09:01:

Die Herren mussten zum Teil bereits am heutigen Morgen auf die Piste. Denn es stand noch die Verlängerung des Trainings auf dem Programm. Die letzte Abfahrt der Herren beim Weltcup-Finale in Are (SWE) beginnt um 12:30 Uhr. Wir sind natürlich live dabei!



12:02:

Willkommen zum zweiten Teil des Abfahrts-Finals in Are. nach den Damen sind nun die Herren an der Reihe.



12:03:

Um 12:30 Uhr soll es für sie losgehen. Beim einzigen Training haben wir hier schon Kontakt mit den Unwägbarkeiten des Wetters gemacht.



12:04:

Denn obwohl nur 28 Fahrer gemeldet hatten, musste das Training unterbrochen und schließlich abgebrochen werden. Da ohne vollständiges Training aber eine Weltcup-Abfahrt nicht stattfinden darf, wurde der zweite Teil des kleinen Feldes heute morgen zum Test auf die Piste geschickt.



12:06 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Das Trainingsergebnis ist damit sportlich völlig irrelevant, knappe 9,5 Sekunden trennen den Schnellsten Svindal von Werner Heel, der am Vortag Schnellster der erste 14 Teilnehmer war.



12:07 - Walchhofer, Michael (AUT):

Es zählt also nur der Lauf heute - und da geht es um einiges. Zum einen natürlich um die Abfahrtswertung, die gleich entschieden wird. Favorit hier ist Michael Walchhofer.



12:08 - Walchhofer, Michael (AUT):

Der wird dem weiteren Verlauf heute gespannt entgegen blicken, denn mit 75 Punkten Vorsprung auf Klaus Kröll reicht ihm ein zehnter Platz für die kleine Kugel.



12:09:

Aber auch die Herren müssen hier etwas bangen, gerade wurde die Startzeit verlegt auf 13 Uhr. Wir halten sie aber über den weiteren Ablauf hier auf dem Laufenden. Hoffentlich kann das Rennen stattfinden!



12:36:

Die Jury hat sich zusammengesetzt und entschieden, die letze Abfahrt vom Super-G Start aus zu beginnen. Es wird also ein kurzes Vergnügen werden für die besten Speed-Fahrer der Welt!



12:40 - Kröll, Klaus (AUT):

Damit zurück zur Favoritenschau. Klaus Kröll gewinnt heute den Abfahrtsweltcup, wenn er das Rennen gewinnt und Walchhofer nur Elfter oder schlechter wird. Wird Kröll 'nur' Zweiter, dann gibt es nur dann die Kugel für ihn, wenn Walchhofer jenseits der besten 15 einrollt - denn dafür bekäme der Zauchenseer gar keine Punkte mehr.



12:50:

Sonst wird Walchhofer zum dritten Mal Champion der Königsklasse. Das Rennen gewinnen können natürlich noch einige andere.



12:51 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Dazu zählt Aksel Lund Svindal, der mit einem guten Ergebnis hier die Führung im Gesamtweltcup übernehmen kann. Und der Norweger ist normalerweise immer da, wenn es um etwas geht ...



12:52 - Cuche, Didier (SUI):

Didier Cuche hat eine zerfahrene Abfahrts-Saison hinter sich gebracht bislang. Mit einem Sieg als Ausstieg könnte er auch noch eingreifen in den Kampf um die große Kugel. Immerhin war er in den letzten beiden Jahren der beste Abfahrer.



12:53 - Defago, Didier (SUI):

Nicht vergessen dürfen wir Didier Defago, der in Wengen und Kitzbühel gewann und auch hier zu den Favoriten zählt.



12:54 - Osborne-Paradis, Manuel (CAN):

Außerdem sind wir auf die Kanadier gespannt. Manuel Osborne-Paradis konnte vor wenigen Tagen in Kvitfjell seinen ersten Sieg feiern, John Kucera kommt als Weltmeister auf diese Strecke.



12:55 - Fill, Peter (ITA):

Bei den Italienern geht es für Peter Fill um einiges: Wenn er hier gewinnt, stellen ihm seine Sponsoren einen Rennwagen. Gib Gas, Peter!



12:56 - Heel, Werner (ITA):

Und Werner Heel könnte dieser Kurs hier liegen, er war ja auch im ersten Trainingsabschnitt schnell.



12:57 - Sullivan, Marco (USA):

Nicht dabei ist hier wie in Kvitfjell Bode Miller, der seine Saison bereits beendet hat. Damit vertritt nur Marco Sullivan die Farben der USA.



12:58:

Nicht dabei ist auch der DSV - weder Stephan Keppler noch Peter Strodl haben die Quali für das Weltcup-Finale geschafft. Hier sind nur die besten 25 des Weltcups, sowie der Junioren-Weltmeister und alle Athleten, die insgesamt mehr als 400 Punkte haben zugelassen.



12:59 - Dixon, Robbie (CAN):

Los geht es gleich mit Robbie Dixon - er eröffnet das Feld von nur 27 Fahrern.



13:02 - Dixon, Robbie (CAN):

Und da ist Dixon gestartet. Neblig ist es oben. Steil ist es im Mittelteil, Dixon hat da große Probleme und muss zulassen, dass es ihn weit abträgt. Schwache Linie damit. Nach nur 1:23,15 ist diese Abfahrt für Dixon beendet - er ärgert sich dennoch, denn das wird kein Maßstab sein.



13:03 - Kucera, John (CAN):

Auch Kucera geht es sehr direkt an, kann die Linie aber besser halten. Der Weltmeister unterbietet Dixons Zeit damit recht klar.



13:04 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Silvan Zurbriggen lässt oben einiges liegen, Probleme auch beim Russi-Sprung - da hat wirklich gar nichts gepasst. Im Ziel Dritter - und damit vorerst Letzter.



13:06 - Maier, Hermann (AUT):

Auch Hermann Maier hupft zweimal beim Russi-Sprung - die Linienwahl ist offenbar ein Problem für einige Fahrer. Aber für Maier gilt es ja erst morgen beim Super-G. Hier schüttelt er am Ende den Kopf, das rennen kann er vergessen.



13:07 - Poisson, David (FRA):

David Poisson fährt hier ganz ordentlich, denn er war ja zuletzt verletzt. Dafür bringt er den Lauf gut runter. Platz vier.



13:09 - Olsson, Hans (SWE):

Hans Olsson ist nun an der Reihe. Der Schwede startet gut auf seinem Haushang und hat eine Zwischenbestzeit. Ja, er kennt sich hier aus und bringt das Rennen sauber ins Ziel. Führung für den Schweden!



13:09 - Plank, Andy (ITA):

Jetzt sehen wir den Junioren-Weltmeister. Andy Plank hat gerade in Garmisch Gold geholt, hier hat er aber ganz andere Konkurrenz. Klarer Rückstand, für ihn bringt das eine Menge Erfahrung.



13:11 - Innerhofer, Christof (ITA):

Sein Landsmann Innerhofer sollte da ein ganz anderes Kaliber sein. Stark fährt er im Mittelteil, da, wo es steil und kurvig ist. Aber das allein reicht nicht und so wird Innerhofer hier nur Dritter.



13:12 - Jerman, Andrej (SLO):

Olsson bleibt also vorne, nun versucht sich Andrej Jerman an dessen Zeit. Aber im nebligen ersten Stück hat der Schwede seinen Heimvorteil ausgenutzt. Jerman fällt zurück und kann nicht mehr zulegen. Siebter.



13:13 - Heel, Werner (ITA):

Werner Heel jubelt im Ziel - aber auch er hat die Bestzeit haarscharf verpasst. Immer knapp an der Marke von Olsson dran fehlen dem Italiener im Ziel zwei Hundertstel - aber er freut sich dennoch. Gute Fahrt!



13:14 - Büchel, Marco (LIE):

Marco Büchel, mehr Erfahrung kann man kaum haben als er. Aber hier passt es nicht, auch der Liechtensteiner fällt kontinuierlich zurück und muss als aktuell Neunter wohl auf Weltcup-Punkte verzichten.



13:16 - Janka, Carlo (SUI):

Carlo Janka nun. Was kann der Newcomer des Jahres hier ausrichten? Oben gut dabei, aber dann ein Fahler, das wirft ihn doch weit zurück. Nur Zehnter damit.



13:17 - Cuche, Didier (SUI):

Jetzt gilt es langsam. Für Cuche muss ein absolutes Top-Ergebnis herausspringen, sonst ist der Gesamtweltcup weg. Oben vorne, aber ganz knapp. Tolle Position für den Schweizer, auch beim Sprung extrem elegant. Bestzeit! Cuche zeigt seinen Ski-Trick - er hat vorgelegt.



13:18 - Hoffmann, Ambrosi (SUI):

Und noch ein Schweizer. Ambrosi Hoffmann zeigt kein schlechtes Rennen, hat hier aber keine Chance, den Landsmann an der Spitze abzulösen. Rang fünf also.



13:19 - Sullivan, Marco (USA):

Nun kommt Marco Sullivan, doch der hat mit der Entscheidung auch nichts zu tun. Rang zwölf im Ziel.



13:20 - Kröll, Klaus (AUT):

Die Entscheidung - Teil eins. Klaus Kröll fährt. Oben ganz knapp vorne. Aber dann ein Problem und eine halbe Sekunde Rückstand. Das wird nicht mehr reichen! Sechster! Walchhofer hat die Kugel sicher!



13:22 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Jetzt kommt Svindal und der ist oben sehr stark. Leichter Fehler, aber der Norweger ist extrem schnell! Was für eine Linie! Das müsste reichen für eine Bestzeit! Svindal schlägt Cuche! Führungswechsel also.



13:23 - Defago, Didier (SUI):

Kann Defago nun an seine Leistung aus Wengen oder Kitzbühel anknüpfen? Nein, das ist ein anderer Defago heute, da lässt er doch einiges vermissen. Achter Platz.



13:24 - Osborne-Paradis, Manuel (CAN):

Osborne-Paradis hat erst vor wenigen Tagen gewonnen. Probleme hat er in den Kurven, verliert bis nach der Traverse eine glatte Sekunde. Im Gleitstück holt er noch eine Zehntel auf - dennoch nur Neunter.



13:26 - Walchhofer, Michael (AUT):

Nun kommt der Auftritt des Champions. Der kann jetzt ganz locker sein, aber da reißt es den Ski weg, ein Schlag und Walchhofer - ist am Tor vorbei! Was für eine Triumphfahrt - der beste Abfahrer des Jahres muss jetzt am Streckenrand ins Ziel rutschen. Das hätte er sich wohl anders vorgestellt!



13:27 - Walchhofer, Michael (AUT):

Der Ausfall Walchhofers ändert aber nichts, denn Klaus Kröll holt zuwenig Punkte hier. Die Kristallkugel geht nach Zauchensee, zum dritten Mal bereits. Glückwunsch daher!



13:29 - Fill, Peter (ITA):

Nun gilt es für Peter Fill. Er fährt für seinen Sportwagen, das ist eine ganz eigene Motivation. Leicht zurück oben. Aber da ist noch alles drin. Aber der Mittelteil kostet ihn das Luxusgefährt, sieben Zehntel lässt er hier liegen. Im Ziel ist es eine Sekunde - das Auto muss warten.



13:30 - Guay, Erik (CAN):

Erik Guay, bereits der vierte Kanadier in diesem Finale. Ein Fehler kostet in etwas eine halbe Sekunde, danach läuft es richtig gut und er schiebt sich an Position fünf!



13:31 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich ist der nächste. Der muss unter die besten 15 kommen, um hier zu punkten. Oben leicht zurück, die Verkürzung kommt ihm entgegen. Zwölfter im Ziel - das dürfte also Punkte geben für den Blitz aus Pitz.



13:33 - Streitberger, Georg (AUT):

Sturz für Georg Streitberger! Kleiner Schlag, in dieser Kurve ist auch Walchhofer gestrauchelt! Er kommt in Innenlage und rutscht weg. Das ist aber wohl gut ausgegangen.



13:35 - Baumann, Romed (AUT):

Landsmann Romed Baumann ist der nächste. Aber diese Fahrt ist zu verhalten, um ein Ausrufezeichen hier zu setzen, da hat Raich zuvor viel besser ausgesehen. Nur Platz 21.



13:36 - Kostelic, Ivica (CRO):

Kostelic fährt wie Raich um den Gesamtweltcup. Es zählt also nur ein Ergebnis unter den besten 15. Aber der Rückstand ist höher als bei Raich zuvor. Kann er unten zulegen? Nein! 16. - das war knapp vorbei!



13:38 - Theaux, Adrien (FRA):

Adrien Theaux ist bereits der letzte Starter heute. und das ist ein richtig guter Lauf für den Franzosen! Rang sechs, was für ein schöner Saisonabschluss für ihn.



13:39 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Damit ist der Sieger des Tages Aksel Lund Svindal! Auf Platz zwei holt Didier Cuche ebenso wertvolle Zähler für die große Kugel. Glückwunsch an beide!



13:39 - Olsson, Hans (SWE):

Dritter wird der Lokalmatador Hans Olsson - Heimvorteil also genutzt. Damit wird die Stimmung in Are gut sein heute abend.



13:41 - Walchhofer, Michael (AUT):

Der Abfahrts-Weltcup geht an Michael Walchhofer, trotz dessen Ausfalls. Klaus Kröll hat seine Chance damit verpasst. Gratulation an den neuen Champion!



13:42:

Morgen geht es in Are schon weiter, dann steht der Super-G an. Die Herren starten um 9:30 Uhr. Bis dahin!