Die Herrenabfahrt im Rahmen der FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften der Junioren in Garmisch-Partenkirchen wurde wegen Nebels abgesagt - insbesondere im oberen Streckenteil der Kandahar war die Sicht zu schlecht.

Schlechte Wetterprognosen
Ein Start am geplanten Renntag, dem 3. März, wäre bis spätestens 14:30 Uhr möglich gewesen, die Wetterbedingungen und die Prognosen waren aber wenig vielversprechend, sodass sich die Jury aus Sicherheitsgründen für eine Verlegung entschieden des Wettbewerbs entschied. Die Entscheidung über den neuen Renntermin wird am Nachmittag im Rahmen des "Team Captains Meetings" gefällt.



Die Abfahrt wäre der Auftakt der Junioren WM für die Herren gewesen, die Damen haben bereits die technischen Wettbewerbe absolviert. Dabei gewann Viktoria Rebensburg den Titel im Riesenslalom, die Schweizerin Denise Feierabend holt Slalom-Gold.