© Atomic
Kurz nach den Rennen in Tarvisio (ITA) stand für die alpinen Damen im Ski-Weltcup bereits das nächste Training an. In Bansko (BUL) ging der erste Testlauf für die beiden Abfahrten über die Bühne. Dabei überzeugte Andrea Fischbacher (AUT), die mit 01:46.44 Minuten deutlich die schnellste Zeit fuhr. Mit 1,54 Sekunden Rückstand kam Fabienne Suter (SUI) auf den zweiten Rang vor ihrer Teamkollegin Lara Gut (+ 1,71).

Riesch auf Rang fünf
Auf der schweren 'Banderiza' Piste in Bansko kam auch DSV-Athletin Maria Riesch gut zurecht und war mit 1,96 Sekunden Rückstand Fünfte. Zwei Hundertstel dahinter platzierte sich Weltmeisterin Lindsey Vonn auf Rang sechs. Gina Stechert, die in Tarvisio vor wenigen Tagen ihren ersten Weltcupsieg einfuhr, war als 28. schon 4,74 Sekunden zurück. Auch Anja Pärson war weit hinten zu finden und rangierte nur einen Platz vor Stechert.

Drei Speedrennen in Bansko
Am Donnerstag fahren die Damen in Bansko noch ein Training, bevor sie dann von Freitag bis Sonntag zwei Abfahrten und einen Super-G absolvieren. Insgesamt sind also 300 Weltcuppunkte zu vergeben.