleiss fährt oben zu rund. Da ist der Abstand zur Stange zu groß. Das wirkt zu passiv. Die Kroatin sucht nach einer Verletzung noch nach der alten Stärke.



09:32 - Karbon, Denise (ITA):

Nun sehen wir Denise Karbon. Die Italienerin verfährt sich da und muss sich erst einmal neu orientieren. So lässt sie natürlich viel Zeit liegen.



09:34 - Bergmann, Monika (GER):

Nun der letzte erste Durchgang für Monika Bergmann. Die Deutsche ist hier aber zu hart unterwegs. Sechsmal stand die Moni im Weltcup auf dem Podium. Im Ziel ist sie heute nicht zufrieden, denn sie ist von einem abschließenden Podest weit entfernt.



09:36 - Bonjour, Aline (SUI):

Aus der Schweiz kommt Aline Bonjour. Sie haut die Kanten hier zu stark in den Schnee. So kann sie die Ski nicht frei geben und verliert von oben bis unten Zeit auf die Besten.



09:38 - Feierabend, Denise (SUI):

Nun sehen wir die Junioren-Weltmeisterin. Denise Feierabend zuckt da im Ziel mit den Schultern. Mit zwei Sekunden Rückstand scheint sie hier nicht zufrieden zu sein.



09:38 - Feierabend, Denise (SUI):

Nun sehen wir die Junioren-Weltmeisterin. Denise Feierabend zuckt da im Ziel mit den Schultern. Mit zwei Sekunden Rückstand scheint sie hier nicht zufrieden zu sein.



09:39 - Gut, Lara (SUI):

Lara Gut riskiert nun wieder alles. DIe junge Schweizerin sucht die kürzeste Linie. Die 17-Jährige kämpft sich durch und strahlt im Ziel mit der Sonne um die Wette.



09:40 - Maze, Tina (SLO):

Tina Maze verzichtet auf einen Start, sodass nach 25 Skirennläuferinnen der erste Durchgang beendet ist.



09:41 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Nach dem ersten Durchgang hat sich Sarka Zahrobska die beste Ausgangslage verschaffen. Die Tschechin führt vor Maria Riesch und Sandrine Aubert.



09:42:

Den zweiten Durchgang starten die Damen um 11:30 Uhr. Dann sind wir natürlich wieder live dabei. Bis dahin!



11:16:

Hallo zurück in Are. Hier fällt gleich die Entscheidung im letzten Slalom dieses Winters!



11:17 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Wie vor zwei Jahren bei der WM ist Sarka Zahrobska hier am Polarkreis am besten zurecht gekommen. Die Tschechin liegt nach dem ersten Durchgang vorne. Vor zwei Jahren gewann sie auf diesem Hang Gold.



11:18 - Riesch, Maria (GER):

Auf dem zweiten Rang liegt die Gewinnerin der kleinen Kristallkugel. Maria Riesch könnte hier ihren fünften Saisonsieg im Stangenwald einfahren.



11:20 - Aubert, Sandrine (FRA):

Nur 47 Hundertstel liegt Sandrine Aubert zurück. Die Siegerin von Ofterschwang hat hier heute also auch noch alle Möglichkeiten.



11:21:

Ohnehin liegt das Feld sehr nah beieinander. Die ersten Zehn liegen in gut einer Sekunde zusammen. Selbst Niki Hosp hat als 16. des ersten Durchgangs nur 1,5 Sekunden Rückstand auf die Spitze.



11:22:

Es wird also nochmal richtig spannend. Zumindest im Kampf um den Tagessieg, denn heute geht es ausnahmsweise um keine Kristallkugel mehr.



11:23:

Die Bedingungen sind nach wie vor hervorragend. Im Gegensatz zu heute Morgen ist es allerdings wärmer geworden. Das wirkt sich natürlich auch auf die Beschaffenheit des Schnees aus.



11:29:

Es ist alles angerichtet für das letzte Slalom-Finale der Saison 2008/2009.



11:30 - Gius, Nicole (ITA):

Auf geht es! Nicole Gius stürmt aus dem Starthaus und eröffnet den zweiten Durchgang.



11:31 - Gius, Nicole (ITA):

Gius geht problemlos durch die ersten vier Haarnadeln. Danach kommen ein paar längere Schwünge. Bei der Italienerin schleichen sich an den Übergängen aber ein paar Haker ein. 1:57,67 Minuten ist die erste Richtzeit!



11:32 - Hölzl, Kathrin (GER):

Kathrin Hölzls Fahrt dauert nicht lange. Die Riesenslalom-Spezialistin fädelt ein und ist damit ausgeschieden.



11:34 - Ferk, Marusa (SLO):

Bei normalem Rennverlauf müsste Marusa Ferk nun Platz eins übernehmen, denn Gius hatte nach dem ersten Durchgang einen großen Rückstand. Die Slowenin meistert den Kurs und freut sich über die gute Piste. Sie setzt nun die erste richtige Messlatte: 1:54,06 Minuten.



11:35 - Fleiss, Nika (CRO):

Nika Fleiss dreht etwas spät, ist aber schneller als Ferk. Beim Ausgang der Vertikalen nimmt sie Tempo heraus. Unten verliert sie weiter, übernimmt aber erst einmal die Führung.



11:36 - Feierabend, Denise (SUI):

Die Junioren-Weltmeisterin fährt hier aktiv und baut daher ihren Vorsprung aus. Denise Feierabend ist schön eng an den Stangen. Das ist eine gute Vorstellung der jungen Schweizerin.



11:38 - Gut, Lara (SUI):

Lara Gut wird nun wieder voll angreifen. Bei der Schweizerin staubt es kräftig auf, aber sie riskiert und bleibt im Kurs. Das wird eine spitzen Zeit. 1:50,96 Minuten gilt es nun zu schlagen. Damit sollte sich Gut hier noch um einige Plätze verbessern.



11:39 - Bonjour, Aline (SUI):

Nun sehen wir direkt noch eine Schweizerin. Aline Bonjour attackiert ebenfalls. Sie fährt sehr sauber und liegt vor Gut. Unten büßt sie noch einmal etwas Zeit ein, übernimmt aber zur schweizerischen Dreifach-Führung den ersten Platz.



11:41 - Bergmann, Monika (GER):

Nun verabschiedet sich Monika Bergmann aus dem alpinen Ski-Weltcupzirkus. Oben fährt sie sauber, dann aber ein Bock beim Geländeübergang. Daher fällt sie in ihrem letzten Rennen zurück und wird heute wohl ohne Punkte bleiben. Aber sie lacht befreit im Ziel ins Publikum.



11:42 - Hosp, Nicole (AUT):

Niki Hosp ist noch nicht wieder die alte. Sie büßt auf die Schweizerinnen ein, kann aber im unteren Bereich noch einmal mit gutem Rhythmus aufholen. Hosp schiebt sich auf Rang zwei.



11:45 - Hansdotter, Frida (SWE):

Die Fans freuen sich nun auf Frida Hansdotter. Die Schwedin riskiert hier wieder viel, rudert aber wild mit den Armen. Im Mittelteil verliert sie Zeit. Unten dreht sie aber noch einmal auf und übernimmt die Führung.



11:47 - Zettel, Kathrin (AUT):

Kathrin Zettel ist hier gewohnt technisch sauber unterwegs. Den Übergang nimmt sie bewusst, riskiert aber nicht alles. So fällt die Österreicherin zurück. Das war zu passiv, um hier die Spitzenposition zu erreichen.



11:48 - Gini, Sandra (SUI):

Weiter geht es mit Sandra Gini. Die Schweizerin muss da ein-, zweimal nachdrücken. Das kostet alles Zeit. Im Mittelteil verliert sie weiter. Im Steilhang passt auch nicht alles. So rutscht Gini weit zurück.



11:49 - Poutiainen, Tanja (FIN):

Tanja Poutiainen fährt hier nicht auf der letzten Rille. Das ist doch zu verhalten, um hier ganz vorne zu landen. Morgen will die Finnin hier in Are die kleine Kristallkugel im Riesenslalom gewinnen. Hier hat sie mit dem Sieg nichts zu tun.



11:51 - Chmelar, Fanny (GER):

Die dritte DSV-Athletin ist Fanny Chmelar. Sie baut oben ihren Vorsprung um zwei Zehntel aus. Beim ersten Übergang nimmt sie das ganze Tempo mit. Das ist super. Auch unten lässt sie die Ski laufen und setzt sich vorerst auf den ersten Rang.



11:52 - Jelusic, Ana (CRO):

Ana Jelusic ist wieder sehr aktiv im Oberkörper. Im mittleren Abschnitt fährt die Kroatin zu hart. Unten muss sie noch einmal kämpfen, um im Kurs zu bleiben. Da kann sie sich nur auf den fünften Zwischenrang schieben.



11:54 - Borssen, Therese (SWE):

Nun wird es wieder lauter, denn Therese Borssen geht auf die Piste. Die Schwedin carvt hier ganz eng an die Stangen. Da ist sie immer nah an einam Einfädler. Borssen ist aber nicht so gut unterwegs wie Chmelar und platziert sich hinter der Deutschen.



11:57 - Mölgg, Manuela (ITA):

Achte des ersten Duchgangs war Manuela Mölgg. Die Italienerin macht hier aber einige kleine Fehler und büßt so ihren Vorsprung ein. Mölgg setzt die Ski hart ein und fährt auch nicht rund genug. So wird sie bis auf den zehnten Rang durchgereicht.



11:58 - Pärson, Anja (SWE):

Anja Pärson riskiert hier wieder viel, ist aber nicht schnell. Die Piste baut natürlich auch ab und die Wellen werfen die Damen nun aus dem Rhythmus. Die Schwedin kann mit diesem Lauf nicht zufrieden sein, denn auch sie hat einen großen Rückstand im Ziel.



12:00 - Riesch, Susanne (GER):

Zweitbeste Deutsche im ersten Durchgang war Susanne Riesch. Die Ski rattern bei den Wellen. Oben liegt sie schon hinter Chmelar. Vor der Vertikalen ist sie zu spät und schon hat sie eingefädelt.



12:01 - Vonn, Lindsey C. (USA):

Auch Lindsey Vonn liegt bereits bei der ersten Zwischenzeit hinter Chmelar. Die US-Amerikanerin bleibt da mit den Ski immer etwas hängen. Unten lässt sie es nach einem weiteren Fehler austrudeln.



12:02 - Pietilae-Holmner, Maria (SWE):

Maria Pietilae-Holmner bringt eine halbe Sekunde an Vorsprung mit. Oben ist sie aber zu weit von den Stangen entfernt. Da ist die halbe Sekunde schon weg. Im Steilhang fährt die Schwedin zu hart und fällt hinter die Podestplätze zurück.



12:04 - Aubert, Sandrine (FRA):

Nun stehen noch die besten Drei oben. Den Anfang macht Sandrine Aubert. Die Französin attackiert. Sie nimmt den Schwung mit und hält Vorsprung. Der Steilhang entscheidet. Sie rettet sechs Hundertstel ins Ziel und steht damit heute auf dem Podium.



12:06 - Riesch, Maria (GER):

Maria Riesch ist oben zu verhalten und fällt bereits oben weit zurück. Die Deutsche gibt die Ski nicht frei und ist im Mittelteil auch zu spät dran. Wozu reicht es? Rang vier für die Riesch, die damit hinter Chmelar zurückfällt und damit heute das Podium erreicht.



12:07 - Zahrobska, Sarka (CZE):

Nun kann nur noch Sarka Zahrobska Aubert abfangen. Die Tschechin liegt oben ein Zehntel vorne. Den Mittelteil erwischt sie wieder gut. Im Steilhang setzt sie die Kanten nur ganz kurz ein, schafft hier aber nur den dritten Rang.



12:07 - Aubert, Sandrine (FRA):

Sandrine Aubert gewinnt hier ihren zweiten Weltcup. Da jubelt die Französin.



12:08 - Chmelar, Fanny (GER):

Zweite wird hier Fanny Chmelar. Die Deutsche freut sich über ihren ersten Weltcuppodestplatz.



12:09 - Borssen, Therese (SWE):

Den dritten Rang teilen sich Therese Borssen und Sarka Zahrobska.



12:09 - Zettel, Kathrin (AUT):

Beste Österreicherin wird heute Kathrin Zettel auf Rang neun.



12:11:

Morgen steht für die Damen das letzte Einzelrennen auf dem Programm. Der letzte Riesenslalom der Saison startet für die Damen am morgigen Samstag, den 14. März um 10:00 Uhr. Auf Wiedersehen dabei!