20:01:

Am 1. März kann die Entscheidung im Slalom-Weltcup fallen. Holt der Führende Jean-Baptiste Grange die kleine Kugel? Wir berichten live vom Slalom in Kranjska Gora, der um 9 Uhr beginnt.



08:32:

Willkommen aus Kranjska Gora zum heutigen Slalom der Herren. Vielleicht fällt heute sogar die Entscheidung über die kleine Kristallkugel.



08:36 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Jean Baptiste Grange trägt heute die eins, führt im Slalom-Weltcup mit 71 Punkten vor Ivica Kostelic und hat nach der verpatzten WM noch etwas gut zu machen. Ein Sieg heute würde ihm die kleine Kugel wohl vorzeitig sichern.



08:42 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ivica Kostelic zeigte sich zuletzt etwas außer Form. Seine Rückenprobleme behindern den Kroaten, der daher auch die Führung im Gesamtweltcup verspielen könnte. Kommt heute die Trendwende?



08:43 - Herbst, Reinfried (AUT):

Vielleicht ist daher der erste Verfolger von Grange der Österreicher Reinfried Herbst. Der war in den letzten Slaloms vor der WM der stärkste - und ließ beim Großereignis aus. Was geht heute?



08:44 - Pranger, Manfred (AUT):

Herbst hat starke Konkurrenz, vor allem im eigenen Lager. Weltmeister Manfred Pranger ist natürlich ein Sieganwärter heute. Zudem gilt es für Benjamin Raich, seine Position im Gesamtweltcup zu verbessern.



08:45 - Hirscher, Marcel (AUT):

Und zudem haben die Österreicher noch Supertalent Marcel Hirscher sowie Routinier Mario Matt, der allerdings in einer festen Formkrise feststeckt.



08:47 - Neureuther, Felix (GER):

Die Hoffnungen des DSV konzentrieren sich einmal mehr auf Felix Neureuther, der heute als Neunter ins Rennen geht. Kann er den vierten WM-Platz als Motivation mtnehmen und wieder ein Top-Ergebnis holen?



08:49:

Stefan Kogler ist nach einigen 'Nullern' in der Startliste zurückgefallen, er muss bis zur Nummer 51 warten, ehe er auf die Piste darf. Fritz Dopfer kommt als 65.



08:50:

Außerdem darf Philipp Schmid heute mal auf dieser Bühne ran. Wünschen wir dem jungen Deutschen viel glück bei der Premiere.



08:52 - Ligety, Ted (USA):

Einige Mitfavoriten müssen wir auf der Rechnung haben. Da wäre Ted Ligety, der gestern den Riesenslalom gewann. Und natürlich auch Manfred Mölgg, der hier bereits siegte.



08:56 - Lizeroux, Julien (FRA):

Und was ist mit den WM-Medaillengewinnern? Julien Lizeroux und Michael Janyk haben hier natürlich auch gute Chancen.



09:00 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Aber jetzt gilt es für Grange. Für ihn gilt es, vor dem letzten Slalom alles klar zu machen, damit ihm nicht ein ähnliches Schicksal droht, wie im letzten Jahr. da gab er einen ähnlichen Vorsprung noch aus der Hand.



09:01 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Und Grange ist gestartet. Oben gut im Rhythmus, aber im flacheren Mittelteil war das wohl nicht das Optimum. War das der Grange aus den ersten Rennen? Es wirkte verhalten.



09:02 - Herbst, Reinfried (AUT):

Jetzt gleich der erste Angreifer. Reinfried Herbst ist oben dran, kann dann aber zulegen. Da ist viel mehr Elan drin! Klare Bestzeit für Herbst.



09:04 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich ist oben flüssig unterwegs und liegt da knapp vorn. Dieser Hang liegt ihm doch! Unten auch eine gute Leistung von Raich, der die Bestzeit fast einstellt - da ist noch gar nichts entschieden.



09:05 - Kostelic, Ivica (CRO):

Nun kommt Kostelic - und der steht unter Druck nach den letzten Ergebnissen. Das merkt man auch seinem Fahrstil heute an, es wirkt verkrampft, es fehlt die Lockerheit und der Schwung und das ist doch zuviel Rückstand. Rang vier.



09:07 - Mölgg, Manfred (ITA):

Manfred Mölgg muss nicht taktieren, der will nur angreifen. Bestzeit oben. Dann aber etwas spät, beim nächsten Tor geht er zu sehr in Innenlage und rutscht weg - so schnell geht es eben im Slalom. Der erste Favorit ist weg.



09:09 - Lizeroux, Julien (FRA):

Julien Lizeroux hat auch nichts zu verlieren. Oben gut dabei aber unten gibt er alles und macht das Ding hier richtig spannend. Zwei Hundertstel hinten - Dritter! Das wird ein tolles Finale.



09:10 - Pranger, Manfred (AUT):

Der Weltmeister. Manfred Pranger wird hier um den Sieg mitfahren. oben leuchtet die Zeit grün auf, aber zwei kleinere Fehler baut er noch ein. Aber vier Zehntel nur zurück - da ist noch alles drin.



09:11 - Janyk, Michael (CAN):

Wo steht Janyk? Der Bronzemedaillengewinner fährt hier gut durch und hat damit noch eine gute Ausgangsbasis. Er platziert sich ähnlich wie Grange.



09:12 - Neureuther, Felix (GER):

Oben ist das etwas zu wild, wie Neureuther hier einsteigt. Im Flachstück findet er aber seinen Rhythmus wieder und legt dann eine wirklich gute Fahrt hin. Er ist dabei! Vierter Platz, zeitgleich mit dem Weltmeister.



09:14 - Myhrer, Andre (SWE):

Auch der Schwede Andre Myhrer lässt sich hier nicht lange bitten. Sehr schön und sehr sauber carvt er ins Ziel und schiebt sich sogar noch um eine Hundertstel vor Pranger und Neureuther. Das wird extrem spannend im Finale!



09:15 - Rocca, Giorgio (ITA):

Patzer von Giorgio Rocca im letzten Steilstück, da stellt er einmal komplett quer und verabschiedet sich beim Kampf um den Tagessieg.



09:16 - Hirscher, Marcel (AUT):

Marcel Hirscher hat wie immer eine tolle Position, steht mit dem Oberkörper gerade und lässt unten die Beine fliegen. Oben Bestzeit! Dann kommt er in Rücklage, korrigiert, das hat kaum gekostet. Und im Ziel? Vierter! Mit drei Hundertstel Rückstand. Knapper kann das nicht mehr werden!



09:18 - Thaler, Patrick (ITA):

Zu verhalten ist diese Fahrt von Patrick Thaler, da hat er mit den Besten heute nichts zu tun. 1,5 Sekunden, das ist zuviel.



09:19 - Hargin, Mattias (SWE):

Mattias Hargin ist oben bei den Leuten. Reiht er sich auch in das Spitzenquartett ein? Etwas verliert er im Steilhang, aber sechs Zehntel sind nicht so viel. Auch er kann noch aufs Stockerl vorfahren.



09:21 - Matt, Mario (AUT):

Mario Matt nun, und der hat etwas gut zu machen. Kleiner Fehler, jetzt darf er sich nicht rausbringen lassen. Perfekt ist das noch nicht - und matt schüttelt auch den Kopf im Ziel. 77 Hundertstel fehlen. Damit nur Platz elf.



09:23:

Das Fazit nach den besten 15: Das wird ein extrem enges Finale! Die ersten sieben trennen keine vier Zehntel, damit sind Grange und Kostelic schon recht weit weg von der Spitze. und es kommen noch einige Gute!



09:24 - Ligety, Ted (USA):

Ted Ligety zum Beispiel. Gestern hat er gewonnen und wieder leuchtet eine Zwischenbestzeit auf - aber dann verabschiedet sich der Amerikaner aus dem Wettbewerb. Erneut ein Ausfall für ihn.



09:25 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Silvan Zurbriggen hält hier die Schweizer Fahne hoch - der Slalom ist und bleibt die Problemdisziplin der Eidgenossen. Auch Zurbriggen kann das nicht ändern und stellt sich hinten an. Platz 14.



09:26 - Vajdic, Bernard (SLO):

Heimspiel für Bernard Vajdic - und auf dem Haushang schlägt der sich richtig gut. Das Publikum belohnt die gute Zwischenzeit mit viel Lärm, aber der Slowene verliert noch bis ins Ziel. Zwölfter.



09:28 - Brolenius, Johan (SWE):

Johan Brolenius hätte bei der WM ja beinahe für eine Sensation gesorgt, schied aber dann noch aus. Hier läuft es weniger rund und mit etwas über einer Sekunde findet man sich heute jenseits der besten zehn wieder.



09:29 - Missilier, Steve (FRA):

Schauen wir auf Steve Missilier, der gut fährt, aber nichts ganz vorne mitmischen kann. Rang 14 für ihn derzeit.



09:31 - Razzoli, Giuliano (ITA):

Razzoli müssen wir beachten, der ist gut drauf. Oben gleich mit Zwischenbestzeit! Und das sieht auch im Mittelteil gut aus - legt der hier eine Bestzeit hin? jawohl! Razzoli geht in Führung - das ist ein starker Auftritt des Italieners.



09:33 - Valencic, Mitja (SLO):

Mitja Valencic startet wohl nicht. Nach ihm fädelt Landmann Dragsic ein und scheidet aus. Das war nicht im Sinne der Fans vor Ort.



09:35 - Myhre, Lars (NOR):

Lars Elton Myhre ist in den erste Toren schlicht zu unbeweglich. Auf die Piste kann er diesen Rückstand nciht schieben, nach Razzolis Bestmarke. Schwache Fahrt, 20. Platz.



09:36 - Byggmark, Jens (SWE):

Was macht Byggmark? Der Schwede setzt seine Formkrise hier nahtlos fort. Da reihen sich Fehler aneinander. Platz 20 ist für den doppelten Kitz-Sieger früherer Jahre eine Pleite.



09:37 - Bechter, Patrick (AUT):

Von Patrick Bechter erwarten wir mehr. Oben gut unterwegs, dann aber doch etwas zu wenig auf Zug in den letzten Toren. Damit 16. derzeit.



09:39 - Gini, Marc (SUI):

Marc Gini hat auch allen Grund, mit dieser Saison zu hadern. Oben bereits etwas zurück, danach durchaus passabel unterwegs, aber eine Top-Fahrt ist das auch wieder nicht. Rang 16 - da ist noch Luft nach oben.



09:40 - Hörl, Wolfgang (AUT):

Wolfgang Hörl ist angeschlagen - Wunderdinge dürfen wir von ihm daher nicht erwarten. Aber diese Fahrt ist doch sehr ordentlich, nur eine knappe Sekunde lässt er liegen und ist damit auf einem Niveau mit Matt oder Janyk.



09:41 - Imboden, Urs (MDA):

Urs Imboden hat sich wieder unter die besten 30 in der Startliste vorgekämpft. Und auch heute hat der Wahl-Moldawier wieder Chancen, bester gebürtiger Schweizer zu werden. 19. derzeit - der zweite Lauf damit gesichert.



09:42 - Cochran, Jimmy (USA):

Ins Finale kommt Jimmy Cochran auch, das ist klar. Zufrieden ist er mit Rang 19 aber nicht. Er hatte mal auf einen guten ersten Lauf gehofft. Im Zweiten ist er dagegen öfters schnell.



09:45 - Svindal, Aksel Lund (NOR):

Bei so einem engen Ergebnis dürfte es für Aksel Lund Svindal schwer werden, ins Finale zu kommen. Er braucht jeden Punkt für den Gesamtweltcup. Wo landet er? Fast drei Sekunden zurück, letzter damit. Er kann für heute die Koffer packen.



09:46 - Innerhofer, Christof (ITA):

Nun Christof Innerhofer, der hier eine gute Slalom-Leistung abrufen kann und zunächst 20. wird. Damit werden wir den Italiener wohl wiedersehen.



09:47 - Berthod, Marc (SUI):

Gestern ein Hoffnungsschimmer im Riesenslalom-Finale - heute wieder eine Nullnummer. Marc Berthod reiht sich in die Liste der Ausfälle ein.



09:48 - White, Trevor (CAN):

Auch der Kanadier Trevor White kann sofort packen gehen, als aktuell Letzter kann er sich keine Hoffnungen auf den Finaleinzug machen.



09:50 - Mermillod, Thomas (FRA):

Nun sehen wir zwei Franzosen. Thomas Mermillod muss hier bangen - Rang 25 für ihn. das wird sicher eng. Landsmann Anselmet bleibt hinter ihm zurück und dürfte es damit eher nicht schaffen.



09:51 - Cousineau, Julien (CAN):

Die nächsten beiden Fahrer sind sehr interessant: Julien Cousineau ist hier durchaus etwas zuzutrauen. Der Kanadier liegt bis zum Mittelteil klar auf Finalkurs. Aber die letzten Tore sind nicht perfekt - er fällt auf Platz 26 zurück und ärgert sich.



09:52 - Sasaki, Akira (JPN):

Nun Sasaki, der wieder Harakiri fahren wird. Er kommt selten durch, aber wenn, dann ist er schnell. Und das hier kommt ihm entgegen. Gute Fahrt. Nicht ohne Fehler, aber Rang 15! Das ist eine gute Chance auf einige Punkte.



09:53 - Kryzl, Krystof (CZE):

Kryzl kann das auch, ist aber im Flachstück zu unbeweglich - und Fehler verzeiht dieser Kurs nicht. Kryzl greift an - und scheidet aus.



09:55 - Jitloff, Tim (USA):

Tim Jitloff kommt nur wenige Tore weit, vor ihm zeigt Landsmann Kelley eine schwache Leistung. Die Amerikaner werden heute nicht feiern.



09:56 - Yuasa, Naoki (JPN):

Naoki Yuasa jetzt, der mit knapp 1,8 Sekunden schon fast draußen ist, so eng ist das Klassement beisammen. Noch ist der Japaner als aktuell 27. aber im Finale dabei.



10:00 - Vogel, Markus (SUI):

Gute Fahrt des Schweizers Markus Vogel, der hier noch auf den 21. Platz vorstößt. Die Piste lässt also noch einiges zu. Sandro Viletta hatte zuvor das Ziel nicht erreicht.



10:04 - Kogler, Stefan (GER):

Aber es wird immer schwerer, unter die besten 30 zu kommen. Drei Fahrer am Stück scheiden jetzt aus - was macht Kogler? Mehr als zwei Sekunden darf er nicht verlieren.



10:04 - Kogler, Stefan (GER):

Auch Kogler erwischt es, erneut keine Punkte für den zweiten Mann im deutschen Slalom-Team. Schade.



10:05 - Razzoli, Giuliano (ITA):

Fassen wir zusammen: Razzoli hat sich hier an die Spitze gesetzt, aber er hat eine Meute an Verfolgern im Nacken. Herbst, Raich, Lizeroux und Hirscher sind keine zwei Zehntel hinter ihm. Aber das ist noch nicht alles.



10:05 - Neureuther, Felix (GER):

Mit einer halben Sekunde Rückstand folgt ein Trio mit Myhrer, Neureuther und Pranger. Und dahinter lauern Hargin, Grange, Janyk und Matt, alle noch keine Sekunde hinter der Bestzeit. Spannender kann es also kaum werden!



10:05:

Das Finale beginnt um 12.15 Uhr - wir berichten natürlich live. Bis gleich!



12:05:

Willkommen zurück in Kranjska Gora, wo es gleich beim Slalom-Finale zur Sache gehen wird. So eng war es noch nie in diesem Winter - hier kann noch alles passieren.



12:06:

Und das unter besonderen Bedingungen. Zum einen ist es etwas wärmer geworden, der Kurs wird damit zwangsläufig weicher, der Vorteil liegt bei den ersten Startern.



12:08 - Hörl, Wolfgang (AUT):

Und die haben nur wenig Rückstand. Brad Spence als 30. fehlt 1,86 Sekunden auf den Führenden Razzoli. Spätestens ab Wolfgang Hörl ist wohl alles drin.



12:11 - Neureuther, Felix (GER):

Und vorne ist das Feld ganz dicht. Razzoli könnte hier einen Sieg holen, aber er wird gejagt - auch noch von Felix Neureuther. Nur, wer sich hier voll überwindet und keine Fehler macht, kann gewinnen.



12:11 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Längst wird aber auch taktisch gefahren. Grange hat im ersten Durchgang schon nicht alles gegeben . noch so ein Lauf, und seine Führung ist wohl zusammengeschmolzen. eine Frage der Nerven!



12:13 - Kostelic, Ivica (CRO):

Auch der Gesamtweltcup-Führende Kostelic hat gepatzt, das ist die Chance für Reinfried Herbst und Benjamin Raich. Aber auch die Österreicher müssen ihren Finallauf erst ins Ziel bringen!



12:16 - Spence, Brad (CAN):

Brad Spence aus Kanada eröffnet also das Finale. Der Lauf ist recht rund gesetzt, etwas drehender als im ersten Lauf. Spence kommt gut durch und wird her Punkte machen.



12:18 - Mermillod, Thomas (FRA):

Für Thomas Mermillod vernichtet ein früher Patzer die Hoffnungen auf eine Bestzeit - Chance vertan auf der noch fast jungfräulichen Piste.



12:19 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Auch Silvan Zurbriggen hat es nur knapp geschafft in diesen zweiten Lauf. Bis zur letzten Zwischenzeit ist er dran, aber Spence war unten schneller und bleibt vorne.



12:20 - Albrecht, Kilian (BUL):

Kilian Albrecht kommt gut rein, baut seinen Vorsprung aus, dann beim Übergang etwas lang auf der Kante, danach ist der Rhythmus etwas raus. Albrecht geht zu hart rein und fällt zurück auf Platz drei.



12:22 - Thaler, Patrick (ITA):

Patrick Thaler hat gerade mal 16 Hundertstel Vorsprung und das wird ganz eng werden. Spence war vor allem unten schnell und hält seine Führung. Thaler um neun Hundertstel geschlagen - Zweiter.



12:23 - Kostelic, Ivica (CRO):

Nun aber Kostelic. Der muss jetzt vorlegen! Oben dabei, aber kann er den Kanadier abfangen? Es reicht! Laufbestzeit, wenn auch nur knapp - und der Kroate freut sich.



12:24 - Imboden, Urs (MDA):

Urs Imboden zeigt uns keinen guten zweiten Lauf, er will wohl vor allem den Ausfall vermeiden. Das kostet eine Sekunden und wirft ihn auf Rang sechs zurück.



12:25 - Leino, Jukka (FIN):

Jukka Leino rutscht im flachen Teil weg und verliert Tempo und Zeit. Schade - da hatte er sich eine exzellente Ausgangsbasis geschaffen. Rang acht.



12:28 - Innerhofer, Christof (ITA):

Christof Innerhofer ist ein guter Allrounder, kann aber nicht mit der guten Fahrt von Kostelic mithalten. Rang sechs für den Italiener, damit ist Spence immer noch auf Position zwei.



12:28 - Vogel, Markus (SUI):

Das ist auch ein Zeichen der weicher werdenden Piste. Markus Vogel lässt 1,5 Sekunden liegen und wird damit auch nur Achter.



12:30 - Cochran, Jimmy (USA):

Jimmy Cochran bringt nur zwei Zehntel mit und versucht sich im typisch amerikanischen Stil, sitzt sehr weit hinten. Auch das bringt ihn nicht an die Spitze - Rang fünf.



12:31 - Bechter, Patrick (AUT):

Patrick Bechter carvt etwas weniger aggressiv als das hier sein müsste, hat mit dem runden Kurs auch seine Probleme und muss daher im Ziel mit Rang zehn Vorlieb nehmen. Kostelic und Spence klettern Platz um Platz nach oben.



12:32 - Gini, Marc (SUI):

Jetzt wird es aber eng für die Führenden, denn Marc Gini lässt es oben krachen, das ist wirklich viel besser als noch im ersten Durchgang. Unten aber etwas zu hart, damit nur Vierter.



12:33 - Missilier, Steve (FRA):

Missilier sucht eine sehr enge Linie, ist aber auch sehr hart unterwegs, das erweist sich nicht als schnell. Auch der Franzose wird nur Neunter.



12:34 - Brolenius, Johan (SWE):

Brolenius hat das Zeug, um Kostelic abzulösen. Aber auch sein Vorsprung ist begrenzt. Dann Rücklage, er greift an, holt das aber nicht wieder raus. Der Schwede ärgert sich!



12:36 - Kostelic, Ivica (CRO):

Eins ist klar: Kostelic und Spence werden zu den Siegern des Finallaufes gehören, beide haben zweistellig an Plätzen gut gemacht. Aber jetzt geht es langsam um den Tagessieg.



12:37 - Sasaki, Akira (JPN):

Akira Sasaki. Einmal kam er schon durch - zweimal gelingt ihm das selten in Folge. Verhaltener Beginn, er fährt mit Handbremse. erst in den letzten Toren gibt er Gas und wird so noch Vierter.



12:39 - Vajdic, Bernard (SLO):

Lokalmatador Vajdic bringt nun doch eine halbe Sekunde mit. Der Schnee spritzt schon etwas weg. Oben rund unterwegs, aber die Hälfte hat er noch. Das ist viel weicher, als bei den Fahrer zuletzt. Und es reicht! Vajdic reckt die Ski in die Höhe und freut sich mit den Fans. Er ist vorne!



12:41 - Hörl, Wolfgang (AUT):

Wolfgang Hörl nun und ihm fehlen nach vorne weniger als ein Sekunde - aber er hat auch nur wenig Vorsprung. Direktere Linie, auch wieder härter und so ist schnell Rückstand da. Hier braucht es die Frühlingslinie!



12:42 - Matt, Mario (AUT):

Ein Mann wie Mario Matt hat diese Erfahrung und kann mit den Bedingungen umgehen. Oben baut er aus, das lässt sich gut an. Und er bringt es ins Ziel! Der Adler hat wieder Flügel bekommen und steht an der Spitze.



12:44 - Janyk, Michael (CAN):

Michael Janyk hat kaum Vorsprung und versucht, das hier auszubauen, aber das wird so nicht gelingen. Janyk ist Vierter!



12:45 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Was ist mit Grange? Weggerutscht! Was für ein Bock, das wirft ihn weit zurück, das ist wieder ein Nervenproblem. Wahnsinn, er hat es weggeworfen und wird nur 21. Damit ist der Kampf um die kleine Kristallkugel wieder völlig offen.



12:47 - Hargin, Mattias (SWE):

Hargin ist der nächste, kleiner Fehler in der Mitte, das ist er zunächst hinten. Unten läuft es bessre, flüssiger für den Schweden, aber es reicht nicht ganz für die Spitze! Zweiter, Matt bleibt vorn.



12:48 - Pranger, Manfred (AUT):

Nun kommt der Weltmeister - und nachdem Grange ausgelassen hat kann der sich sogar Chancen auf die Slalom-Kugel ausrechnen. Dafür muss jetzt aber alles passen.



12:50 - Pranger, Manfred (AUT):

Pranger gegen Matt - ein weltmeisterliches Duell. Schnell geht es los - Vorsprung gehalten. Kleiner Fehler im Steilhang, jetzt wird es eng - es reicht nicht, Matt bleibt um sieben Hundertstel vorn. Pranger zeitgleich mit Hargin.



12:51 - Neureuther, Felix (GER):

Neureuther ist der nächste. Oben wieder nicht perfekt, drei Zehntel sind weg. Aber im Steilhang fühlt er sich wohl, längst nicht so unruhig wie zuletzt und das zahlt sich aus. Führung! Der Deutsche jubelt. Das war gut!



12:53 - Myhrer, Andre (SWE):

Sechs stehen noch oben. Myhrer oben etwas besser, aber das muss der Schwede jetzt ins Ziel bringen. Übergang Steilhang nicht perfekt - der Vorsprung ist weg. Unten wieder gut, aber es reicht nur zum fünften Platz. Ist das eng hier und heute!



12:54 - Hirscher, Marcel (AUT):

Hirscher ist extrem beweglich - so kennt man ihn. Aber das ist auch fehleranfällig Oben aber sehr schnell, dann im Steilhang aber weniger direkt und doch zu weit vond en toren weg. Hirscher fällt zurück. Fünfter!



12:56 - Lizeroux, Julien (FRA):

Lizeroux kommt nun, der hat gar nichts zu verlieren. Ausheber, er springt herum, fast ein Ausfall! Aber das hat er toll weggesteckt. Volles Risiko, das ist Angriff pur, das ist ein Sieglauf - wenn er nicht ausscheidet. Er bringt ihn durch! Klare Führung. Lizeroux hat vorgelegt!



12:58 - Raich, Benjamin (AUT):

So kann Raich eigentlich nicht fahren. Aber oben baut er aus, dann im Steilhang aber weit weniger agil als der Franzose. Keine Bestzeit wird das, soviel ist sicher. Aber was wird es? Rang drei!



12:59 - Herbst, Reinfried (AUT):

Herbst nun, der muss Grange Punkte abnehmen, muss es durchbringen. Hat er die Nerven? Nein, Ausfall, das ist natürlich die Höchststrafe für Herbst! Schon früh treibt es ihn raus, am Tor vorbei. Chance vertan! Die Kristallkugel ist für ihn jetzt außer Reichweite.



13:00 - Razzoli, Giuliano (ITA):

Aber wer gewinnt hier? Razzoli? Oben vorne, guter Einstieg. Aber unten war Lizeroux so stark. Razzoli zeigt nicht so viel Risiko, das wird nicht reichen. Razzoli wird Zweiter!



13:01 - Lizeroux, Julien (FRA):

Julien Lizeroux gewinnt diesen denkwürdigen Slalom, Giuliano Razzoli wird Zweiter und Felix Neureuther Dritter. Das ist ein tolles Resultat für den Partenkirchener.



13:03 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich auf vier ist der beste Österreicher heute, Mario Matt wird Fünfter. Im Slalom-Weltcup wird es nun wieder interessant.



13:07 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Trotz Rang 29 hat Grange weiterhin alle Chancen auf die Kugel - denn seine Konkurrenten haben auch gepatzt. Kostelic kommt etwas heran, wird immerhin noch Elfter. Manfred Pranger hat noch eine rechnerische Chance auf den Slalom-Titel. Die Entscheidung fällt in Are!



13:08:

Zunächst schlagen die Herren aber in Kvitfjell auf. Am 6. März steht dort die erste von zwei Abfahrten an, es folgt zudem ein Super-G. Wir melden und von dort wieder zurück!