© Stephan Cooper/Rolex
Der doppelte Abfahrtssieger Didier Defago hat die Wahl zum ski2b Sportler des Monats Januar für sich entschieden. Seine Siege in Wengen und Kitzbühel sorgten für einen recht klaren Wahlausgang: Defago erhielt über 44 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Vonn wieder Zweite
Bereits in der Entscheidung für den November war Lindsey Vonn im Titelrennen, damals scheiterte sie an Hermann Maier. Im Januar war das Rennen weit weniger knapp. Defago lag deutlich vorne, der Rest der Nominierten teilte sich die Gunst der User auf. Vonn war damit 'Best of the Rest', wird aber im Februar nach ihren zwei Goldmedaillen bei der WM sicher erneut nominiert werden.

Gisin belegt Rang drei
Die Schweizer schnitten nicht nur bei der WM gut ab, auch im ski2b Uservoting kommen sie gut weg. Dominique Gisin belegte den dritten Rang, nur knapp hinter Vonn. Damit landet sie noch vor Reinfried Herbst, Anja Pärson und Klaus Kröll, die ebenfalls zur Wahl standen.

Das Ergebnis in Zahlen: (Werte gerundet)
1. Didier Defago, 44,4 %
2. Lindsey Vonn, 18,6 %
3. Dominique Gisin, 14,8 %
4. Reinfried Herbst, 11,1 %
5. Anja Pärson, 7,4 %
6. Klaus Kröll, 3,7 %